Ferienspaß
Fernsehen einfach mal selber machen

Metelen -

Wie funktioniert eigentlich Fernsehen? Kinder zwischen zehn und 14 Jahren können sich im Rahmen eines KIM-Workshops selber vor und hinter der Kamera versuchen. Es gibt noch einige, wenige Plätze.

Sonntag, 23.07.2017, 06:00 Uhr
Magischer Stoff: Auf das grüne Tuch lassen sich elektronisch beliebige Hintergründe einblenden. Im Rahmen ihres einwöchigen Fernseh-Workshops mit Clara Beutler lernen die Kinder auch, als TV-Moderatoren vor dem Hintergrund zu agieren.
Magischer Stoff: Auf das grüne Tuch lassen sich elektronisch beliebige Hintergründe einblenden. Im Rahmen ihres einwöchigen Fernseh-Workshops mit Clara Beutler lernen die Kinder auch, als TV-Moderatoren vor dem Hintergrund zu agieren. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Hineinschnuppern in die Welt des Fernsehens und dabei noch den eigenen Ort zum Thema machen können ältere Kinder im Rahmen eines Angebotes der KIM während der fünften Ferienwoche. „Metelen aktuell“ heißt das Projekt, bei dem Zehn- bis 14-Jährige selber zur Kamera greifen, moderieren und im Anschluss die gedrehten Beiträge auch für eine Sendung bearbeiten.

„Wir wollen mit dem zweiten Angebot in der Filmwerkstatt zum einen diejenigen Kinder ansprechen, die Spaß an der Videotechnik haben, aber auf der anderen Seite auch alle, die gerne einmal selber kreativ Beiträge entwickeln wollen und auch vor der Kamera agieren möchten, ansprechen“, umreißt Clara Beutler von der KIM die Grundidee. Gemeinsam mit Claudius Beutler, der das TV-Handwerk an der Filmhochschule in München erlernte und für TV-Produktionen aktiv ist, betreut sie den Workshop.

In dem gehen die Teilnehmer durch Metelen, drehen kurze Nachrichtenvideos und müssen sich dabei nur entscheiden, ob sie „echte“ Nachrichten produzieren, also das Gesehene aus dem journalistischen Blickwinkel betrachten oder ausgedachte „Fake-News“ präsentieren möchten. Die Kinder – Jungen wie Mädchen sind angesprochen – können mitmachen, üben sich im Moderieren, Texten und dem Schnitt der Beiträge. Zum Finale der Woche wird eine kurze Nachrichtensendung unter dem Thema „Metelen aktuell!“ präsentiert. Diese für alle Interessierten öffentliche Vorführung findet am 18. August um 18 Uhr in der Kulturetage, Wettringener Straße 1, statt.

Sie steht am Ende der Workshopwoche, die vom 14. bis 18. August (Montag bis Freitag) täglich von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr läuft. Mittags gibt es eine Pause. Ein paar Plätze sind noch frei. Anmeldungen werden bis zum 1. August über das KIM-Kulturbüro (Telefon 025 56 /3 63 02 63) oder bei Clara Beutler (Telefon 01 76 / 96 51 84 41) erbeten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5025919?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker