Kolping-Jungenlager
Nicht alle bleiben trocken

Metelen/Dalum-Geeste -

Beste Stimmung herrscht im Kolping-Jungenlager in Dalum-Geeste. Bis auf einige Ausnahmen durften sich die Kinder und Betreuer während der ersten tage über richtig gutes Wetter freuen.

Mittwoch, 16.08.2017, 19:02 Uhr aktualisiert: 17.08.2017, 11:24 Uhr
Vollen Paddel-Einsatz zeigten die Matellia-Kinder am Sonntag bei einer ausgiebigen Kanu-Tour auf der Ems.
Vollen Paddel-Einsatz zeigten die Kolping-Jungen am Sonntag bei einer ausgiebigen Kanu-Tour auf der Ems.

Der Besuch im Freibad in Lingen bot dann auch eine willkommene Abkühlung, und einige Kinder trauten sich sogar, vom Zehn-Meter-Turm zu springen. Jede Menge Spaß gab es auch beim Mottotag „Wilder Westen“. In kreativen Kostümen wurden verschiedenste Stationen in den Zeltgruppen abgelaufen. Außerdem verlangte die nächtliche Goldsuche den Kindern ihren ganzen Mut ab.

Am Freitag und Samstag waren die Nächte eher kurz, da zahlreiche Überfaller ihr Glück versuchten. Doch die Kinder leisteten bei der Nachtwache ganze Arbeit, sodass nur zwei Zelte flachgelegt wurden. Am Sonntag stand dann eine ausgiebige Kanu-Tour auf der Ems auf dem Programm. Nicht alle Boote schafften es dabei, das Ziel trocken zu erreichen.

Noah Brüning ist Mr. Lager

Am Montag wurde dann Mr. Lager ermittelt. In einem spannenden Finale setzte sich letztlich Noah Brüning durch. Ein weiterer Höhepunkt: Der Besuch eines Freizeitparks mit Karussells und Achterbahnen. 

Jetzt hoffen die Kinder, dass das Wetter hält, denn auch die letzten Tage im Ferienlagers halten noch etliche Spiele bereit. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5082390?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker