Corona-Testzentrum startet am Montag
Dem gefährlichen Virus auf der Spur

Laer -

Auch die Gemeinde Laer bekommt ihr Corona-Testzentrum. Am kommenden Montag (22. März) steht es den Bürgerinnen und Bürger der Ewaldibachgemeinde zur Verfügung. Das Bürgerschnelltestzentrum befindet sich an der Pohlstraße 17b in der ehemaligen Ewaldi-Apotheke. Innerhalb von zwei Wochen ist das Corona-Testzentrum dank der Unterstützung von Apothekern und Hausärzten aus Laer realisiert worden.

Freitag, 19.03.2021, 18:41 Uhr aktualisiert: 19.03.2021, 18:50 Uhr
Die Testkits, die persönliche Schutzausrüstung (PSA), die Software, Barcodescanner, Etiketten- und QR-Code-Drucker sind angekommen und werden für den Einsatz vorbereitet.
Die Testkits, die persönliche Schutzausrüstung (PSA), die Software, Barcodescanner, Etiketten- und QR-Code-Drucker sind angekommen und werden für den Einsatz vorbereitet.

Am kommenden Montag (22. März) startet das Testzentrum in Laer an der Pohlstraße 17b, in der ehemaligen Ewaldi-Apotheke. Innerhalb von zwei Wochen hat die Gemeinde Laer das erste Bürger-Schnelltestzentrum in Laer „aus dem Boden gestampft“, heißt es in einer Presseankündigung der Ewaldibachgemeinde.

„Nachdem wir für unser Bürgerschnelltestzentrum innerhalb kürzester Zeit die Genehmigung vom Kreis Steinfurt bekommen haben, haben wir noch einmal Vollgas gegeben“, zeigt Manfred Kluthe. Laers Bürgermeister ist sehr zufrieden und ist dankbar für die gute Kooperation mit Beatrix Luce-Giese und Jürgen Giese, Inhaber der Vital-Apotheke, und allen Laerer Hausärzten, bei denen am Freitag der medizinische Teil der Schulung aller Helferinnen und Helfer erfolgreich durchgeführt wurde.

Nach einer sehr guten Resonanz der Bürgerinnen und Bürger, die sich nach dem Aufruf des Bürgermeisters als Helfer gemeldet hatten (die WN berichteten), konnte eine ausreichende Anzahl von Einsatzkräften gewonnen werden, unter denen sich Krankenschwestern, Pflegekräfte, Arzthelferinnen und sogar Hebammen befinden.

Darüber hinaus wurden weitere Interessenten in eine Warteliste aufgenommen, um bei Bedarf das Personal aufzustocken. „Wir stehen in Laer alle zusammen und packen die Dinge pragmatisch an – das kommunale Bürgertestzentrum ist eine vorbildhafte Gemeinschaftsleistung“, so Bürgermeister Manfred Kluthe, der selbst auch an Samstagen tatkräftig das Testzentrum unterstützen will.

Der Bürgermeister bittet alle Bürger, das kostenlose Angebot ab Montag (22. März) voll in Anspruch zu nehmen – möglichst regelmäßig einmal pro Woche. Bei steigendem Bedarf wird sofort nachgesteuert und das Angebot erhöht. Bis zu 2000 Testungen die Woche sind bei Bedarf möglich. Die Tests sind bei der Probenentnahme im vorderen Nasenbereich nicht unangenehm, sondern schmerzfrei und dennoch hochsensitiv. Durch das intelligente digitale Buchungssystem ist sichergestellt, dass keine Warteschlangen entstehen. Nach dem Test, der nur sehr wenig Zeit in Anspruch nimmt, kann man das Testzentrum direkt wieder verlassen und bekommt das Ergebnis mit Nachweis schon nach kurzer Zeit bequem per E-Mail zugestellt. Dies ist der Grund, weshalb zwingend eine E-Mail-Adresse bei der Terminbuchung benötigt wird.

In den folgenden Portalen können Termine ab sofort an sechs Tagen pro Woche (außer an Sonn- und Feiertagen) gebucht werden: www.schnelltest-laer.de oder www.vital-apotheke-laer.de. Terminbuchungen sind montags bis donnerstags für den Zeitraum von 15 bis 18 Uhr, freitags von 15 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr möglich.

Bei dem Buchungssystem ist eine Registrierung nicht erforderlich. Dies kann aber Sinn machen, damit man nicht jede Woche seine Daten neu eingeben muss. Bürgermeister Manfred Kluthe hofft auf eine große Resonanz seitens der Bürgerschaft, heißt es abschließend in der Presseinformation.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7875693?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Nachrichten-Ticker