Briefwahl boomt
Jeder Vierte hat schon gewählt

Metelen -

Gut ein Viertel aller bei der Kommunalwahl stimmberechtigten Metelener hat sein Votum bereits abgegeben. Diese Zwischenbilanz, anderthalb Wochen vor dem Wahltermin, zog jetzt die Gemeindeverwaltung. Sie verglich diesen Wert mit der Briefwahlbeteiligung bei der vergangenen Wahl für den Gemeinderat. Damals hatten gut 20 Prozent die Briefwahl genutzt – insgesamt allerdings.

Donnerstag, 03.09.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 06.09.2020, 11:36 Uhr
Im Alten Amtshaus hat die Gemeinde ihr Briefwahlbüro eingerichtet. Bereits ein Viertel aller Stimmberechtigten hat vorab ihr Votum abgegeben.
Im Alten Amtshaus hat die Gemeinde ihr Briefwahlbüro eingerichtet. Bereits ein Viertel aller Stimmberechtigten hat vorab ihr Votum abgegeben. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Anderthalb Wochen vor den Kommunalwahlen am 13. September (Sonntag) nutzten bereits gut 25 Prozent der wahlberechtigten Metelener Bürger die Möglichkeit zur Briefwahl. Damit wurde der Anteil der Briefwähler gegenüber der Kommunalwahl 2014 (19,3 Prozent) bereits jetzt übertroffen.

Vermehrt nutzten Bürger die Möglichkeit, die Stimmabgabe im eigens dafür eingerichteten Büro im Sitzungssaal des Alten Amtshauses vorzunehmen. Bis zum Ende des Briefwahlgeschäfts am 11. September (Freitag) um 18 Uhr hat das Wahlamt hier unter Corona-Bedingungen ein eigenes Briefwahlbüro eröffnet, dass jeweils montags bis donnerstags von 14 bis 18 Uhr und zudem auch am Freitag (11. September) geöffnet hat.

Natürlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit sich Briefwahlunterlagen per Antrag durch das Ausfüllen der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte zuschicken zu lassen oder diese Anträge online über die Homepage der Gemeinde Metelen einzureichen.

Auch die Online-Anträge erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, so der Hinweis aus dem Metelener Rathaus. Telefonische Anträge auf Ausstellung von Briefwahlunterlagen sind wie bereits in der Vergangenheit nicht zulässig.

Ob allerdings die hohe Anzahl von Briefwählern auch ein Indiz für eine hohe Wahlbeteiligung ist, wird wohl erst der Wahlabend zeigen. Hier geht leider der Trend in die entgegengesetzte Richtung. Lag die Wahlbeteiligung bei den Kommunalwahlen 1979 noch bei fast 81 Prozent, so waren es bei der Wahl vor sechs Jahren nur knapp 68 Prozent.

Informationen zu den Wahlergebnissen seit 1979 hat das Wahlamt der Gemeinde Metelen ebenfalls auf der Homepage unter „Rathaus & Politik“ und der Rubrik „Wahlen“ zusammengestellt.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7563559?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker