Initiatoren laden zum Oster-Sofa-Shopping ein
Einkaufen von Zuhause

Laer -

Zum Oster-Sofa-Shopping laden die Initiatoren der Plattform laer-online.de am Gründonnerstag (9. April) und am Samstag (11. April) jeweils von 10 bis 18 Uhr ein. Unter dem Motto „Zuhause bleiben, Leben retten, Existenzen sichern“, läuft die Aktion, die gemeinsam mit den örtlichen Einzelhändlern ins Leben gerufen worden ist. Sie soll helfen, das Ewaldidorf in Zeiten der Corona-Krise lebendig zu halten.

Mittwoch, 08.04.2020, 17:25 Uhr aktualisiert: 09.04.2020, 15:34 Uhr
Am heutigen Gründonnerstag startet die Oster-Sofa-Shopping-Aktion, zu der die Plattform laer-online.de einlädt.
Am heutigen Gründonnerstag startet die Oster-Sofa-Shopping-Aktion, zu der die Plattform laer-online.de einlädt. Foto: Marion Fenner

Oster-Sofa-Shopping, heißt die Aktion, die dieInitiatoren der Plattform laer-online.de gemeinsam mit den Einzelhändlern ins Leben gerufen haben. Am heutigen Gründonnerstag und am Samstag (11. April) wird es jeweils von 10 bis 18 Uhr einen exklusiven Oster-Shopping-Event geben. Und zwar von Zuhause sagt Manfred Kluthe, der im Beisein des stellvertretenden Bürgermeisters Gerrit Thiemann und mehreren Einzelhändlern die Aktion jetzt noch einmal vorstellte.

„Unser Motto: Zuhause bleiben, Leben retten, Existenzen sichern“, betont Kluthe. Mit Tablet und Handy von der Couch aus Osterangebote shoppen, kräftige Rabatte oder exklusive Gutscheine vorfinden und ruck zuck selbst mit dem Fahrrad abholen oder sich liefern lassen oder später abholen – so einfach sei das.

Die Plattform laer-online.de wurde von Manfred Kluthe (Lehrer am Berufskolleg für Medientechnik) vor gut zwei Wochen, zu Beginn des Kontaktverbots innerhalb von nur zwei Tagen aus dem Nichts erschaffen, heißt es in einer Presseinformation. Die Idee für die Plattform kam aus einer Videokonferenz mit Benedikt Niehues (CDU-Ortsverband Laer-Holthausen) und dem UNL (Unternehmernetzwerk Laer), vertreten durch Dr. Reinhard Lülff und Klemens Mormann. „Wir wussten, dass wir schnell handeln müssen, damit unsere sympathischen Läden vor Ort durch die Geschäftsschließungen nicht den Bach runter gehen, wird Kluthe in der Mitteilung zitiert. Die Oster-Sofa-Shopping-Aktion ist nun ein weiterer Impuls aus der Runde der Initiatoren, die auch nun Mithilfe von Martin Setzkorn (Mediengestalter) bekommen haben. Das ist alles ehrenamtlich, betont Kluthe. Ohne die Unterstützung des gesamten Teams und den unglaublich guten Zusammenhalt vor Ort zwischen der Gemeinde mit dem stellvertretenden Bürgermeister Gerrit Thiemann, den Bürgern und den Kaufleuten und Unternehmern wäre das so nicht möglich gewesen.

Auch für die Zukunft sei es wichtig, mit kreativen Ideen und einer starken Online-Präsens vor Ort die Geschäfte und Gastronomien zu unterstützen und somit einen lebendigen Ortskern zu erhalten.

Für die nächsten Wochen gebe es noch mehrere Ideen, kündigt Kluthe an. „Ich finde diese Initiative von Manfred Kluthe und Benedikt Niehues ganz wichtig und richtig für Laer. Wir als Bürger und Kunden müssen die Einzelhändler gerade jetzt unterstützen, zumal wir auch besondere Angebote haben, die wir aktuell nutzen können“, sagt Ulrike Kluck vom Forum Einzelhandel Laer. Sie möchte alle Bürger ermuntern, die Angebote des Einzelhandels zu nutzen. Unter dem Motto: ,Wer nah kauft, denkt weiter!‘“.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7362797?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker