Ausbildungsmesse abgesagt
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Laer -

Der stellvertretende Bürgermeister und Vorsitzende des Dorfmarketingvereins, Gerrit Thiemann, sagte den Geschäftsführern der Firma Baumeister Danke dafür, dass sie sich bereit erklärt hatten, die Ausbildungsmesse in ihren Räumen stattfinden zu lassen. Die Messe musste abgesagt werden. Thiemann hofft, das das Angebot mit der Messe dort zu Gast sein zu dürfen, weiterhin gilt,

Donnerstag, 02.04.2020, 21:43 Uhr aktualisiert: 06.04.2020, 18:28 Uhr
Gerrit Thiemann (r.) stellvertretender Bürgermeister aus Laer, dankte den Geschäftsführern der Firma Baumeister, Sylvia Segeler und Dietmar Baumeister, dafür, dass sie ihre Halle für die nun abgesagte Ausbildungsmesse zur Verfügung stellen wollten.
Gerrit Thiemann (r.) stellvertretender Bürgermeister aus Laer, dankte den Geschäftsführern der Firma Baumeister, Sylvia Segeler und Dietmar Baumeister, dafür, dass sie ihre Halle für die nun abgesagte Ausbildungsmesse zur Verfügung stellen wollten. Foto: Marion Fenner

Die Ausbildungsmesse der Sekundarschule Schöppingen, die am 17. Mai für Jugendliche der Orte Schöppingen und Horstmar und Laer in der Ausstellungshalle der Firma Baumeister in Laer stattfinden sollten, fällt aus. „Wir hatten uns sehr gefreut, dass die Firma Baumeister ihre Räumlichkeiten dafür zur Verfügung stellen wollte“, sagt der stellvertretende Bürgermeister und Vorsitzende des Dorfmarketingvereins, Gerrit Thiemann.

Thiemann fuhr jetzt mit einem großen Blumenstrauß zur Firma Baumeister, um den Geschäftsführern Sylvia Segeler und Dietmar Baumeister, auch im Namen von Klaus Brunstering aus Horstmar und Sabine Sitte von der Gemeinde Schöppingen sowie Andrea Florien von der Verwaltung aus Laer für ihre Bereitschaft zur Zusammenarbeit zu danken. Aufgeschoben muss ja nicht aufgehoben heißen. So hofft Thiemann, dass die Firma Baumeister ihre Halle im Gewerbegebiet für eine nachgeholte Messe im Herbst dieses Jahres oder für eine Neuauflage im kommenden Jahr erneut anbietet.

Die Firma Baumeister stellt Garne her zum Bündeln, Veredeln und Verpacken. Derzeit, so erklärt Dietmar Baumeister, laufe die Produktion von Bändern, die für Mundschutzmasken benötigt werden, auf Hochtouren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7354635?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker