Fahrradtour als Ferienspaß der KAB
Alle holen 1000 Punkte

Metelen -

Die Fahrradtour der KAB gehört zum festen Angebot beim Ferienspaß – auch in Corona-Zeiten. Unterwegs gab es knifflige Aufgaben zu lösen.

Freitag, 24.07.2020, 08:40 Uhr aktualisiert: 24.07.2020, 17:52 Uhr
Aufmerksam warteten die Teilnehmer auf die Auswertung der Fragebögen bei der Fahrradtour der KAB.
Aufmerksam warteten die Teilnehmer auf die Auswertung der Fragebögen bei der Fahrradtour der KAB. Foto: KAB Metelen

Das war wirklich Ferienspaß. Eingeladen hatte die KAB zu einer Fahrradrallye für Familien, Kinder und Einzelpersonen.

Bevor die 49 Teilnehmer an der Oase zu der rund 22 Kilometer langen Tour starteten, gab es für alle die notwendigen Informationen bezüglich der geltenden Corona-Regeln. Zudem wurde der Streckenverlauf vorgestellt. An drei Stationen gab es knifflige Aufgaben zu lösen. An der ersten Station, an der Minigolfanlage in der Metelener Heide wurde nach dem Datum der Neueröffnung gefragt, wie viele Bahnen es dort gebe und wer Betreiber der Anlage sei.

Nach weiteren sieben Kilometern war vor allem Kopfrechnen gefragt. Als letzte Station erreichten die Radler den Hof Weritz. Dort mussten die Namen einiger Bäume sowie eines alten Ackergerätes bestimmt werden. Wieder an der Oase angekommen, waren alle Teilnehmer voll des Lobes für die tolle Tour worüber sich die Veranstalter besonders gefreut hätten, heißt es in einem Bericht der KAB.

Zum Abschluss gab es Kaffee und Kuchen, Würstchen vom Grill und diverse Getränke aus dem Kühlschrank, während gleichzeitig die Fragebögen ausgewertet wurden. um die Sieger zu ehren.

Eine Besonderheit war es, dass erstmals seit 25 Jahren alle die volle Zahl von tausend Punkten erreicht hatten. Aus diesem Grund wurde Gerda Epping als Glücksfee bestimmt. In Reihenfolge der Ziehung durften sich die Kinder schöne Präsente aussuchen.

Am Ende bedankte sich Werner Bever im Namen der KAB bei den Helferinnen und Helfer im Einsatz waren, um unterwegs die Straßenkreuzungen zu sichern oder an den Stationen die Startpässe zu stempeln oder Erfrischungsgetränke auszugeben. Bei den den Teilnehmern bedankte sich Bever für die faire sowie die rücksichtsvolle Teilnahme auch im Corona-Jahr. „So können wir auch unter Corona-Bedingungen etwas unternehmen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7506336?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker