Biomüllabfuhr
Gemeinde prüft erneut Befüllung der Tonnen

Metelen -

Die Gemeinde Metelen überprüft erneut die Befüllung der Biotonnen. Nach der jüngsten Kontrolle hatten sich Zahl der Fehlwürfe deutlich verbessert.

Montag, 08.04.2019, 07:00 Uhr
Die Gemeindeverwaltung weist auf ihre Kontrollaktion zur nächsten Leerung der Biotonnen hin.
Die Gemeindeverwaltung weist auf ihre Kontrollaktion zur nächsten Leerung der Biotonnen hin. Foto: dpa

Aufgrund der Überprüfungen im Jahr 2018 wurde festgestellt, dass sich die Qualität des Abfalls in den Metelener Biomülltonnen erheblich verbessert hat. In der im Mai 2018 durchgeführten Analyse des Biomülls waren laut Pressemitteilung der Gemeinde gerade einmal 2,4 Prozent des Bioabfalls mit Fremdstoffen wie Plastik, Metall oder Glas verunreinigt.

In den nächsten Wochen steht nun eine erneute Prüfung des Biomülls an. Um auch hier wieder ein ähnlich gutes Ergebnis zu erhalten, ist weiterhin eine gewissenhafte Befüllung der Biomülltonnen notwendig, informiert die Gemeinde.

Aus diesem Grund wird während der nächsten Biomüllabfuhren verstärkt auf die Befüllung der Biomülltonnen geachtet. Sollten falsch befüllte Biomülltonnen festgestellt werden, bekommen diese einen gelben Aufkleber. Diese „Verwarnung“ bedeutet, dass die Biomülltonne Abfälle enthalten hat, die nicht in den Biomüll gehören, wie zum Beispiel Plastiktüten, Glas, Metalle, Plastikverpackungen und so weiter.

Für die Nutzer der verwarnten Biomülltonnen ist dies die Information, dass die Biomülltonne künftig nur noch mit Bioabfälle zu befüllen ist. In besonders extremen Fällen, in denen der überwiegende Teil der Biotonne mit Restabfall gefüllt ist, wird die Tonne sofort mit einem roten Aufkleber versehen und von der Leerung ausgeschlossen. Diese Biotonnen sind von dem Nutzer neu zu sortieren.

Auch an den folgenden Biomüllterminen werden Mitarbeiter der Gemeinde Metelen die verwarnten Biomülltonnen überprüfen. Sollte dabei wiederum eine falsche Befüllung festgestellt werden, bekommen die Biotonnen einen roten Aufkleber und werden an diesem Abfuhrtag nicht geleert, schreibt die Gemeinde.

Zum Thema

Weitere Informationen zum Biomüll können Interessierte dem Info-Flyer „Bioabfall liebt Biotonne“, entnehmen, der im Rathaus erhältlich ist. Für Rückfragen steht Abfallberater Thomas Krabbe unter Telefon 0 25 56 / 89 47 zur Verfügung.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6525747?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker