Aktuellere Wappenschilder sind in Vorbereitung
Die Mühle bekommt einen frischen Maibaum

Metelen -

Der Heimatverein wird in diesem Jahr einen neuen Maibaum aufstellen. Der alte Baum war im Laufe der Jahre marode geworden und seine Wappenschilder veraltet.

Montag, 11.02.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 13.02.2019, 10:23 Uhr
Überholt waren Teile der alten Maibaum-Deko, wie etwa das Wappen des früheren Vogelparks.
Überholt waren Teile der alten Maibaum-Deko, wie etwa das Wappen des früheren Vogelparks. Foto: Dorothee Zimmer

Stolze 23 Meter ragte er in den Himmel, der Maibaum des Heimatvereins, der über Jahre hinweg immer kurz vor dem Wonnemonat auf dem Gelände neben Plagemanns Mühle aufgestellt wurde. Dies ging nicht, ohne einen Kran zur Hilfe zu nehmen. Doch der mächtige Baum war in die Jahre gekommen, zeigte sich zwar noch standfest, doch der Zahn der Zeit nagte unerbittlich.

Um nicht in die Bredouille zu kommen, zum Mai einen Baum zu haben, der sich als nicht mehr sicher genug herausstellen würde, zog der Heimatverein die Notbremse: Der alte Baum wurde zersägt, über einen Nachfolger nachgedacht. Und nicht nur das: Der elf Meter lange Baum liegt schon jetzt in der Sägehalle von Plagemanns Mühle für den Mai bereit und wartet darauf, mit neuen Wappentafeln präpariert zu werden.

Denn – und das war der zweite Grund, den alten Baum das Zeitliche segnen zu lassen – die Wappentafeln waren längst nicht mehr up to date. Da prangten noch der Vogelpark und die Schwimmhalle am Baum, obwohl diese längst ins örtliche Geschichtsbuch gehören. „Wir wollen jetzt neue Tafeln anfertigen lassen, die aktuell sind“, erläuterte Heimatvereinsvorsitzender Bernhard Iking. Der neue Baumschmuck lehnt sich an den Vorgänger an: Die Tafeln sollen wieder in Wappenform angefertigt werden, nicht jedoch durchbrochen und scherenschnittartig wie die Vorgänger. Vielmehr sollen Fotos aufgebracht werden – Fotografien, die Metelener Symbole wie die Friduwi-Statue, die Bahnhofs-Skulptur, die Mühle, das Ackerbürgerhaus oder den Plaggenstiäker zeigen. Damit Ortsunkundige mit den Motiven etwas anfangen können, soll eine ergänzende Infotafel aufgestellt werden, die den Touristen die Sehenswürdigkeiten erläutert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6384837?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker