Das Sommerprogramm der KIM und der Gemeinde Metelen
Gärten, Kultur und Fahrradfahren

Metelen -

Der Rahmen für das Sommerprogramm der Kulturinitiative und der Gemeinde Metelen steht. Es bietet Interessierten erneut eine breite Palette an Veranstaltungen an. Erstmals macht dabei das Programm „Trompetenbaum und Geigenfeige“ Station im Ort, genauer: im Garten des Stiftsgebäudes. Neben kulinarischen Genüssen, Radtouren und Gartenerkundungen gibt es auch

Freitag, 16.03.2018, 06:00 Uhr aktualisiert: 16.03.2018, 16:26 Uhr
Die Reihe „Trompetenbaum und Geigenfeige“ macht in diesem Jahr in Metelen Station. Im Stiftsgarten gehen am 8. Juli Gartenkunst, kulinarische Genüsse und Musik eine Verbindung ein.
Die Reihe „Trompetenbaum und Geigenfeige“ macht in diesem Jahr in Metelen Station. Im Stiftsgarten gehen am 8. Juli Gartenkunst, kulinarische Genüsse und Musik eine Verbindung ein. Foto: Gemeinde Metelen

Auf diesen Sommer dürfen sich die Metelener und ihre auswärtigen Gäste freuen. Gleich ein ganzes Feuerwerk an Veranstaltungen wollen die Kulturinitiative und die Gemeinde ab Anfang Mai abbrennen. Die zentralen und verbindenden Elemente: Kulinarisches, Kultur, Gärten und Fahrradfahren. Antje Schmies, die in der Gemeindeverwaltung für die touristischen Angebote verantwortlich zeichnet, stellte sie gestern vor.

Den Auftakt macht das Anradeln am Pfingstmontag (21. Mai) auf einer Gastronomie-Rundtour mit etwa 30 Kilometern, die auch in den Nachbarort Heek führt. „Dort gibt es das Angebot schon seit längerem und diesmal sind wir auch mit im Boot“, erläuterte Schmies. Wir, das sind Metelens Gastronomen, die jeweils spezielle Anradel-Angebote in form kleinerer Gerichte im Angebot haben werden.

Neun Tage zuvor hat die KIM ein – bereits ausgebuchtes – Wildkräuter-Seminar im Angebot, in dem diesmal mit dem Rad Heilkräuter gesammelt und anschließend in der Kulturetage verarbeitet werden. Ein zweiter Termin wird möglicherweise noch folgen.

Keine Reservierungen brauchen gartenbegeisterte Radfahrer beim „ Tag der offenen Gärten “, der in diesem Jahr am 17. Juni (Sonntag) stattfindet. „Diesmal gehören drei Gärten in Welbergen mit zum Angebot der insgesamt acht Gärten, die wir besuchen“, gab Antje Schmies einen ersten Blick auf die etwa 30 Kilometer lange Tour. Bienen, Bier und Blasmusik – soviel sei hier verraten – sind Komponenten der beliebten Radeltour.

Der Stiftsgarten ist am 8. Juli (Sonntag) von 16 bis 19 Uhr Schauplatz des Metelener Beitrags zum regionalen Projekt „ Trompetenbaum und Geigenfeige “. Bereits seit Jahren an verschiedenen Orten angeboten hat sich die Reihe mittlerweile auch ein Stammpublikum geschaffen, das um die Qualität der Veranstaltungen weiß. Der traditionsreiche Garten im Herzen der Vechtegemeinde wird ihm und allen interessierten Metelenern ein kulinarisches und musikalisches Angebot unterbreiten.

Ausnahmsweise nicht mit dem Rad, dafür mit dem Bus geht es am 14. Juli (Samstag) zu Gärten rund um die niederländische Stadt Ammersfoort. Die Bus-Gartentour der KIM gehört seit Jahren zum festen Veranstaltungskanon der Kulturinitiative.

Abschluss des Garten-Themas bildet am Denkmaltag, dem 9. September (Sonntag) die mittlerweile fest etablierte Staudenbörse an Plagemanns Mühle.

An ein deutlich jüngeres Publikum wendet sich ein Projekt vom 23. bis 27. Juli (Montag bis Freitag) im Rahmen des Kulturrucksacks, das zugleich zum Ferienangebot für junge Leute gehört. In der Filmwerkstatt, welche die Kulturetage anbietet, verbinden Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren alte und neue Ansichten des Ortes – und reisen dabei in die Kindheit früherer Generationen zurück.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5593436?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker