Elektromobilität als ganzheitlicher Ansatz
Flüsterleise Vernunftentscheidung

Metelen -

Für Hans Hoffmeister war es eine Vernunftentscheidung. Der Metelener hat sich ein Elektroautomobil angeschafft. Die Anfangsinvestition sei nicht ohne gewesen, doch langfristig rechnet er mit extrem niedrigen Unterhaltungskosten und hofft, Nachahmer zu finden. Von Dieter Huge sive Huwe
Dienstag, 02.06.2020, 06:09 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 02.06.2020, 06:09 Uhr
Hans Hoffmeister freut sich über sein neues Auto. Es ist einer der Bausteine in seinem Bemühen, die Umwelt im Alltag möglichst zu schonen.
Hans Hoffmeister freut sich über sein neues Auto. Es ist einer der Bausteine in seinem Bemühen, die Umwelt im Alltag möglichst zu schonen. Foto: Dieter Huge sive Huwe
„Sonne bewegt alles – Feuer war gestern“. So steht es in aufgeklebten Lettern auf der Heckklappe des weißen Neuwagens, den Hans Hoffmeister seit zwei Monaten im heimischen Carport parkt – direkt neben der Schnellladestation, mit der er das Auto „auftankt“. Hoffmeister ist sicherlich nicht das, was man einen begeisterten Automobilisten nennt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7431652?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker