Aufbau für den Stichwahl-Sonntag
Bewährtes System ohne Begegnungsverkehr

Metelen -

Am Tag vor der Stichwahl bauen Mitarbeiter des Gemeindebauhofs die Wahlkabinen in der Sporthalle auf. Sie setzen dabei auf ein System, das sich bereits bei der Wahl vor zwei Wochen bewährt hat: „Das hat gut geklappt.“

Sonntag, 27.09.2020, 21:05 Uhr aktualisiert: 28.09.2020, 10:24 Uhr
Dirk Bröker (l.) und Martin Blanke bauen am Samstagmorgen in der Sporthalle die Wahlkabinen für den Stichwahl-Sonntag auf.
Dirk Bröker (l.) und Martin Blanke bauen am Samstagmorgen in der Sporthalle die Wahlkabinen für den Stichwahl-Sonntag auf. Foto: Dorothee Zimmer

Das System ist durchdacht. Der Weg zu den insgesamt vier Wahlkabinen, die Martin Blanke und Dirk Bröker am frühen Samstagmorgen in der Sporthalle aus großen, mit Folien bespannten Bauzäunen zusammensetzen, und wieder nach draußen, lässt coronabedingt nur eine Richtung zu. Und zwar die nach vorn. „Begegnungsverkehr gibt es hier nicht“, erklären die beiden Männer vom Gemeindebauhof. Gut zwei Stunden sind sie im Rahmen der Stichwahl für das Amt des Landrates mit dem Aufbau beschäftigt.

Dieses Prinzip hat sich schon bei der Kommunalwahl vor zwei Wochen bewährt. „Das hat gut geklappt“, erinnern sich Blanke und Bröker, die als Wahlhelfer im Einsatz waren. Über den Tag verteilt seien rund 700 Wahlberechtigte in der Sporthalle gewesen. „Alles verlief reibungslos und beschwerdefrei.“

Die Bauzäune, die jeweils auf zwei Füßen stehen, sind laut Blanke vor etwa zwei Wochen von einem Heeker Unternehmen angemietet worden. „Gäbe es keine Stichwahl, wären sie längst wieder weg.“ So aber wurden sie wegen des laufenden Spielbetriebs in der Halle in den vergangenen 14 Tagen platzsparend an die Seite gestellt. In der nächsten Woche gehen die Teile dann zurück nach Heek.

In jede der vier Wahlkabinen stellen die Bauhof-Mitarbeiter anschließend sechs Tische. Einer davon ist allein für den Hygienespender bestimmt. Auch Spuckschutzwände kommen zum Einsatz. Um die Laufrichtung visuell zu verdeutlichen, kleben Bröker und Blanke zu guter Letzt Aufkleber mit Füßen auf den Boden. Und die Tribüne, sagen sie, werde am Stichwahl-Sonntag für die Allgemeinheit gesperrt.

Ergebnisse der Landratswahl in Metelen

Dr. Martin Sommer ist neuer Landrat des Kreises Steinfurt. Er gewann die Stichwahl gegen Mathias Krümpel, der für die CDU ins Rennen gegangen war. In Metelen stimmten 71,2 Prozent für Sommer, 28,8 Prozent gaben Krümpel ihre Stimme. Die Wahlbeteiligung lag in der Vechtegemeinde bei 44,5 Prozent.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7605359?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker