Baugebiet Schützenwald
Große Grundstücke geplant

Metelen -

Das Baugebiet Schützenwald nimmt in der Planung immer konkretere Formen an. Die Verwaltung informierte den Bauausschuss jetzt über die voraussichtliche Wegeführung im Gebiet.

Mittwoch, 14.11.2018, 20:00 Uhr
Der Baumbestand in dem neuen Baugebiet wird nach Auskunft der Gemeindeverwaltung nicht in der Planung berücksichtigt.
Der Baumbestand in dem neuen Baugebiet wird nach Auskunft der Gemeindeverwaltung nicht in der Planung berücksichtigt.

Dass Baugrund im Ort gefragt ist, wissen viele, die sich um Grundstücke fürs Eigenheim in Metelen bemühen. Mit der Entwicklung des Baugebiets „Schützenwald“ unternimmt die Gemeinde nun einen neuen Anlauf, um der Nachfrage Herr zu werden.

In einer ersten Präsentation der groben Planung für das Gebiet vor dem Bauausschuss wurde jetzt deutlich, dass die Grundstücke dort durchweg 500 Quadratmeter groß oder sogar noch größer werden sollen.

Erschlossen wird das Gebiet zum einen durch eine Straße, die von der Bagno­straße abzweigt und parallel zur Adenauer­straße verlaufen wird. Eine zweite, kürzere Stichstraße führt weiter östlich ins neue Baugebiet. Die geplante neue Kita der Evangelischen Jugendhilfe soll auf dem Eckgrundstück der verschwenkten Bagno­straße errichtet werden.

Der alte Baumbestand auf der bisherigen Wiese wird allerdings in der Planung nicht berücksichtigt. Dies wurde auf Nachfragen aus dem Ausschuss deutlich. Für die Anlage der Erschließungsstraßen müssen die Bäume nach aktuellem Stand fallen.

Explizit in die Verträge mit den künftigen Häuslebauern aufgenommen werden soll, dass im benachbarten Schützenwald die traditionellen Schießen der örtlichen Schützenvereine stattfindet – um Konflikten vorzubeugen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6190910?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker