Laerer Blasorchester sagt geplante Weihnachtsgala ab
Corona verhagelt viele Auftritte

Laer -

Das Laerer Blasorchester hat jetzt entschieden, dass das traditionelle Adventskonzert in der Bartholomäuskirche aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden kann. Geplant war die beliebte Veranstaltung für den dritten Advent (13. Dezember). Im Laufen dieses Jahres mussten schon mehrere Auftritte der Musiker abgesagt werden – dazu gehörte beispielsweise das Frühjahrskonzert.

Sonntag, 22.11.2020, 13:28 Uhr aktualisiert: 23.11.2020, 16:37 Uhr
Auf das traditionelle Adventskonzert in der Pfarrkirche St. Bartholomäus muss in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie verzichtet werden. Die Verantwortlichen des Blasorchesters hoffen, dass es bald wieder eine Möglichkeit geben wird, öffentlich aufzutreten.
Auf das traditionelle Adventskonzert in der Pfarrkirche St. Bartholomäus muss in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie verzichtet werden. Die Verantwortlichen des Blasorchesters hoffen, dass es bald wieder eine Möglichkeit geben wird, öffentlich aufzutreten.

In vielen Bereichen haben die Musiker des Laerer Blasorchesters bereits mit großem Engagement ihr Vereinsleben an die aktuelle Pandemielage angepasst. Dass das traditionelle Adventskonzert in der Bartholomäuskirche in diesem Jahr wohl nicht stattfinden kann, war schnell klar. Nachdem bereits das Frühjahrskonzert, das schon mit viel Eifer vorbereitet worden war, und zahlreiche Auftritte in der Saison coronabedingt ausfallen mussten, wollten die Akteure nun endlich wieder vor Publikum musizieren.

Advent

Spätestens nach dem Gartenkonzert bei der Gaststätte Smeddinck waren alle Beteiligten zuversichtlich, eine Alternativveranstaltung zu ihrem Adventskonzert auf die Beine stellen zu können. So begannen auch die Vorbereitungen für die „Weihnachtsgala“. Diese sollte am am dritten Advent (13. Dezember) in der kleinen Turnhalle stattfinden. Der Vorstand plante. Ein neuer Probenraum musste her, da in der Aula der Werner-Rolevinck-Schule die vorgeschriebenen Abstände nicht eingehalten werden können. Eine Alternative fand man auf dem Hof der Familie Volkermann. Die Vorbereitungen konnten also beginnen: Dirigent Björn Schlüter stellte ein Programm zusammen, das Notenmaterial wurde bestellt und es wurde fleißig geprobt. Für die Veranstaltung in der Turnhalle wurde ein durchdachtes Hygienekonzept erarbeitet und mit dem Ordnungsamt abgestimmt.

Pfarrkirche

Umso ernüchternder war die Absage der geplanten Weihnachtsgala. „Die Vorbereitung eines solchen Konzertes benötigt immer sehr viel Engagement unserer Musiker, da will man natürlich auch die Ergebnisse präsentieren und, wie in diesem Fall, das Publikum auf Weihnachten einstimmen“, so die Vorsitzenden.

Nicht nur die Musiker des Hauptorchesters sind von dieser Situation betroffen. Auch die 40 Nachwuchsmusiker, die sich in der Ausbildung des Vereins befinden, stecken derzeit zurück. Vor- und Jugendorchester hatten bereits den Probenalltag wieder einkehren lassen – wenn auch mit Abständen und ohne die eigentlich geplanten Gemeinschaftsaktionen.

Proben

Für den Instrumentalunterricht ließen sich die Verantwortlichen schon im März Alternativen einfallen. Während die Coronaschutzverordnung diesen nicht erlaubte, unterrichteten einige Instrumentallehrer ihre Schüler über Videoanrufe.

Mittlerweile darf der Einzelunterricht wieder in den Räumlichkeiten des Blasorchesters am Marienhospital in Laer erteilt werden – natürlich nur unter Einhaltung strenger Schutzmaßnahmen, die mit dem Ordnungsamt abgestimmt wurden.

Trotz der aktuellen Umstände lassen sich die Vereinsmitglieder nicht entmutigen. Regelmäßig trifft man sich – wenn auch nur per Videokonferenz –, um in Kontakt zu bleiben und neue Ideen zu sammeln.

Die Vorfreude auf den nächsten Auftritt steigt immer mehr. Wann und in welcher Form dieser stattfinden wird, ist zwar noch ungewiss, doch bei so viel Engagement und Kreativität sollte bald eine Lösung gefunden werden, hoffen die Verantwortlichen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7689563?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker