Stärkung des Ortes
Gutschein für die Gemeinde

Laer -

Bürgermeister Manfred Kluthe will einen Gutschen für die Gemeinde Laer einführen, um den örtlichen Einzelhandel und die Gastronomie in den schwierigen Corona-Zeiten zu unterstützen. Der Impuls dazu kam vom Unternehmernetzwerk Laer und auch der Dorfmarketingverein sitzt mit im Boot. Gemeinsam will man die Kaufkraft im Ort binden.

Freitag, 19.02.2021, 18:59 Uhr
In der Adventszeit hat Laers Bürgermeister Manfred Kluthe bereits die Kampagne „Das Gute findet Innenstadt“ der Industrie- und Handwerkskammer Nord Westfalen unterstützt, die sich ebenfalls der Stärkung des lokalen Einzelhandels verschrieben hat.
In der Adventszeit hat Laers Bürgermeister Manfred Kluthe bereits die Kampagne „Das Gute findet Innenstadt“ der Industrie- und Handwerkskammer Nord Westfalen unterstützt, die sich ebenfalls der Stärkung des lokalen Einzelhandels verschrieben hat.

Um den Einzelhandel und die Gastronomie vor Ort gerade in den schwierigen Corona-Zeiten besonders zu stärken, plant Bürgermeister Manfred Kluthe einen digitalen Gemeinde-Gutschein einzuführen. Das teilte der Gemeindechef während der jüngsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses mit. Wie er dem Fachgremium berichtete, sei der Impuls vom Unternehmernetzwerk Laer ausgegangen. Zudem hätten sich Hans Wiens und Gerrit Thiemann als Verantwortliche des Dorfmarketingvereins mit der Idee befasst.

„Wir müssen etwas für den Einzelhandel tun, um die Kaufkraft an den Ort zu binden“, betonte der Bürgermeister, dem es wichtig ist, ein Signal zu setzen, um auf die Not der Geschäftsleute hinzuweisen und diese zu unterstützen. Vielleicht könne es ja zum Standard werden, zum Geburtstag einen Gutschein zu verschenken, hoffte der Hauptverwaltungsbeamte auf die Akzeptanz in der Bevölkerung. „Wir starten zunächst ein mal mit einer Verkaufsstelle“, kündigte der Bürgermeister weiter an.

Dass die Städte Ahaus und Steinfurt mit dem Gutschein bereits gute Erfahrungen gemacht hätten, bestätigte der ehemalige Geschäftsführer des Dorfmarketingvereins, Gerrit Thiemann, der von einem relativ geringen Aufwand für die Maßnahme sprach.

Begeistert von der Idee zeigte sich nicht nur Christdemokrat Philipp Potthoff.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7828632?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker