Kolping-Mädchenlager in Olpe
Grusel, Krimi und Abenteuer

Metelen -

Im Kolping-Mädchenlager in Olpe geht es rund. Die jungen Metelenerinnen haben schon eine Menge erlebt: Ausflüge, Spiele und sogar ein Schützenfest. Am Freitag (11. August) geht es zurück in die Vechtegemeinde.

Dienstag, 08.08.2017, 06:00 Uhr
Ein buntes Programm mit Ausflügen, Spielen und sogar einem Schützenfest genießen die Teilnehmerinnen des Kolping-Mädchenlagers in Olpe.
Ein buntes Programm mit Ausflügen, Spielen und sogar einem Schützenfest genießen die Teilnehmerinnen des Kolping-Mädchenlagers in Olpe. Foto: Esther Hollekamp

Eine ereignisreiche Woche im sauerländischen Olpe bei Meschede liegt hinter den Teilnehmerinnen des Kolping-Mädchenlagers. Die ersten Tage verbrachten die jungen Metelenerinnen damit, das Dorf beim Stadt- und Gruppenleitersuchspiel besser kennenzulernen. Unter dem Motto des Disneyfilms „Mulan“ ging es für die Mädchen in den Wald, um beim Cluedo-Spiel einen Mordfall zu lösen. Beim „Fluch der Karibik“ stand der große Ausflug zum „Fort Fun“ auf dem Programm. „Die Kinder erkundeten den Freizeitpark zunächst mit ihren Gruppenleiterinnen, anschließend auf eigene Faust“, heißt es in einem Lagerbericht. Weiter ging es mit der Ermittlung der neuen Schützenkönigin. Bei diesem Wettbewerb galt es, mit Wasser auf eine Piratenflagge zu schießen. Königin Lara Lewing wurde mit einem Karaokeabend gebührend gefeiert. Den Mädchen bei der Nachtwanderung den ein oder anderen Schauer über den Rücken zu jagen, dabei gab es Unterstützung vom Metelener Musikantenstadl. Außerdem unternahm das Kolping-Mädchenlager einen Ganztagesmarsch und wählte die „Miss KML“. Am Freitag (11. August) geht es zurück in die Vechtegemeinde, aber vorher erwarten die Teilnehmerinnen noch ein paar spannende Tage im Sauerland.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5063076?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker