Spatenstich für die Kita „Niara“
Startschuss mit einem Gruß nach Afrika

Metelen -

Der Spatenstich für die neue Kita „Niara“ im Baugebiet am Schützenwald ist erfolgt.

Freitag, 03.07.2020, 17:54 Uhr
Die Kinder machten eifrig mit beim Spatenstich für die neue Kita „Niara“ am Schützenwald. Vertreter der Gemeinde, der investierenden Familie Konert, des Trägers und beteiligter Baufirmen griffen am Freitagnachmittag zu den Spaten.
Die Kinder machten eifrig mit beim Spatenstich für die neue Kita „Niara“ am Schützenwald. Vertreter der Gemeinde, der investierenden Familie Konert, des Trägers und beteiligter Baufirmen griffen am Freitagnachmittag zu den Spaten. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Mit einem musikalischen Gruß nach Afrika begrüßten Mädchen und Jungen am Freitagnachmittag die Gäste beim Spatenstich für die neue Kita im Ort. Für ihre Kita, denn die Jüngeren unter den Kindern werden die neue Einrichtung, die – wenn alles optimal läuft – im August des kommenden Jahres fertig sein soll, sicherlich noch besuchen.

Anlässlich der kleinen Feier hatten die Kinder gemeinsam mit ihren Betreuerinnen um Kita-Leiterin Elisabeth Brink ein Plakat gemalt, auf dem sie dem Investor, der Familie Konert, dafür danken, dass sie die neue Kita bauen. „Wir freuen uns schon!“ stand dort zu lesen.

Darüber, dass am Schützenwald die mittlerweile vierte Kita in der Gemeinde entsteht, zeigte sich auch Bürgermeister Gregor Krabbe erfreut. Er verband dankende Worte an den Gemeinderat und die Verwaltung für die Genehmigung des Projekts mit dem Dank an den künftigen Träger der Einrichtung und an den Investor.

Beate Schürmann gab die herzlichen Worte zurück an die Gemeinde, lobte das Provisorium in der ehemaligen Grundschule, in der jetzt schon die Einrichtung untergebracht ist, die künftig „Niara“ heißen wird. „Das bedeutet ,Zu etwas Größerem bestimmt sein‘“, erläuterte sie das afrikanische Wort.

Bauherrin mit einem Faible für Afrika ist Karen Konert – nachzulesen auf dem Baustellenschild, das noch am Morgen auf der blitzeben abgezogenen Sandfläche aufgestellt worden war. Sie freute sich auf den Bau, lobte die bisherige gute Zusammenarbeit in dem Projekt und begrüßte besonders die Kinder, die nicht nur den Startschuss der Kita miterleben konnten, sondern auch noch kräftig dabei mithalfen.

Mit kleinen Schüppchen in der Hand waren sie beim Spatenstich ebenso aktiv wie die großen Festgäste. Und damit nichts passierte, hatten sie ebenfalls gelbe Bauhelme aufgesetzt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7479775?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker