Mo., 13.08.2018

Eugen Leuters hat den grünen Daumen Üppige Blütenpracht erhält jeden Morgen viel Wasser

Enkel Andre Leuters muss fürs Bild die Gieß-Aktion übernehmen. Eigentlich ist sein Opa Eugen für die Blumenpflege zuständig – allerdings mag er nicht gerne fotografiert werden.

Enkel Andre Leuters muss fürs Bild die Gieß-Aktion übernehmen. Eigentlich ist sein Opa Eugen für die Blumenpflege zuständig – allerdings mag er nicht gerne fotografiert werden. Foto: Susanne Menzel

Metelen - 

Eugen Leuters liebt seine Blumen und weiß genau, wie er sie auch bei lang anhaltender Trockenheit immer prächtig hält. Dazu gehört regelmäßiges Gießen am frühen Morgen.

Jetzt mal Hand aufs Herz: Haben Ihre Sommerblumen die Hitze der vergangenen Wochen unbeschadet überstanden? Oder sind die einstmals bunten Farbtupfer inzwischen in der Einheitsfarbe braun angenommen und gehen maximal noch als kümmerliche Trocken-Deko durch?

Ein Anblick, bei dem einem förmlich die Augen übergehen, bietet trotz des Wüstenklimas die Balkonbepflanzung am Landhotel Leuters. Nicht selten bleiben Spaziergänger stehen, oder Gäste lenken ihren Blick in die Höhe, um die Blütenflut in Ruhe zu genießen. „Wir lassen die Balkonkästen jedes Jahr von der Gärtnerei Mensing bepflanzen. Und die weitere Pflege übernimmt dann Opa Eugen. Das ist sein Metier“, verrät Juniorchef Andre Leuters.

Handelsüblicher Dünger

Und der Senior hat den sprichwörtlich grünen Daumen – dazu sein eigenes Gieß- und Düngerkonzept: „Klar, die Pflege ist gerade bei dieser Witterung schon eine Herausforderung“, gibt der 80-Jährige zu. „Aber dennoch eine, die zu bewältigen ist.“ Gerne verrät er seine Patentrezepte, wenn er mal wieder von den Gästen darauf angesprochen wird: „Jeden Morgen – bis spätestens 9 Uhr – bekommen die Blumen Wasser. Und das nicht zu knapp. Sieben bis acht Kannen müssen es über die ganze Länge schon sein. Mit der Portion müssen sie den ganzen Tag auskommen.“ Ab und an ein wenig handelsüblicher Dünger – das reicht nach Angaben des Experten: „Mehr mache ich nicht.“

Schaugarten

Der Rest der Familie lässt den Senior gewähren und genießt die farbenprächtige Flora. Die übrigens hat sich auch hinter dem Biergarten des Landhotels noch ein lauschiges Plätzchen erobert. Ebenfalls dank Eugen Leuters. Der hat sich dort einen kleinen Schaugarten eingerichtet, in dem er mit Besuchern auch gerne Mal ein Stündchen verbringt.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5973697?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F