Do., 14.06.2018

Bis an die Geländer-Kante Bahnbrücke wird für B 70-Radweg vorbereitet

Was Metelens Brücken noch vor sich haben, wird auf der B 70-Brücke über die Bahnlinie Münster-Enschede bereits praktiziert. Vor dem Umbau der Straße sanieren Arbeiter die Betonkappe der Brücke.

Metelen - Was Metelens Brücken noch vor sich haben, wird auf der B 70-Brücke über die Bahnlinie Münster-Enschede bereits praktiziert. Arbeiter sind seit geraumer Zeit damit beschäftigt, den Oberbau der Brücke, die sogenannte „Kappe“, halbseitig abzufräsen, um sie an die neue Straßenführung der Bundesstraße anzupassen. Von Dieter Huge sive Huwe

Do., 14.06.2018

Gemeinde muss Sanierungsmaßnahmen und Neubauten angehen Auf die lange Bank geht nicht mehr

Hauptsorgenkind ist die Vechtebrücke Brinckwirths Erbe. Schwerlast-Lkw, die noch vor Jahren den schmalen Wirtschaftsweg passierten, dürfen hier längst nicht mehr fahren. Es gilt eine Achslast- und Geschwindigkeitsbeschränkung.

Metelen - Es waren ernüchternde Fakten, die Bauamtsleiter Stefan Weßling in seiner Analyse der Brückebauwerke des Ortes vorstellte: Zustandsbeschreibungen von fast durch die Bank sanierungsbedürftigen Übergängen und Kolonnen von Euro-Beträgen, die sich auf gut 180 000 Euro summieren. Nicht eingerechnet sind hier allerdings die „dicksten Brocken“, allen voran die Brücke des Wirtschaftswegs „Brinckwirths Erbe“. Von Dieter Huge sive Huwe


Di., 12.06.2018

Schüler präsentieren Ideen für den neuen Standort Engagiert für den neuen Schulhof

Ihr Modell des idealen Schulhofs stellten (hinten am Tisch v.l.) Jahida Hasso und Smila Weßling (beide Klasse 4c) sowie Pauline Bründer (Klasse 2b) vor. Ratsherr Ansgar Stening (l.) und Ausschussvorsitzender Reinhard Brüning hörten aufmerksam zu.

Metelen - Sie sind mittlerweile mit Blick auf ihren neuen Schulhof zu kleinen Experten geworden. Metelens Grundschüler haben sich intensiv mit dem Projekt auseinander gesetzt und präsentierten jetzt ihre Ergebnisse den Mitgliedern des Bau- und Planungsausschusses. Von Dieter Huge sive Huwe


Di., 12.06.2018

Polizei Aufregung um Cannabispflanze

Polizei: Aufregung um Cannabispflanze

Metelen - In den sozialen Medien machte es am Dienstag schnell die Runde, und die Spekulationen schossen ins Kraut: Eine Hanfplantage soll im ehemaligen Abenteuerzoo entdeckt worden sein. Sogar Kripo und Zoll wollte ein Teilnehmer eines Forums gesehen haben und hatte das postwendend gepostet. Von Dieter Huge sive Huwe


Mo., 11.06.2018

Voltigierverein feierte Zehnjähriges Herausgeputzt für den großen Auftritt

Fachkundig verfolgen diese Mädchen die Vorführungen der anderen Voltigiererinnen in der Halle. Zahlreiche Besucher nutzten den Voltigier-Aktionstag auf dem Hof Herdering für einen Besuch.

Metelen - Die Voltigierer des Ortes zeigten jetzt, dass sie nicht ohne Grund Spitzensportler stellen. Der Nachwuchs ist nämlich in dem Verein, der sein zehnjähriges Bestehen feierte, sehr gut vertreten. Angefangen von der Zwergengruppe bis hin zu den älteren Aktiven mangelt es nicht an Interesse für den schwierigen Sport auf dem Rücken der Pferde. Davon überzeugten sich viele Besucher auf dem Hof Herdering. Von Dorothee Zimmer


Mo., 11.06.2018

Ausstellung von Marcel Häkels verlängert Künstlerische Genres mit Augenzwinkern ausprobiert

Autoditakt und in vielen Stilrichtungen zu Hause ist der Künstler Marcel Häkels, der in Wettringen lebt und arbeitet.

Metelen - Ausstellung von Marcel Häkels in der Kulturetage wird verlängert. Wir haben mit dem experimentierfreudigen Wettringener Künstler vor Ort gesprochen. Von Sabine Sitte


So., 10.06.2018

„Husch im Busch“: Bürgerschützen feierten 111-Jähriges Treffsicher ohne Kimme und Korn

Iris Heufert (M.) erschoss sich das erste Freibier. Ihre Freundinnen Carina Schlinge (l.) und Astrid Schulze wagten sich beim Preisschießen ebenfalls ans Gewehr.

Metelen - Anlässlich ihres 111-jährigen Bestehens hatten die Bürgerschützen in den Schützenwald eingeladen. Das Familienfest mit Schießen auf Styroporscheiben kam besonders bei den Frauen der Schützen und der Metelener Bevölkerung gut an. Von Sabine Sitte


Sa., 09.06.2018

Eichenprozessionsspinner beschäftigen die Verwaltung Im Gänsemarsch auf Nahrungssuche

Das Vechtepättken wurde an mehreren Abschnitten, wie hier zwischen dem Nordring und der Schlesierstraße, abgesperrt. Hinweisschilder wurden auch an betroffenen Wegeabschnitten und Bäumen aufgehängt.

Metelen - Viel zu tun haben derzeit die Mitarbeiter des Ordnungsamtes und des Bauhofs der Gemeinde. Zahlreiche Anrufer melden Vorkommen des Eichenprozessionsspinners im Gemeindegebiet. Warnhinweise müssen angebracht, Wege teils komplett gesperrt werden. Eine Fachfirma entfernt Nester an neuralgischen Punkten. Für die Bürgerschützen-Veranstaltung im Schützenwald wurde Entwarnung gegeben. Von Dieter Huge sive Huwe


Fr., 08.06.2018

Neuer Monitor informiert im Eingangsbereich des Rathauses Erneuerbare Energie auf einen Blick

Sie stellten das Dashboard im Foyer des Rathauses vor: Maria Kremer (l.) und Monika Schürmann von Innogy, Metelens Klimamanager Simon Möser (2.v.l.), Bürgermeister Gregor Krabbe (2.v.r.) und Netzplaner Martin Enning.

Metelen - Ein Monitor im Eingangsbereich des Rathauses informiert über die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien im Gemeindegebiet. Die Daten dazu liefert Westnetz. Netzbetreiber Innogy installierte das Info-Display, das auch andere Daten und Informationen anzeigen kann. Von Dieter Huge sive Huwe


Do., 07.06.2018

Hightech-Installationen für alle Klassenräume Kilometerweise Kabel für die Tafeln

Hier schlägt künftig das elektronische Herz der Grundschule. Sämtliche Installationen des Hauses laufen in den Kellerräumen zusammen. Bereits aufgestellt ist der mannshohe Serverschrank, von dem aus die Datenleitungen zu den Klassenräumen führen.

Metelen - Der Neubau und der Umbau der Gebäude am künftigen Standort der Grundschule machen Fortschritte. Architekt Karlo Tewes ist gefordert, die einzelnen Gewerke zu koordinieren. Nur dann, wenn es zu keinen Komplikationen kommt, ist der Umzugstermin im Herbst zu halten. Von Dieter Huge sive Huwe


Mi., 06.06.2018

Acht grüne Paradiese öffnen bei der diesjährigen Gartentour Auf Stippvisite in Welbergen

Entdeckungen versprechen die acht Gärten in Metelen und Welbergen, die für die diesjährige Tour zusammengestellt wurden.

Metelen - Am 17. Juni (Sonntag) lädt die Kulturinitiative Metelen (KIM) wieder ein zu ihrer Gartentour. Diesmal hat Organisatorin Antje Schmies-Hoffmann acht Gärten ausgewählt, welche die Pedalritter ansteuern können. Fünf der Gartenparadiese liegen in der Vechtegemeinde selber, drei weitere im Ochtruper Ortsteil Welbergen. In einigen der Gärten wartet auf die Besucher auch ein kulinarisches Rahmenprogramm. Von Dieter Huge sive Huwe


Di., 05.06.2018

Projekt „Triangel“ berührt auch Metelen Highway für Radler in der Planung

Drei Bahnradwege kombiniert das 70 Kilometer lange Triangel-Netz. Zwischen Ochtrup und Metelen gibt es keine klassische Verbindung. Die Karte zeigt, dass hier der Radweg zu einem Großteil auf dem Alt Metelener Weg als verbindendes Glied zwischen den beiden Kommunen markiert ist. Beim Triangel-Projekt stehen schnelle Radweg-Verbindungen zwischen den Orten im Vordergrund, ein Angebot, das sich gezielt auch an Radpendler richtet. Der Stichweg zum Bahnhof Metelen-Land längs der B 70 entsteht gerade.

Metelen - „Triangel“ heißt ein Radwege-Konzept, das sechs Kommunen im Kreisgebiet über Schnellwege für Radpendler miteinander vernetzen will. Mit dabei ist auch die Vechtegemeinde. Eine Hauptrolle spielen dabei ehemalige Bahntrassen, die – miteinander kombiniert – auch einen 70 Kilometer langen Rundkurs erlauben. Der Fokus liegt aber auf der Etablierung klimaschonender Alternativrouten zum Auto. Von Dieter Huge sive Huwe


Mo., 04.06.2018

Sommerfest der Naendorfer Dennis Rengers holt sich den Titel bei den Jungschützen

Gewann den Wettbewerb der Jungschützen: Dennis Rengers.

Metelen - Die Naendorfer Schützen überbrücken geschickt das Jahr, in dem kein neuer Regent ausgeschossen wird, mit einem Sommerfest.


Mo., 04.06.2018

Exkursion ins Strönfeld Ein Besuch bei Frau Schnepfe

Ausführlich erklärt Peter Schwartze (l.) von der Biologischen Station des Kreises Steinfurt den Teilnehmern der Exkursion durchs Strönfeld die Natur.

Metelen - Zu einer naturkundlichen Wanderung im Strönfeld hatte am Samstagnachmittag die Biologische Station des Kreises Steinfurt eingeladen. Unter Leitung von Peter Schwartze erfuhren die Teilnehmer dieser Exkursion Wissenswertes über Pflanzen und Tiere in dem Metelener Naturschutzgebiet. Von Irmgard Tappe


Sa., 02.06.2018

Plastikmüll in Imbissbetrieben Nur die Pommesgabel bleibt übrig

Hier spült der Chef: Eugen Fremann hat in der Grillsaison alle Hände voll zu tun, auch in der Spülküche der Fleischerei in Naendorf. Porzellangeschirr und Besteck des Partyservice müssen in der Regel von Hand vorgespült werden, bevor die Maschine den Rest erledigt.

Metelen - Die EU-Kommission hat Plastik-Einweggeschirr den Kampf angesagt. Eine Nachfrage unserer Redaktion bei örtlichen Partyservice-Betrieben und Imbiss-Betreibern ergab, dass diese längst einen Schritt weiter sind. Bis auf wenige Ausnahmen wird auf Kunststoffe verzichtet. Von Dieter Huge sive Huwe


Fr., 01.06.2018

Polizei kontrollierte auf der Landstraße nach Ochtrup Drei Fahrverbote verhängt

Die Polizei überprüfte jetzt Kraftfahrer auf der Landstraße 582 in Naendorf

Metelen - Viel zu schnell unterwegs waren etliche Kraftfahrer, die jetzt im Rahmen einer Kontrolle der Polizei auf der L 582 zwischen Metelen und Ochtrup auffielen.


Do., 31.05.2018

Mähtod: Jäger geben Landwirten Tipps für die Heuernte Bambi muss nicht sterben

Jedes Jahr sterben in Deutschland rund 100 000 Rehkitze, weil sie unter Mähmaschinen geraten. Der Hegering Metelen klärt die Landwirte über Methoden auf, damit diese Tiere, aber auch Hasen und Fasane, die Mahd unbeschadet überstehen.

Metelen - Die Grasernte ist für Rehkitze, aber auch für andere Wildtiere, die Schutz und Deckung im hohen Gras suchen, eine gefährliche Zeit. Vieltausendfach werden sie jährlich deutschlandweit Opfer der Mähmaschinen. Der örtliche Hegering bietet den Landwirten Unterstützung an, die von der Installation akustischer Warner an den Erntemaschinen bis hin zum Absuchen der Von Dieter Huge sive Huwe


Mi., 30.05.2018

Amprion will die neue Hochspannungs-Stromtrasse verschwenken Etappensieg für Metelen-Land

Die rote Linie kennzeichnet den Verlauf der Neubau-Stromtrasse. Sie umgeht die Bahnhof-Siedlung Metelen-Land südlich und führt über die Metelener Heide hinweg. Die bisherige Hochspannungsleitung (in der Karte schwarz eingezeichnet) wird abgebaut. Die 380-kv-Freileitung benötigt deutlich weniger Masten als ihr Vorgänger.

Metelen - Gute Nachricht für die Anlieger der Siedlung Metelen-Land: Der Netzbetreiber Amprion will die Trasse seiner neuen 380-kv-Höchstspannungsleitung südlich um das Gebiet verschwenken. Vorausgegangen waren zahlreiche Gespräche der Nachbarn mit Behörden, Grundbesitzern und Amprion. Im Planfeststellungsverfahren, das jetzt startet, wird die neue Trassenführung dokumentiert.   Von Dieter Huge sive Huwe


Di., 29.05.2018

Orgelkonzert mit Ekaterina Panina Alle Register in der Generalprobe

Die Organistin Ekaterina Panina gastierte am Sonntag im Rahmen der kirchenmusikalischen Konzerte in der Stiftskirche.

Metelen - Win-win-Situation ist ein Begriff, der einen Deal zu beiderseitigem Nutzen beschreibt. Win-win – das war auch die Konzert am Sonntagabend in der Stiftskirche. Die junge Organistin Ekaterina Panina nutzte das Instrument, um – nur wenige Wochen vor ihrem Examen – vor Publikum ihr Können zu demonstrieren. Und Metelens Kirchenmusikfreunde kamen in den Genuss hervorragender Musik. Von Irmgard Tappe


Mo., 28.05.2018

Blutspende-Sondertermin am Mittwoch Sicherheitsreserve ist wichtig

Das Rote Kreuz lädt zu einem Blutspende-Sondertermin in der Grundschule ein.

Metelen - Wegen des hohen Bedarfs organisiert das Rote Kreuz kurz vor dem Feiertag einen Blutspende-Sondertermin in Metelen.


Mo., 28.05.2018

Gemüsebeet der Kita St. Marien Kohlrabi entwickelt sich prächtig

Pastor Thomas Stapper (hinten, 2.v.r.) segnete das neu gestaltete Gemüsebeet der Kita St. Marien im Beisein der Kinder, Erzieher und fleißiger Helfer.

Metelen - Die Radieschen haben die ersten Blätter, das Kraut der künftigen Mohrrüben wagt sich vorsichtig aus der Erde, und die Kohlrabipflanzen entwickeln sich prächtig. Das Gemüsebeet am Kindergarten St. Marien kann sich sehen lassen. Von Marion Fenner


Mo., 28.05.2018

Filmwerkstatt der Kulturetage Fairen Produkten auf der Spur

Filmdreh im Eine-Welt-Laden: Einige Mädchen zeigen, worauf beim Einkauf von fair gehandelten Kosmetika zu achten ist.

Metelen - Metelen ist Fair-Trade-Kommune. Eine Auszeichnung, die in der Gemeinde von vielen gelebt wird. In einer Filmwerkstatt in der Kulturetage beschäftigten sich jetzt Kinder intensiv mit dem Thema „Fairer Handel“. Von Marion Fenner


Fr., 25.05.2018

Dorfinnenentwicklungskonzept, Teil 3: „Verkehr, Mobilität, Energie und Umwelt“ Praktische Ideen und Aktionen

Metelen - Der dritte Teil des Bürgerworkshops zum Dorfinnenentwicklungskonzept widmete sich den Themen Verkehr, Mobilität, Energie und Umwelt“. Viele Ideen und mögliche Aktionen wurden gesammelt. Unter anderem ging es um Temporeduzierung, das Radwegenetz und Sensibilisierung von Kindern für Umweltschutz. Von Martin Fahlbusch


Do., 24.05.2018

DIEK – die Zweite: „Gemeinschaft, Wirtschaft und Versorgung, Freizeit und Kultur Vitale Orte für einen vitalen Ortskern

Die Teilnehmer des Bürgerworkshops waren mit Feuereifer bei der Sache und hatte viele Ideen für die Weiterentwicklung des Dorfkerns in Sachen Wirtschaft, Gemeinschaft, Versorgung, Freizeit und Kultur.

Metelen - Ideen und kreative Visionen brachten die Bürger beim zweiten Workshop zur Dorfinnenkernentwicklung mit ein. Diesmal standen die Themen Wirtschaft, Gemeinschaft, Versorgung, Freizeit und Kultur auf der Tagesordnung. Von Sabine Sitte


Do., 24.05.2018

Dorfinnenentwicklungskonzept zum Thema „Wohnen, Gebäude, Ortsbild“ Zukunft nachhaltig mitgestalten

Zahlreiche Bürger brachten beim Workshop zum Dorfinnenentwicklungskonzept ihre Ideen mit ein.

Metelen - Bürgerbeteiligung ist das A und O bei der Entwicklung eines Dorfinnenentwicklungskonzeptes. Am Dienstagabend die zweite Phase mit dem Schwerpunktthema „Wohnen, Gebäude, Ortsbild“ gestartet. Wert legten die Bürger auf eine nachhaltige Zukunft. Von Irmgard Tappe


126 - 150 von 633 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland