Pfarrfest
Christmetten-Platz unterm Hammer

Metelen -

Gut besucht waren die vielfältigen Aktionsstände auf dem Kirchplatz während des Pfarrfestes. Die jüngeren Besucher vergnügten sich an der Kletterwand oder auf der Rollenrutsche, ihre Eltern genossen Leckereien vom Kuchenbüfett. Und dann war da noch eine originelle Auktion.

Dienstag, 05.09.2017, 06:00 Uhr aktualisiert: 05.09.2017, 15:42 Uhr
Ungewöhnliche Preise versteigerte Klaus Prange auf amerikanische Art.
Ungewöhnliche Preise versteigerte Klaus Prange auf amerikanische Art. Foto: Dorothee Zimmer

„Eine am Sitz gepolsterte Kirchenbank gleich in der zweiten Reihe und ganz für sich allein“, nannte Klaus Prange ein paar Vorzüge von einem der drei Preise, die der Pfarreiratsvorsitzende beim Pfarrfest-Sonntag auf amerikanische Art versteigerte. Wer unter den Besuchern beim Bieten den Zuschlag haben wollte, musste den Vorbieter um jeweils einen Euro übertreffen und das Geld direkt ins Klingelkörbchen werfen.

Pfarrfest-Sonntag

1/16
  • Viele Aktionen und Spiele hatten sich die Organisatoren für den Pfarrfest-Sonntag ausgedacht. Und dazu gab es eine leckere Kuchen- und Tortenauswahl.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Viele Aktionen und Spiele hatten sich die Organisatoren für den Pfarrfest-Sonntag ausgedacht. Und dazu gab es eine leckere Kuchen- und Tortenauswahl.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Viele Aktionen und Spiele hatten sich die Organisatoren für den Pfarrfest-Sonntag ausgedacht. Und dazu gab es eine leckere Kuchen- und Tortenauswahl.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Viele Aktionen und Spiele hatten sich die Organisatoren für den Pfarrfest-Sonntag ausgedacht. Und dazu gab es eine leckere Kuchen- und Tortenauswahl.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Viele Aktionen und Spiele hatten sich die Organisatoren für den Pfarrfest-Sonntag ausgedacht. Und dazu gab es eine leckere Kuchen- und Tortenauswahl.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Viele Aktionen und Spiele hatten sich die Organisatoren für den Pfarrfest-Sonntag ausgedacht. Und dazu gab es eine leckere Kuchen- und Tortenauswahl.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Viele Aktionen und Spiele hatten sich die Organisatoren für den Pfarrfest-Sonntag ausgedacht. Und dazu gab es eine leckere Kuchen- und Tortenauswahl.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Viele Aktionen und Spiele hatten sich die Organisatoren für den Pfarrfest-Sonntag ausgedacht. Und dazu gab es eine leckere Kuchen- und Tortenauswahl.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Viele Aktionen und Spiele hatten sich die Organisatoren für den Pfarrfest-Sonntag ausgedacht. Und dazu gab es eine leckere Kuchen- und Tortenauswahl.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Viele Aktionen und Spiele hatten sich die Organisatoren für den Pfarrfest-Sonntag ausgedacht. Und dazu gab es eine leckere Kuchen- und Tortenauswahl.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Viele Aktionen und Spiele hatten sich die Organisatoren für den Pfarrfest-Sonntag ausgedacht. Und dazu gab es eine leckere Kuchen- und Tortenauswahl.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Viele Aktionen und Spiele hatten sich die Organisatoren für den Pfarrfest-Sonntag ausgedacht. Und dazu gab es eine leckere Kuchen- und Tortenauswahl.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Viele Aktionen und Spiele hatten sich die Organisatoren für den Pfarrfest-Sonntag ausgedacht. Und dazu gab es eine leckere Kuchen- und Tortenauswahl.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Viele Aktionen und Spiele hatten sich die Organisatoren für den Pfarrfest-Sonntag ausgedacht. Und dazu gab es eine leckere Kuchen- und Tortenauswahl.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Viele Aktionen und Spiele hatten sich die Organisatoren für den Pfarrfest-Sonntag ausgedacht. Und dazu gab es eine leckere Kuchen- und Tortenauswahl.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Viele Aktionen und Spiele hatten sich die Organisatoren für den Pfarrfest-Sonntag ausgedacht. Und dazu gab es eine leckere Kuchen- und Tortenauswahl.

    Foto: Dorothee Zimmer

In Sachen Kirchenbank kam das letzte Gebot von Elias Ingenleuf. Bei 20 Euro erhielt der Zwölfjährige die Zusage für die Reservierung der zweiten Bank rechts im Mittelschiff bei der stets gut besuchten Christmette an Heiligabend um 18 Uhr. Noch begehrter war ein „Komplettpaket“. Dessen Inhalt setzte sich zusammen aus einer Jahresmitgliedschaft für die Bücherei, zwei Büchern mit Lokalkolorit, einem Gutschein von Buch und Schreibwaren Ewering sowie zwei Plätzen für das im November vom Kirchenchor aufgeführte plattdeutsche Theaterstück „Chef und andere Katastrophen“. Beim Endstand von 59 Euro ging der Preis an die achtjährige Jana Magdalena Krain.

Mit insgesamt 93 gebotenen Euro erzielte ein weiterer Preis die Höchstsumme, Doris Jürgens war schließlich diejenige, die ihn bekam. Laut Prange ist der Gewinn einzulösen am Tag des in der Oase stattfindenden Leprabasars am 26. November (Sonntag). Er beinhaltet eine persönliche Kirchenführung einschließlich Turmbesteigung, Kaffee und Kuchen zum Sattessen für zwei Personen in der Oase und einen Adventskranz.

Im Anschluss an die von Prange kurzweilig gestaltete Versteigerung neigte sich das Pfarrfest langsam dem Ende zu. „Wir sind mit dem Verlauf bestens zufrieden. Bei tollem Wetter hatten wir heute ein schönes familiäres Fest“, freute sich das Orgateam-Mitglied über „Spiel und Spaß unterm Kirchturm“. Der Erlös sei bestimmt für die Ugandahilfe, die Pfarrcaritas und das Hospiz Haus Hannah.

Vor allem Kinder und Jugendliche vergnügten sich bei den zahlreichen Angeboten, die zumeist ein aktives Mittun erforderten. So beispielsweise beim Bungee-Run, beim Kraxeln an der Kletterwand, beim Zauberkugeln kneten, beim Ballwerfen am Stand der Ugandahilfe oder beim Wett-Kaffeemahlen am Stand des Eine-Welt-Ladens. Die Bücherei bot in der Oase unter anderem ein Bilderbuchkino an, und die Cafeteria unter Federführung der Frauengemeinschaft war auf Besucher mit rund 50 gespendeten Kuchen bestens vorbereitet.

Für besonders Eifrige an der Kletterwand lobte Pastor Thomas Stapper Gutscheine vom Marktgrill aus. Zwischen 15 und 16.10 Uhr stoppte Georg Stegemann die Zeit all derer, die die sieben Meter hohe Wand bis oben erreichten. Die ersten vier Plätze belegten Elias Ingenleuf in 30 Sekunden, seine Schwester Madita in 40 Sekunden, Elias Alteepping in 1:17 Minuten und Mats Rengers in 1:31 Minuten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5127254?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker