Ferienspaß unterbreitet herausforderndes Kletterangebot
Grenzen erreichen und überwinden

Metelen -

Als herausforderndes Angebot im Rahmen der Ferienspaßaktion erwies sich der Besuch des Kletterwaldes in Ibbenbüren, der vom Sachausschuss Jugend der Kirchengemeinde organisiert wurde. 18 Kinder im Alter von zehn bis 13 Jahren hatten sich dazu gemeinsam mit zwei Betreuern aus den Reihen des Sachausschusses mit dem Bus von Metelen aus auf den Weg gemacht.

Donnerstag, 09.08.2018, 07:00 Uhr
Die eigenen Grenzen austesten hieß es für die Teilnehmenden des Ferienspaßes, den der Sachausschuss Jugend organisiert hat.
Die eigenen Grenzen austesten hieß es für die Teilnehmenden des Ferienspaßes, den der Sachausschuss Jugend organisiert hat. Foto: privat

Im Kletterpark angekommen, gab es zunächst eine Einführung in den Umgang mit der Ausrüstung. Nach einem ersten Probedurchgang konnte es dann direkt losgehen. Drei Stunden lang wurde geklettert, Seilbahn gefahren und gesprungen. Dabei kamen die Mädchen und Jungen ein ums andere Mal an Grenzen, die entweder akzeptiert oder überwunden werden mussten. Dabei hatten Groß und Klein nicht nur eine Menge Spaß, sondern konnten sich bei den Übungen selber auch besser kennenlernen. Ein Vorteil dabei waren ganz klar die angenehmen Temperaturen im Wald.

Gegen Mittag ging es wieder zurück nach Metelen. Etwas erschöpft, aber mit einem Lächeln im Gesicht, erreichten die Teilnehmer ihren Heimatort.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5962672?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker