Fr., 09.11.2018

Metelen Tankstellen: Engpässe sind möglich

An der Total-Tankstelle gab es am Dienstag einen Lieferengpass für Super und Diesel.

An der Total-Tankstelle gab es am Dienstag einen Lieferengpass für Super und Diesel. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Metelen - 

Autofahrer, die am Dienstag an der Total-Tankstelle an der Heeker Straße tanken wollten, schauten für knapp fünf Stunden in die Röhre. „Leer“ stand auf zwei Zetteln, die an den Zapfsäulen für Super- und Diesel-Kraftstoff klebten. Lediglich den teureren Super-Plus-Kraftstoff gab es noch an der Tanke. „Das war nur einen Tag lang so und hängt mit den Lieferproblemen durch die Binnenschifffahrt zusammen“, hieß es in der Tankstelle zu den Gründen.

Von Dieter Huge sive Huwe

Auch das Unternehmen Krimphoff und Schulte, das in Metelen an der Industriestraße eine Zapfsäule unterhält, will Engpässe nicht ausschließen. Jochem Raatgering ist als Prokurist auch für die Tankstellen des Unternehmens zuständig. „Solche Lieferschwierigkeiten gibt es, wenn auch noch nicht bei uns. Alle tun sich schwer“, erläutert er auf das komplexe Geflecht der Vertriebsketten. „Ich würde am liebsten einen Regentanz aufführen“, schaut der Teamleiter mit Humor auf ein Problemfeld. Doch nicht nur das Niedrigwasser in den Flüssen, das den Tankschiffen zu schaffen macht, ist derzeit ein Thema in der Branche, sondern auch ein Raffineriebrand in Bayern, der dazu führte, dass sich die Ölhändler im Süden jetzt im Rhein-Main-Gebiet bedienen. Die Zeiten werden härter“, fasste Raatgering die Lage am Kraftstoffmarkt zusammen. Der dritte Anbieter im Ort, die Q 1-Tankstelle, sei von den Lieferschwierigkeiten bislang nicht betroffen, hieß es knapp vor Ort auf die Anfrage unserer Zeitung.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6175941?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F