Gemeinde informiert über die Wahlen
Kreuzchen machen fürs EU-Parlament

Metelen -

Am 26. Mai wird das neue EU-Parlament gewählt. In diesen Tagen erhalten die Metelener ihre Wahlbenachrichtigungen. Die Gemeinde informiert über den Ablauf und Möglichkeiten zur Briefwahl.

Mittwoch, 01.05.2019, 11:00 Uhr
Plakate weisen bereits auf die Europawahlen am 26. Mai hin.
Plakate weisen bereits auf die Europawahlen am 26. Mai hin. Foto: Maximilian Stascheit

Post erhalten in diesen Tagen die aktuell 4782 Wahlberechtigten der Gemeinde Metelen, die an den neunten Wahlen zum Europäischen Parlament teilnehmen dürfen.

Bei den Europawahlen entscheiden die Wähler über die Zusammensetzung des Europaparlaments gemeinsam mit insgesamt 400 Millionen wahlberechtigten EU- Bürgern in den aktuell 28 Mitgliedsstaaten. Aus Deutschland gehören dem Europäischen Parlament 96 Abgeordnete an. Waren bei der vergangenen Wahl im Juni 2014 insgesamt 24 Parteien in Nordrhein-Westfalen zugelassen, so sind es bei dem Urnengang am 26. Mai (Sonntag) insgesamt 40 Parteien und Wählergruppen, die sich dem Votum stellen.

In Metelen werden bei den Europawahlen fünf Wahllokale eingerichtet. Das sind die Gaststätte Pieper, das Altdeutsche Gasthaus Kock, das Feuerwehrgerätehaus, das Bürgerhaus und die St.-Vitus-Grundschule.

Darüber hinaus wertet der eigens eingerichtete Briefwahlvorstand das Ergebnis der Briefwähler am Wahlabend für die Europawahlen aus.

Bei der Europawahl vor fünf Jahren lag die Wahlbeteiligung aufgrund der zeitgleich stattfindenden Kommunalwahlen in Metelen bei 70,20 Prozent, und vor zehn Jahren bei 48,70 Prozent, schreibt die Gemeinde in einer Pressemitteilung.

Insgesamt 38 ehrenamtlich tätige Wahlhelfer sorgen am Wahltag für die Abwicklung in den Wahllokalen und bei der Briefwahl. Wer per Briefwahl wählen möchte, kann dafür die Rückseite der Wahlbenachrichtigung nutzen, oder unter der Rubrik „Rathaus und Politik / Wahlen“ auf der Homepage der Gemeinde Metelen (www.metelen.de) online einen Antrag stellen. Es besteht auch die Möglichkeit, direkt im Wahlamt der Gemeinde (Zimmer 1.07) während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses per Briefwahl zu wählen. Die letzte Möglichkeit hierzu besteht am 24. Mai (Freitag) bis 18 Uhr. Briefwahlunterlagen werden ab sofort zur Verfügung gestellt.

„Wer bis zum 5. Mai keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten hat und glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss Einspruch gegen das Wählerverzeichnis einlegen, wenn er nicht Gefahr laufen will, dass er sein Wahlrecht nicht ausüben kann“, so der Hinweis der Verwaltung. Von Montag (6. Mai) bis zum 10. Mai (Freitag) liegt daher das Wählerverzeichnis der Gemeinde Metelen auch im Wahlamt (Fachbereich Zentrale Dienste) im Rathaus, Zimmer 1.07, während der allgemeinen Öffnungszeiten zur Einsicht aus.

Zum Thema

Für Rückfragen rund um die Wahl steht Andreas Joost, Telefon 0 25 56 / 89 35, als zuständiger Sachbearbeiter zur Verfügung.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6577704?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker