Mo., 07.05.2018

Familienfest der Samberger Schützen Schießen auf den Paradiesvogel

Junge Schützen in der Warteschlange.

Junge Schützen in der Warteschlange. Foto: Moritz Mohring

Metelen - 

Schon im zweiten Anlauf musste der Vogel beim Samberger Familientag am Sonntag die ersten Federn lassen. Bevor es am heutigen Montag mit dem echten Vogelschießen für die Erwachsenen losgeht, durften sich die Kinder gestern Nachmittag am Druckluftgewehr versuchen.

Geschossen wurde dabei ausschließlich mit Holzdübeln – und zwar auf einen kecken Obst-Gemüse-Paradiesvogel, den Maik und Melanie Segeler hergerichtet hatten. Nach jedem Schuss gab es für die Kinder eine Süßigkeit.

„Wir haben das Programm in diesem Jahr etwas anders aufgebaut als sonst“, erklärte der erste Vorsitzende Johannes Alteepping. Mit dem Familienfest möchte man bei den Sambergern das Sommerfest und den gemeinsamen Frühshoppen abdecken. „So ist die ganze Familie mit eingebunden“, bestätigte Vorstandskollege Norbert Buss.

Begleitet von Blasmusik, herrschte auf dem Schützenplatz ein reges Treiben. Abgesehen vom Schießstand wurden noch weitere Attraktionen eingerichtet.

Besonders beliebt war neben der Hüpfburg auch das Baggerspiel. Ziel war es dabei, eine Metallflasche an einer Lasche mit der Schaufel des Baggers von einer Röhre in eine andere zu bugsieren. An dieser Feinarbeit bissen sich auch einige Erwachsene die Zähne aus. Anbei standen auch ein kleines Fußballfeld und die Torwand für die Belustigung der Kinder bereit.

Während sich viele Familien bei warmen Temperaturen um den Schießstand scharten, genossen die restlichen Vereinsmitglieder zwischen Imbisswagen und Festzelt den Frühschoppen. Dort wurde schon fleißig diskutiert, wer sich bei den „Großen“ wohl zum König schießt. Die Vorfreude auf das Fest lag bereits in der Luft . . .

Fotostrecke: Familienfest der Samberger Schützen



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5715643?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F