Do., 26.07.2018

Wehr löscht Brand an der Glatzer Straße Blitzeinschlag im Gartenhäuschen

Von der Glatzer Straße aus verlegte die Wehr die Löschwasserleitungen zur Bekämpfung des Brandes eines Holzhauses, das in einem Garten unmittelbar am Vechtepättken stand.

Metelen - Einsatz für die Feuerwehr während des Gewitters am Mittwochabend. Ein Gartenhaus stand in Flammen.

Do., 26.07.2018

Special Einst und heute: Die Serie im Internet

Special: Einst und heute: Die Serie im Internet

Metelen - Für alle Leser, die unsere Serie „Einst und heute“ verfolgen, bietet wir ab sofort einen besonderen Service an. Sämtliche bisher erschienenen Folgen sind hier noch einmal nachzulesen, und darüber hinaus macht die Online-Präsentation eine besondere Darstellungsform möglich. Von Dieter Huge sive Huwe


Do., 26.07.2018

Heißer Arbeitsplatz im Hochsommer Mächtig muckelige Mangelstube

Teamarbeit: Anke Kemper (l.) hilft ihrer Schwerster Ulla Pöpping bei der Arbeit an der Heißmangel.

Metelen - Es ist ein ganz heißer Job, den Ulla Pöpping seit vielen Jahren ausübt. Die Besitzerin der Heißmangel am Oskamp weiß aber, mit den hochsommerlichen Temperaturen klar zu kommen. Die Architektur der Mangelstube hilft, Lüftungsmöglichkeiten und ein Ventilator ebenso. Von Dieter Huge sive Huwe


Mi., 25.07.2018

Ferienspaß-Filmprojekt der KIM Der „Dicke End“ im Kamerasucher

Anna, Shirin und Klara haben für das Filmprojekt die Kamera im Garten des Sophienhauses aufgebaut.

Metelen - Den „Dicken End“ Metelens nahmen und nehmen in dieser Woche 15 Kinder und Jugendliche in den Fokus. Sie machen mit beim Filmprojekt der Kulturinitiative im Rahmen des Ferienspaßes. Interviews mit den Bewohnern des Quartiers gehören ebenso dazu wie das Einarbeiten alter Fotos in den halbstündigen Streifen, der im Rahmen der Projektwoche entsteht. Von Dorothee Zimmer


Mo., 23.07.2018

Perfekte Rahmenbedingungen beim Wassermatschtag Panierte Kids unter sengender Sonne

Rodelspaß im Hochsommer und das ganz ohne Schlitten. Die große Siloplane, die Helmut Bodyn von der Feuerwehr immer wieder mit Wasser schön rutschig machte, war eine Hauptattraktion beim Matschtag auf dem KoKeLa-Spielplatz.

Metelen - Rasierschaum, Sägemehl und viel matschiges Erdreich – die Mädchen und Jungen hatten während des Aktionstags der Matellia-Turnabteilung die Qual der Wahl. Bei strahlendem Sonnenschein wurde der Hügel des Spielplatzes dank einer großen Silofolie zur Rodelbahn. Von Dorothee Zimmer


Mo., 23.07.2018

Weltenbummler hat es bald geschafft Der 40 075-Kilometer-Traum

Metelen/Horstmar/Schöppingen - Blasen und Probleme mit dem Alleinsein kennt er nicht. Und in den vergangenen zwölf Jahren war Folke Ludewig nie krank. So lang ist der Extrem-Wanderer, der in Bad Sooden-Allendorf zu Hause ist, schon unterwegs. In Etappen hat der 61-Jährige die verschiedensten Strecken absolviert. Mit seinem 100-Kilo-Karren legt er im Schnitt 30 Kilometer am Tag zurück. Von Axel Roll


Sa., 21.07.2018

Das Camp Malta wird aufgebaut Schwitzen für den Ferienspaß

Der Holzboden ist neu, doch die Zeltkonstruktion noch die alte, und so haben die Malteser das Küchenzelt in Windeseile aufgebaut. In ihm werden in den kommenden zwei Wochen die Mahlzeiten für die Kinder im Camp Malta zubereitet

Metelen - Sie bilden ein über Jahre, teils sogar über Jahrzehnte eingespieltes Team, die Malteser, die sich um den Aufbau des Camp Malta kümmern. Auch in diesem Jahr ist vor dem Start des Sommervergnügens der Kinder am Montag viel Muskelkraft von die MHD-Aktiven gefragt. Doch die Routine hilft dabei, dass der Zeltaufbau schnell vorangeht. Dazu trägt sicherlich auch der lockere Umgangston der Helfer bei. Von Martin Fahlbusch


Fr., 20.07.2018

Trockenheit stellt die Landwirte vor Probleme Bange Blicke auf den Mais

Die Gerste ist abgemäht, Weizen und Triticale sind in diesen Tagen an der Reihe. Bedingt durch die Trockenheit dürfte der Ertrag gerade beim Weizen aber eher unterdurchschnittlich ausfallen.

Metelen - Der diesjährige Sommer ist so trocken, da wächst im wörtlichen Sinne kein Gras mehr. Doch nicht nur das: Auch die Getreideernte macht den Landwirten Sorgen. Bewegte sich die Wintergerste noch im kalkulierten Rahmen, so werden deutliche Einbußen beim Weizen und dem Mischgetreide Triticale deutlich. Und regnet es nicht innerhalb der nächsten 14 Tage, droht Von Dieter Huge sive Huwe


Do., 19.07.2018

Ferienspaß: Tennisclub lud Kinder in die Metelener Heide ein Erstkontakt mit Racket und Filzball

Auch den ganz jungen Tennissportlern von morgen zeigte Ulli Wittenberg den Umgang mit dem Filzball.

Metelen - Der TC Metelen machte jetzt eifrig Werbung für den Tennissport. Im Rahmen des Ferienspaßprogramms lud er Mädchen und Jungen auf seine Anlage in der Metelener Heide ein. Die TCM-Aktiven hatten einiges vorbereitet – und zwar nicht nur Übungen mit Schläger und Ball, sondern auch Erfrischungen für die Kinder und Kaffee und Kuchen für die sie begleitenden Erwachsenen.   Von Martin Fahlbusch


Mi., 18.07.2018

Infoveranstaltungen mit Probeabstimmung Zwei-Drittel-Mehrheit für einen Wegeverband

Heiner Stauvermann bei der Probeabstimmung. Der Ortslandwirt hatte zuvor an seine Standeskollegen appelliert, sich für die Gründung eines Wegeverbandes auszusprechen.

Metelen - Schon seit acht Jahren versucht die Gemeinde, einen Wirtschaftswegeverband zu initiieren. Nachdem die Landesregierung das Modellprojekt nochmals rechtlich überprüft hatte, startete jetzt der zweite Anlauf für die Gründung. Während zweier Infoveranstaltungen stimmten zwei Drittel der Eigentümer von Flächen im Außenbereich im Rahmen einer Probeabstimmung für das Modellprojekt. Von Dieter Huge sive Huwe


Di., 17.07.2018

Fotoarchiv des Heimatvereins Fundgrube alter Ansichten aus dem Ort

Heinz Rengbers (l.) und Bernhard Iking präsentieren die Fotosammlung des Heimatvereins Metelen. Großformatige Abzüge alter Ansichten des Ortes werden unter dem Dach des Ackerbürgehauses in Schubladen aufbewahrt.

Metelen - Vor allem immer dann, wenn es festlich wurde, hielten Fotografen einst die Menschen in Metelen mit der Kamera fest. Großformatige Abzüge schlummern im Archiv des Heimatvereins. Unsere Zeitung stellt die Bilder von einst Aufnahmen gegenüber, die vom gleichen Standpunkt aus aufgenommen wurden. Neben Alltagsszenen von einst wird so die Entwicklung des Ortes Von Dieter Huge sive Huwe


Mo., 16.07.2018

School‘s-out-Party im Pfarrzentrum Oase Einstimmung auf die Ferien

Mit einer School‘s-out-Party in der Oase starteten Kinder und Jugendlichen aus Metelen in die Sommerferien.

Metelen - Über die Sommerferien freute sich am Freitag wohl jeder Schüler des Münsterlandes. Das muss doch gefeiert werden! Die „School‘s-out-Party“ im Pfarrzentrum Oase bot dafür die perfekte Gelegenheit: Feiern, tanzen und von der Schule abschalten standen auf dem Programm.


Mo., 16.07.2018

Projekt „Blickpunkt@Jugend“ Prozesse brauchen noch Zeit

Nach des Diskussionsrunde über Möglichkeiten, Metelen für junge Leute attraktiver zu machen, wartete nicht nur ein Imbiss, sondern auch der Kicker auf die Teilnehmer. Da ließen sich auch die älteren in der Gruppe nicht zweimal bitten.

Metelen - Metelen soll für Jugendliche noch attraktiver gemacht werden. Das ist das Ziel des Projekts „Blickpunkt@Jugend“. Ein wichtiger Aspekt: Nicht in erster Linie Erwachsene, sondern vor allem Jugendliche sollen das Projekt maßgeblich nach ihren eigenen Wünschen gestalten. Am Donnerstagabend kamen die Beteiligten erneut zusammen. Von Dorothee Zimmer


So., 15.07.2018

Mobilität – ein großes Thema für junge Leute im Ort

Metelen - Der öffentliche Personennahverkehr in der Gemeinde bietet Jugendlichen nur eingeschränkte Optionen, zumal auch der Bahnhof nicht vor der Tür liegt. Das wird bedauert. In vielen Beiträgen hatten sich junge Bürger mit derlei Meinungen schriftlich auf einer Plakatwand geäußert, nachzulesen von allen Besuchern der Veranstaltung zum Projekt Blickpunkt Jugend. Von Dorothee Zimmer


Fr., 13.07.2018

Rollstuhlschieber des St.-Ida-Hauses suchen Verstärkung Nette Gespräche bei kleinen Ausflügen

Eingespieltes Team: Ivanka Gravenkötter schiebt Hildegard Rose in deren Rollstuhl durch die Anlagen des St.-Ida-Hauses.

Metelen - Die Rollstuhlschieberinnen des St.-Ida-Hauses suchen Verstärkung. Für die Bewohner des Hauses sind die kleinen Touren mit den ehrenamtlichen Helferinnen immer kleine Ausflüge vom Alltag in der Einrichtung, für viele der engagierten Frauen die Nachmittage mit den Senioren eine Herzensangelegenheit. Von Dorothee Zimmer


Do., 12.07.2018

Ex-AfDler aus Metelen Auf der Hinterbank des Bundestags

Ein starkes Teleobjektiv braucht der Fotograf der Agentur, um Mario Mieruch und Frauke Petry im Halbschatten des Bundestag-Plenarsaals abzulichten. Die beiden fraktionslosen Abgeordneten haben ihre Plätze unter der Besuchertribüne in der hinteren Reihe der Volksvertretung.

Metelen - Mario Mieruch ist Bundestagsabgeordneter aus Metelen, gehört aber keiner Fraktion an. Gemeinsam mit Frauke Petry verließ er nach der Wahl im Herbst des vergangenen Jahres die AfD, über deren Liste er ins Parlament gewählt worden war. Im Gespräch mit unser Redaktion berichtet er über seine Arbeit in Berlin und über Möglichkeiten, als Hinterbänkler aktiv mitzuwirken. Von Dieter Huge sive Huwe


Mi., 11.07.2018

Blickpunkt@Jugend: Arbeitsgruppe präsentiert Ergebnisse Outdoorplatz für junge Leute: Ideensuche

Metelen - Beim Projekt Blickpunkt@Jugend geht es seit neuen Monaten um die Fragestellung, welche Angebot für junge Leute in der Gemeinde verbessert werden können oder welche gänzlich fehlen. Immer wieder zur Sprache kam dabei ein Treffpunkt unter freiem Himmel, an dem sich Jugendliche verabreden können. Am Donnerstagabend dürfen sich junge Leute einbringen, wenn es


Di., 10.07.2018

Oliver West und Begleitung im Stiftsgarten Balsam für die Seele

Oliver West begeisterte – begleitet von Samuel Beutler am Klavier und Anita Kaul an der Geige – mehr als 200 Besucher im Stiftsgarten.

Metelen - Ein voller Erfolg war das Gastspiel der Konzertreihe „Trompetenbaum und Geigenfeige“ im Stiftsgarten. Über 200 Besucher verfolgten den Auftritt des Singer-Songwriters Oliver West und seiner Begleitmusiker. Und im Anschluss lockte eine Führung durch den herrlichen Garten. Von Axel Engels


Mo., 09.07.2018

Premiere geglückt: Hoof-Festival zieht Musikbegeisterte aus der Region an Metelen kann auch ganz punkig

Eine tolle Stimmung herrschte beim ersten Hoof-Festival mit Musik der etwas härteren Gangart. Die Fans zeigten sich angetan von den fünf Bands des Abend, darunter Frantic Age, und von der Location.

Metelen - Zahlreiche Besucher aus Metelen und der Region strömten zum Hoof-Festival in Naendorf. Unkonventionelle Musik aus der Ära des Punk dominierte die Premiere der Veranstaltung. Fünf Bands aus der Region gaben sich die Mikrofone in die Hand. Die Location und auch die Gigs auf der Bühne fanden viel Zuspruch - verbunden mit der Hoffnung, dass das Festival im kommenden Jahr nochmals angeboten wird. Von Sabine Sitte


Sa., 07.07.2018

DIEK-Workshop zum Thema Netzwerk für den Ort Marketing-Lücke schnell schließen

Bodo Ehling vom Marketingverein Velen-Ramsdorf referierte.                  

Metelen - In der Gemeinde gibt es ein Defizit, was deren Vermarktung angeht. Dies ist eines der Ergebnisse aus dem letzten von drei Workshops, die sich in dieser Woche mit der Entwicklung des Ortes beschäftigten. Im Rahmen des DIEK-Prozesses referierte der Vorsitzende des Marketing-Vereins aus Veelen-Ramsdorf, wie sich eine Kommune über einen Marketingverein wirkungsvoll in Szene setzen kann. Von Irmgard Tappe


Do., 05.07.2018

Bürger diskutieren über „vitalen Ortskern“ Ellenlange Themenpalette

Im Alten Amtshaus machten sich Bürger Gedanken über die Entwicklung des Ortskerns.

Metelen - Wie kann der Ortskern belebter werden? Mit diesem vielschichtigen Thema beschäftigte sich ein Workshop im Rahmen des DIEK-Prozesses. Eindeutige Ergebnisse gab es nach dem Treffen nicht. Von Martin Fahlbusch


Fr., 06.07.2018

Frauengruppe hört auf Bauernstube schließt zum Ende des Jahres

Das Kreative Bauernstübchen im Haus Kirsch wird es nur noch bis zum Ende des Jahres geben. Dann hört die Frauengruppe, die es betreibt, auf. Sie hofft auf eine Nachfolgeregelung.

Metelen - Es ist eine Institution im Ort und auch weit über die Grenzen Metelens hinaus bekannt: das Kreative Bauernstübchen im Haus Kirsch am Vitustor. Doch das gemütliche Café, das von einer Gruppe Frauen ehrenamtlich betreiben wird, schließt zum Jahresende. Dies teilte die Organisatorin der Kaffeestube, Maria Dittrich, jetzt mit. Sie hofft auf eine Nachfolgelösung. Von Dieter Huge sive Huwe


Mi., 04.07.2018

Variante für Amprion-Stromtrasse quer durch die Heide Alternative oder nur ein Alibi?

Mit der Variante I (rot), die die Siedlung Metelen-Land umschwenkt, ist Amprion ins Verfahren gegangen. Parallel dazu wird eine zweite Trassenoption (gelb) geprüft, welche wesentlich weiter ausschwenkt und die sowohl die Herderinger Mark als auch die Metelener Heide durchschneidet. Dieter Picklapp (kl. Foto) von Amprion stellte beide Varianten vor.                                                        

Metelen - In die Planung der neuen Hochspannungstrasse des Netzbetreibers Amprion bekommt mit einer neuen Variante Bewegung. Einzelne Anlieger, aber auch die Gemeinde Metelen, favorisieren eine stärkere Verschwenkung der Trasse in den Bereich der Metelener Heide hinein. Amprion versprach, dies zu prüfen. Wichtig sei allerdings, dass sich die Eigentümer einig seien und der Von Dieter Huge sive Huwe


Di., 03.07.2018

Ab sofort zahlt die KIM Miete Kulturetage ist angekommen

Kreativer Austausch im KIM-Vorstand: (v.l.) Hanna Waterhoff, Elvira Fremann, Silvia Saxlehner, Clara Beutler, Margret Sprickmann-Kerkerinck und Antje Schmies-Hoffmann. Im Bild fehlt André Reinker.

Metelen - Die Kulturetage ist mittlerweile etabliert und jetzt ordentliche Mieterin in der Immobilie an der Wettringener Straße. Die KIM-Führung hat dies entschieden, weil sie sich auf dem richtigen Weg sieht. Mit einem frischen Programmkonzept, das verstärkt auch ein jüngeres Publikum anspricht, geht die Kulturinitiative ins nächste Halbjahr. Wichtig ist dem KIM-Vorstand die Von Dieter Huge sive Huwe


Mo., 02.07.2018

Erstes Metelener Cliquenschützenfest „Musikantenstadl“ holt den Titel

Der Kegelclub „Musikantenstadl“ machte beim ersten Cliquenschützenfest das Rennen und sicherte sich den Titel „Metelener Stadtmeister“. Doch auch allen anderen Clubs und ebenso den zahlreichen Besuchern gefiel diese etwas andere Art, Schützenfest zu feiern.

Metelen - Das erste Metelener Cliquenschützenfest war ein voller Erfolg. Der Kegelclub „Musikantenstadl“ holte sich den Titel, die Besucher feierten bei besten äußeren Bedingungen bis in die Nacht und die ausrichtende Schützenbruderschaft Ss. Fabianus und Sebastianus will nicht ausschließen, dass es eine zweite Auflage geben wird. Von Norbert Hoppe


76 - 100 von 630 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung