Feuer in Schweinestall
Arbeiten an Schweißbahnen löst Brand aus

Schöppingen -

(Aktualisiert) 500.000 Euro Schaden, ein Leichtverletzter und 260 gerettete Schweine - das ist die Bilanz eines Stallbrands vom Montag. Am Freitag gab die Polizei die Brandursache bekannt: Schweißarbeiten.

Freitag, 24.06.2016, 14:36 Uhr aktualisiert: 24.06.2016, 14:40 Uhr
Die Feuerwehr ist in Schöppingen ausgerückt, um einen Schweinestall in der Bauerschaft Haverbeck zu löschen.
Die Feuerwehr ist in Schöppingen ausgerückt, um einen Schweinestall in der Bauerschaft Haverbeck zu löschen. Foto: Susanne Menzel

Ein neu errichteter Schweinestall hatte am Montagmorgen gegen 10.30 Uhr in der Bauerschaft Haverbeck gebrannt. Als die Freiwillige Feuerwehr Schöppingen eintraf, brannten nach Angaben der Feuerwehr etwa zwei Drittel eines rund 130 mal 30 Meter großen Stalls. Nicht betroffen waren etwa 260 Schweine, die im hinteren Teil des Stalls untergebracht waren.

Das Feuer entstand, wie die Polizei am Freitagmittag mitteilte, bei Schweißarbeiten. Die Staatsanwaltschaft hatte einen Sachverständigen hinzugezogen. Ein 70-jähriger Mann aus Heek, der Teerschweißbahnen verlegen wollte, wurde leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Wie die Feuerwehr mitteilte, habe eine Brandwand das Ausbreiten des Feuers verhindert und die Tiere geschützt. Zudem habe der Wind günstig gestanden, sodass die Flammen nicht überschlugen. Neben 30 Kameraden der Schöppinger Wehr rückten auch 20 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Metelen aus. Aufgrund der schwierigen Wassersituation schickte der Kreis Steinfurt einen Wechsellader mit 10 000 Liter Wasser. Auch die Metelener Wehr stellte ein Fahrzeug mit 10 000 Liter Wasser. Die Schöppinger Wehr griff auf die hofeigene Wasserversorgung zu, die eigens für die Ställe errichtet worden sei, so die Feuerwehr. Die Polizei schätzt die Schadenshöhe auf rund 500.000 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4094990?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker