19. Treffen seiner Art – erneut an der Felsenmühle
Der Monzaguhru ruft die Szene

Metelen/Ochtrup -

Seine mittlerweile 19. Auflage erlebt am übernächsten Wochenende das Monzaguhru-Treffen. Die Felsenmühle im

Donnerstag, 09.05.2019, 06:00 Uhr
„Monzaguhru“ Dirk Lating in seiner mit Opel-Youngtimern und Auto-Zubehör vollgestopften Garage: Seit 15 Jahren ist die alte Tankstelle an der Wettringener Straße sein Zuhause, seit 19 Jahren veranstaltet Lating die jährlichen Treffen.
„Monzaguhru“ Dirk Lating in seiner mit Opel-Youngtimern und Auto-Zubehör vollgestopften Garage: Seit 15 Jahren ist die alte Tankstelle an der Wettringener Straße sein Zuhause, seit 19 Jahren veranstaltet Lating die jährlichen Treffen. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Nur noch ein Wochenende bleibt den Besitzern von Youngtimern mit dem Opel-typischen Blitz-Symbol auf dem Kühlergrill, um ihre Schätzchen herauszuputzen. Schon am 19. Mai (Sonntag) hat Metelens selbst ernannter „Monzaguhru“ – genau, der mit dem H in der Mitte! – zum Treffen eingeladen.

Dirk Lating ist jemand, der gerne lacht und auch über sich selber schmunzeln kann. Inmitten seines Sammelsuriums aus Oldtimern im Maßstab 1:1, Modellautos diverser Größen, Ersatzteilen, Schildern, Autogrammkarten und Postern fühlt sich der Metelener pudelwohl – und das seit 15 Jahren.

In anderthalb Jahrzehnten hat er die alte Tankstelle an der Wettringener Straße zu einem Anlaufpunkt für Opel-Enthusiasten gemacht, die Fahrzeuge der Baureihen Rekord, Senator und natürlich Monza ihr eigen nennen. An Letzteren hängt auch das Herz Latings ganz besonders, weshalb er vor 19 Jahren – damals war er noch Ahauser – erstmals die Szene zum Monza-Treffen einlud.

Die alte Location ist seit ein paar Jahren Geschichte, doch mit der Felsenmühle und deren Wirtin Marion Stücken hatte Lating vor zwei Jahren einen neuen Veranstaltungsort nur ein paar Kilometer von seiner Wahlheimat Metelen entfernt gefunden. Eigentlich ein Treff für Biker, haben sich auch die Opel-Freunde mit der Felsenmühle schnell anfreunden können. „Gerade die Möglichkeit, schon früher anzureisen und hier auf der Wiese zu campen, nutzen viele“, freut sich der Guhru aus Metelen auf seine Gäste.

Beginn des Treffens ist zwar erst offiziell am 19. Mai (Sonntag) um 9 Uhr, doch weiß Lating aus der Erfahrung der vergangenen beiden Jahre, dass die ersten Youngtimer und deren Besitzer schon am Freitag anrollen. Benzingespräche, auch mit interessierten Bikern, Getränke vom Fass und leckere Imbisse aus der Küche der Felsenküche, Small-Talk innerhalb der Opel-Gemeinde – das Treffen zieht Opelaner aus der gesamten Republik und den Benelux-Staaten an.

Der Monzaguhru selber reist im Feuerwehr-Blitz zum Treff. „Der gehört einfach dazu und muss am Eingang stehen“, sagt Lating und geht im Kopf schon die Rangiermanöver durch, um den Blaulicht-Brummi aus der proppenvollen Garage auf die Straße zu manövrieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6597160?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker