Bürgermeister auf dem Wochenmarkt
Gelungene Premiere für die Sprechstunde

Laer -

Bei herrlichem Sonnenschein erlebte die Sprechstunde des neuen Bürgermeisters Manfred Kluthe eine gelungene Premiere auf dem heimischen Wochenmarkt. Dort gab es genügend viel Platz für die Kunden, aber auch für jene Bürger, die das Gespräch mit dem Gemeindechef unter freiem Himmel gesucht haben. Der Gastgeber zeigte ein offenes Ohr für alle Besucher und versprach, nächsten Donnerstag wiederzukommen.

Donnerstag, 29.10.2020, 17:09 Uhr
Premiere für die Sprechstunde des neuen Bürgermeisters auf dem Wochenmarkt: Dazu begrüßt Bürgermeister Manfred Kluthe als erste Besucherin Veronika Neumann.
Premiere für die Sprechstunde des neuen Bürgermeisters auf dem Wochenmarkt: Dazu begrüßt Bürgermeister Manfred Kluthe als erste Besucherin Veronika Neumann. Foto: Sabine Niestert

Das Wetter könnte nicht besser sein. Die Sonne strahlt vom Himmel, als Bürgermeister Manfred Kluthe am Donnerstagvormittag zu seiner ersten Sprechstunde auf den Wochenmarkt einlädt. Bei zwölf Grad Außentemperatur genügt dem neuen Gemeindechef ein Jackett. Farblich dazu passend der blaue Schal und die Mund-Nasen-Maske, die für den Verwaltungschef selbstverständlich ist. Für einen schmückenden Blumenstrauß auf dem Stehtisch hat seine Sekretärin Britta Bens gesorgt.

Keine Frage, die Atmosphäre ist entspannt, zumal es nur kurze Schlangen vor den zwei Ständen auf dem Wochenmarkt gibt. Etwas abseits davon nimmt Manfred Kluthe seine erste Besucherin in Empfang, die den Bürgermeister um Hilfe bittet, weil sie unter ihrer Altersarmut leidet. Dabei habe sie 45 Jahre lang gearbeitet und „geklebt“, berichtet die Seniorin, die erklärt, dass zahlreiche Menschen dieses Problem hätten. Die Corona-Pandemie habe die Lage noch verschärft, weil viele Lebensmittel seit ihrem Ausbruch teurer geworden seien, klagt die Rentnerin. Der Bürgermeister verspricht zu helfen. Um auf die missliche Lage von Menschen hinzuweisen, die unter Altersarmut litten, könne man unter anderem auch die Bundeskanzlerin anschreiben. „Wir bleiben im Gespräch“, verabschiedet er die Frau. Hinter ihr, im angemessenen Abstand, wartet bereits der nächste Besucher, bei dem es schnell geht. Auch ein älteres Ehepaar nutzt den Austausch im Freien. Die gute Resonanz zeigt, dass es klug war, die Open-Air-Sprechstunde anzubieten. Die Premiere scheint jedenfalls geglückt zu sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7654271?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker