Abschlusskonzert des Projektorchesters
Blasmusik mit Hits der 80er Jahre

Metelen -

Wer immer noch meint, Blasmusik sei etwas Altbackenes für die betagte Generation, der hat das Abschlusskonzert des

Dienstag, 08.01.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 08.01.2019, 13:26 Uhr
75 Musiker stark war das Projektorchester beim Abschlusskonzert im Bürgerhaus. Die Musiker kamen nicht nur aus dem BOM, sondern auch aus den Kreisen Steinfurt, aus dem Emsland und Dortmund.
75 Musiker stark war das Projektorchester beim Abschlusskonzert im Bürgerhaus. Die Musiker kamen nicht nur aus dem BOM, sondern auch aus den Kreisen Steinfurt, aus dem Emsland und Dortmund. Foto: Norbert Hoppe

Die Proben hatten sich gelohnt. Davon überzeugte sich das Publikum am Sonntagabend im voll besetzten Bürgerhaus. Das Projekt-Orchester mit 75 Musikern aus dem Blasorchester Metelen (BOM), aus dem Emsland, aus Dortmund und dem gesamten Kreis Steinfurt gab nach einem dreitägigen Workshop beim Abschlusskonzert eine Kostprobe seines Könnens.

Projektorchester 2019

1/23
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Sabine Sitte
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Norbert Hoppe
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Norbert Hoppe
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Norbert Hoppe
  • Junge Musiker aus dem Kreis Steinfurt, dem Emsland und aus Dortmund probten drei Tage lang intensiv auf Einladung des Blasorchesters Metelen. Zum Abschluss präsentierten sie in einem Konzert im Bürgerhaus die Ergebnisse der Workshops.

    Foto: Norbert Hoppe

Die beiden Moderatorinnen Christine Bonkamp und Kiara Brune führten souverän und witzig durch das Programm, das ein anspruchsvolles Repertoire aus verschiedenen Musikrichtungen enthielt.

Mit Auszügen aus dem Musical „Polar-Express“, dem Stück „House of Lightning” mit seinen unverkennbar indianischen Wurzeln und „Hometown Reckenfeld“, komponiert von einem Gastdirigenten, wurde das Publikum in die Pause entlassen. Das Thekenteam des BOM versorgte die Zuhörer mit gekühlten Getränken, bevor es im zweiten Teil des Abends mit fetziger Musik weiter ging.

Wer hätte gedacht, dass eine Melodie aus „Peer Gynt“ von Edvard Grieg auch als Rockmusik einfach Spaß machen kann? Beim Potpourri deutscher Hits aus den 80er Jahren musste sich das Orchester nicht hinter Klaus Lage, der Spider-Murphy-Gang und Falco verstecken. Das Publikum erkannte jeweils schon nach wenigen Takten die schon über 30 Jahre alten Songs. Getragene Melodien, flotte Märsche, mitreißende Rhythmen und rockig-fetzige Musik wechselten sich ab und bedienten alle Geschmäcker der zahlreichen Zuhörer.

Erst nach zwei Zugaben und stehenden Ovationen entließ das begeisterte Publikum die Musiker. Maximilian Wessels vom Organisationsteam dankte allen, die dieses Konzert ermöglicht hatten. Einen besondere Würdigung bekam BOM-Dirigenten Dirk Brünenborg, der großen Anteil an dem tollen Konzert hatte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6304360?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker