Ferienspaß in der Kulturetage
Kinder und Jugendliche wurden beim Video-Workshop kreativ

Metelen -

In der Kulturetage fand in der vergangenen die zweite Auflage der Filmwerkstatt statt. Das Ergebnis – die Sendung „Metelen Aktuell“ zeigten die Kinder und Jugendlichen am Freitagabend.

Montag, 21.08.2017, 06:00 Uhr
Filmtruppe: Die Kulturetage wurde jüngst zur Filmwerkstatt, in der Claudius und Clara Beutler mit Kindern und Jugendlichen „Metelen Aktuell“ produzierten.
Filmtruppe: Die Kulturetage wurde jüngst zur Filmwerkstatt, in der Claudius und Clara Beutler mit Kindern und Jugendlichen „Metelen Aktuell“ produzierten. Foto: Martin Fahlbusch

Ob die Stühle im improvisierten Filmraum der Kulturetage-Metelen überhaupt ausreichen? Macher und Mitmacher der ersten TV-Produktion von „Metelen Aktuell“ sind am Freitagabend ganz schön aufgeregt. Immerhin sind die „lokalen Fernsehleute“ – bis auf ein paar etwas größere Helfer – zumeist jünger als zwölf Jahre alt. Diese Videotruppe hat fünf Tage lang mindestens fünf Stunden täglich gedacht, geschrieben, gefilmt, geredet, gebastelt und geschnitten. Das Projekt – die zweite Auflage einer Filmwerkstatt in Metelen – ist eine Art Dreiklang von Kulturinitiative, Ferienspaß-Programm der Gemeinde und dem mit öffentlichen Mitteln geförderten Programm „Kulturrucksack NRW“.

„Mir ist wichtig zu sagen, dass die echten Macher die Mitglieder der Kindertruppe waren. Wir Größeren haben mitunter technisch unterstützt und Tipps gegeben“, betont Clara Beutler bevor die ersten zwölf Minuten Eigenproduktion über die als Projektionsfläche genutzte Stirnwand im großen Hauptraum der Kulturetage flimmern.

Eines ist schon nach der Anmoderation durch den Nachrichtensprecher klar: Metelen bietet Besonderes – von Windkraft und alternativer Stromerzeugung bis hin zu gruseligen Dinosauriern, die einen Jäger und seinen Hund entführt haben sollen, reicht der bunte Strauß der Nachrichten – Fake-News inklusive.

Topaktuell sind die Nachwuchspresseleute (alle mit dem entsprechenden Ausweis) zudem auch noch. Selbst ein Bericht über die offizielle Eröffnung der Neuen Vechte, die ja erst am Freitagmorgen über die Bühne ging, ist noch – wenn auch mit ein paar pfiffigen Filmemacher-Tricks und inklusive eines Interviews mit dem Bürgermeister – berücksichtigt worden und erscheint in bewegten Bildern. Der laute Beifall am Schluss zeigt, dass sich die Arbeit gelohnt hat. Hier und da muss noch etwas nachgebessert werden, um dann auf einer DVD zu erscheinen. Die Macher wollen sich mit dem Produkt weiter um öffentliche Mittel bewerben, um vielleicht sogar Filmtechnik und ein paar Ausstellungslampen für die Kulturetage einzuwerben. In der Fragerunde nach der Filmvorführung gibt es viel Lob und die Hoffnung komm zum Ausdruck, dass es mit solchen Videoprojekten für Kinder und Jugendliche in Metelen weitergehen sollte.

Und weil der Abspann des Films nicht rechtzeitig fertig wurde, liefern wir den hier jetzt nach. „Metelen-aktuell“ – das waren: Lion Raaz, Tobias Nienhaus, Max Bultbrün, Mats Rengers, Leonhard Wilms, Carlo Sprickman-Kerkering, Alexander-Marc Fleig Gerling, Elias Beutler, Marius Wiedau, der Dokumentarfilmer Claudius Beutler und - „last but not least“ - Clara Beutler.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5089900?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker