Wo verstecken sich die Buchstaben?
Metelen, mal anders geschrieben

Metelen -

M-E-T-E-L-E-N: Sieben Buchstaben, ein Ortsname. Wir haben uns auf einen Streifzug durch Metelen begeben und nach markanten Buchstaben Ausschau gehalten, aus denen sich der Name zusammensetzen lässt. Wissen Sie, wo sie sich verstecken?

Dienstag, 29.08.2017, 05:00 Uhr
Metelen, mal anders geschrieben 
Metelen, mal anders geschrieben  Foto: Kristian van Bentem

Wer sich in Metelen gut auskennt oder einmal aufmerksam durch den Ort schlendert, wird sicherlich schnell herausfinden, wo sie sich befinden. Alle sieben Buchstaben sieht man in einem Umkreis von wenigen Hundert Metern ums Rathaus, und jeder Einwohner von Metelen ist ihnen ganz bestimmt schon einige Male über den Weg gelaufen. Klicken Sie sich durch die Fotostrecke – und erfahren Sie die Fundorte.

Metelen anders geschrieben: Wo verstecken sich diese Buchstaben?

1/16
  • Sieben Buchstaben, ein Ortsname. Wir haben uns auf einen Streifzug durch Metelen begeben und nach markanten Buchstaben Ausschau gehalten, aus denen sich der Name zusammensetzen lässt. Wer sich in Metelen gut auskennt oder einmal aufmerksam durch den Ort schlendert, wird sicherlich schnell herausfinden, wo sie sich befinden.

    Foto: Kristian van Bentem
  • M: Alle sieben Buchstaben sieht man in einem Umkreis von wenigen Hundert Metern rund ums Rathaus. Doch wo befindet sich dieses unverwechselbare M? Die Kunst der Rätsellösung besteht in diesem Fall darin, die Initiative zu ergreifen . . .

    Foto: Kristian van Bentem
  • Waren Sie gut informiert? Das M gehört zum Schriftzug der Künstler-Initiative Metelen (KIM) am Schaufenster von Buch und Schreibwaren Ewering.

    Foto: Kristian van Bentem
  • E: Diesem Buchstaben ist jeder Einwohner von Metelen ganz bestimmt schon einige Male über den Weg gelaufen. Schnörkellos kommt man hier nicht zum Ziel, und um eine heiße Spur zu finden, hilft es, eiskalt zu handeln.

    Foto: Kristian van Bentem
  • Hat jemand die Unverfrorenheit besessen, auf das Italienische Eiscafé Venezia zu kommen?

    Foto: Kristian van Bentem
  • Hereinspaziert! Wer allerdings glaubt, er betrete unter diesem Buchstaben eine Tee-Stube, der irrt gewaltig. Geht Ihnen ein Licht auf?

    Foto: Kristian van Bentem
  • Hatten Sie Glück bei der Lösungssuche? Ansonsten nehmen Sie’s sportlich, wenn Sie nicht aufs Irrlicht gekommen sind.

    Foto: Kristian van Bentem
  • E: Ohne Fleiß kein Preis! Wer diesen Buchstaben entdeckt, dem ist ein Lerneffekt gewiss.

    Foto: Kristian van Bentem
  • Echt klasse, wenn Sie wussten, dass es sich um das E aus dem Schriftzug an der St.-Vitus-Schule handelt. Wenn nicht, müssen Sie trotzdem nicht sitzenbleiben – auf zum nächsten Buchstaben!

    Foto: Kristian van Bentem
  • L: Eigentlich ist es glasklar, wo sich dieses L befindet . . .

    Foto: Kristian van Bentem
  • Wenn Sie es lokalisiert haben (in dem Fall am Nebenplatz von Matellia Metelen – aber jeden anderen Glascontainer lassen wir auch gelten . . .), sind Sie bei der Lösungssuche im grünen Bereich.

    Foto: Kristian van Bentem
  • E: Dieser Buchstabe befindet sich nicht in Berlin. Da sollte sich niemand einen Bären aufbinden lassen! Aber wo ist er?

    Foto: Kristian van Bentem
  • Im Endspurt zu des Rätsels Lösung ist ein Berliner Meilenstein erreicht, wenn Sie das E am Sendplatz vermutet haben.

    Foto: Kristian van Bentem
  • N: Wem auf der Suche nach diesem Buchstaben irgendwann die Sohlen qualmen, sollte aufpassen, dass er nicht aus den Latschen kippt.

    Foto: Kristian van Bentem
  • Wenn ihre Antwort das Schuhhaus Hillmann war, dürfen Sie sich freuen. Aber bitte nicht vom Leder ziehen, wenn Sie nicht nur hier, sondern auch bei den anderen Fragen buchstäblich daneben gelegen haben.

    Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5110415?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker