Registerproben fürs Orchesterprojekt
Schlagwerker: Mehr als nur bis vier zählen

Metelen -

Zählen, trommeln, spielen und rennen – das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen

Montag, 06.01.2020, 06:00 Uhr
Auf den Punkt genau muss der Schlag auf die große Konzerttrommel sitzen. Konzentration auf die Noten und exaktes Timing ist für die Schlagwerker des Projektorchesters wichtig.
Auf den Punkt genau muss der Schlag auf die große Konzerttrommel sitzen. Konzentration auf die Noten und exaktes Timing ist für die Schlagwerker des Projektorchesters wichtig. Foto: Martin Fahlbusch

Letztlich sind die Schlagzeuger, genauer gesagt die Schlagwerker, in jedem größeren Klangkörper die Diplom-Mathematiker des Orchesters. Die müssen perfekt zählen können – bis drei oder vier reicht da nicht. Das ist an diesem Samstagmorgen bei der Registerprobe Schlagwerk des Projektorchesters 2020 im Bürgerhaus in Metelen nicht anders.

Aufs Timing kommt es an

1/26
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Zählen, trommeln, spielen und rennen - das sind wichtige Grundqualitäten der Schlagwerkgruppe in einem sinfonischen Nachwuchs-Blasorchester, das sich intensiven Registerproben widmet.

    Foto: Martin Fahlbusch

Das verflixte siebte Jahr hat dieses ambitionierte Projekt für jüngere Blasmusiker aus der gesamten Region, das das Blas-Orchesters Metelen (BOM) regelmäßig zum Jahresbeginn veranstaltet, schon lange hinter sich. Aber jetzt steht erst einmal die neunte Auflage an.

Auch wenn alle Teilnehmer aus Nah und Fern im Vorfeld sicherlich im stillen Kämmerlein die Stücke für das Konzert am Sonntag-Nachmittag ordentlich und fleißig geübt haben, sind Maxi, Jonas, David, Elias und Stefan froh, dass sie als Schlagwerkertruppe jetzt unter der angenehmen Anleitung von Benjamin Doedt ausreichend Zeit zur sogenannten Registerprobe haben.

„Da kann man an Einzelheiten feilen“, sagt Maxi, der nebenbei noch schnell den Filzkopf eines Paukenschlegels klebt. Benjamin Doedt kommt nicht nur aus Metelen und hat hier früher in verschiedenen Orchestern und Bands die Schlagstöcker gewirbelt, mittlerweile studiert er Musik mit dem Schwerpunkt Schlagzeug/Schlagwerk und seine kenntnisreich-freundliche Art ist eine echte Hilfe für diese „Trommeltruppe“.

Die muss erst einmal auf Fabian verzichten. Der probt mit einem speziellen kleinen Orchester zeitgleich als Nachwuchsdirigent und kommt erst später wieder dazu. Wenn man sich die Konzertpauken, die große Trommel, die Snaredrums und Standtrommeln, den Riesen-Gong, die großen und kleinen Becken, ein ausgewachsenes Schlagzeug, die Mallets – also die Xylo- und Marimbafone sowie Glockenspiele – anschaut, die hier dicht gedrängt mit einer regelrechten Percussions-Batterie auf der Bühne stehen, kann man sich vorstellen, was hier bei der Aufführung los sein wird. Die Schlagwerker, die eben nicht nur „trommeln“, müssen flink zwischen den vielen Instrumenten und Notenständern hin- und herflitzen, um taktgenau am Platz zu sein. Darum müssen sie stets mitzählen, bis sie (wieder) dran sind – und vor allem den Einsatz nicht vermasseln.

Nach einer kleinen Pause und beim Durchblättern der Noten für das nächste Stück, stöhnt David auf: „Mir wird ganz schwarz vor Augen.“ Keine Angst: Sein Kreislauf ist in Ordnung und Angst hat er erst recht nicht. Er hat nur kommentiert, was da für die Schlagwerker bei dem Stück „Heroic Sketches“ in den Notenpaketen für ihn und seine Mitstreiter an musikalischer Arbeit vorgesehen ist.

„Wir sind hart im Nehmen, und das kriegen wir schon auf euch verteilt und ihr gewuppt“, tröstet „Benny“ Doedt, der mit beiden Händen die Gesamtpartitur stemmt, lächelt, kurz anzählt – und weiter geht’s.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7171218?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker