Tipps gegen Abbuchungsbetrug
Auszüge regelmäßig kontrollieren

Metelen - Tipps, wie man Betrügern ihre Abbuchungsmasche schwer macht, gibt Gregor Ahler (Bereichsleiter Vertriebsmanagement Volksbank Gronau-Ahaus) im Interview

Mittwoch, 23.08.2017, 19:11 Uhr aktualisiert: 23.08.2017, 19:13 Uhr
Text
Text Foto: Dieter Huge sive Huwe

Wie schützt man sich gegen betrügerische Abbuchungen?

Gregor Ahler: Ganz wichtig ist, dass man seine Kontoauszüge regelmäßig – mindestens einmal im Monat – prüft. Das muss man aber selber machen, da die Bank nicht weiß, ob Abbuchungen berechtigt erfolgen. Wir können nur prüfen, ob Kontonummer und Name des Abbuchenden übereinstimmen.

Was ist zu tun, wenn man betrogen wurde?

Ahler: Umgehend die Bank informieren. Man hat acht Wochen Zeit, um Abbuchungen aus dem SEPA-Raum rückgängig zu machen. Die holt das dann von der einziehenden Bank zurück.

Wie oft bleiben Geschädigte auf den Kosten sitzen?

Ahler: Mir ist kein Fall bekannt, in dem das passiert ist.

:

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5097285?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker