Abwechslungsreiches Programm für die Messdiener
Statt Ferienlager: Aktionen an der frischen Luft

Metelen -

Das Ferienlager muss in diesem Herbst ausfallen – aber über ein buntes Programm dürfen sich die Messdiener in der schulfreien Zeit trotzdem freuen.

Freitag, 16.10.2020, 06:06 Uhr
Bei diesem Spiel war Konzentration gefragt.
Bei diesem Spiel war Konzentration gefragt. Foto: Rieke Tombült

Eigentlich wären die Messdiener aus Metelen in der ersten Herbstferienwoche ins Ferienlager gefahren. „Als aber die Sommerlager nach und nach abgesagt wurden, haben wir unsere Planung ebenfalls sofort gebremst“, erklärt Pastoralreferentin Ruth Bentler ihr Handeln angesichts der Corona-Pandemie.

Da der Ausfall der Ferienaktion frühzeitig feststand, haben sie und ihr Team ein Alternativprogramm auf die Beine stellen können. Für Dienstag bis Freitag organisierten die 35 Gruppenleiter ein aktives Programm an der frischen Luft. „Wir haben einen festen Stamm an Teilnehmern, bei dem an dem ein oder anderen Tag mal einer zu- oder abwandert. Heute sind es zum Beispiel 24“, berichtete Ruth Bentler am Dienstag.

Den Auftakt machte eine Fahrradrallye am Montag durch die Gemeinde mit Ziel an der Minigolfanlage in der Heide. Dort trugen die Teilnehmer ein kleines Turnier aus. Den Dienstag nutzten die Ministranten für mehrere Kleinspiele auf dem Gelände der St.-Vitus-Grundschule. Allerdings erwarteten die Zehn- bis 16-Jährigen nicht die typischen Gruppenspiele, sondern sie meisterten in vier Gruppen Laserschießen, Konzentrationsspiele und ungewöhnliche Wurfspiele. Eigentlich wäre noch ein Bogenschießen angesetzt gewesen. „Das muss leider ausfallen, wegen des Wetters. Die Kinder sind aber auch so gut zufrieden“, berichtete Bentler von einer guten Stimmung. Das Laserschießen war hierbei vergleichbar mit den Aufgaben eines Biathleten: Mit einer ungefährlichen Pistole zielten die Messdiener auf schwarze Punkte, über denen bei einem Treffer ein helles Licht aufleuchtete.

Aktionen der Metelener Messdiener in den Herbstferien

1/14
  • Statt Ferienlager: Die Ministranten in Metelen haben in den Herbstferien verschiedene Aktionen an der frischen Luft auf die Beine gestellt.

    Foto: Rieke Tombült
  • Statt Ferienlager: Die Ministranten in Metelen haben in den Herbstferien verschiedene Aktionen an der frischen Luft auf die Beine gestellt.

    Foto: Rieke Tombült
  • Statt Ferienlager: Die Ministranten in Metelen haben in den Herbstferien verschiedene Aktionen an der frischen Luft auf die Beine gestellt.

    Foto: Rieke Tombült
  • Statt Ferienlager: Die Ministranten in Metelen haben in den Herbstferien verschiedene Aktionen an der frischen Luft auf die Beine gestellt.

    Foto: Rieke Tombült
  • Statt Ferienlager: Die Ministranten in Metelen haben in den Herbstferien verschiedene Aktionen an der frischen Luft auf die Beine gestellt.

    Foto: Rieke Tombült
  • Statt Ferienlager: Die Ministranten in Metelen haben in den Herbstferien verschiedene Aktionen an der frischen Luft auf die Beine gestellt.

    Foto: Rieke Tombült
  • Statt Ferienlager: Die Ministranten in Metelen haben in den Herbstferien verschiedene Aktionen an der frischen Luft auf die Beine gestellt.

    Foto: Rieke Tombült
  • Statt Ferienlager: Die Ministranten in Metelen haben in den Herbstferien verschiedene Aktionen an der frischen Luft auf die Beine gestellt.

    Foto: Rieke Tombült
  • Statt Ferienlager: Die Ministranten in Metelen haben in den Herbstferien verschiedene Aktionen an der frischen Luft auf die Beine gestellt.

    Foto: Rieke Tombült
  • Statt Ferienlager: Die Ministranten in Metelen haben in den Herbstferien verschiedene Aktionen an der frischen Luft auf die Beine gestellt.

    Foto: Rieke Tombült
  • Statt Ferienlager: Die Ministranten in Metelen haben in den Herbstferien verschiedene Aktionen an der frischen Luft auf die Beine gestellt.

    Foto: Rieke Tombült
  • Statt Ferienlager: Die Ministranten in Metelen haben in den Herbstferien verschiedene Aktionen an der frischen Luft auf die Beine gestellt.

    Foto: Rieke Tombült
  • Statt Ferienlager: Die Ministranten in Metelen haben in den Herbstferien verschiedene Aktionen an der frischen Luft auf die Beine gestellt.

    Foto: Rieke Tombült
  • Statt Ferienlager: Die Ministranten in Metelen haben in den Herbstferien verschiedene Aktionen an der frischen Luft auf die Beine gestellt.

    Foto: Rieke Tombült

Bei dem Konzentrationsspiel standen sich zwei Parteien gegenüber und hielten ihren Blick auf ein Feld mit bunten Lämpchen. Je nachdem, welche Farbe aufblinkte, mussten die Spieler schnellstmöglich unter ihren farbigen Stäbchen das Äquivalent finden.

Das dritte Spiel sah auf den ersten Blick etwas seltsam aus: Die Hälfte der Gruppe lag mit dem Rücken auf dem Boden und spannte eine Schleuder zwischen die Beine. Die andere Hälfte fing die Bälle auf, die über die Beinkonstruktion durch die Luft katapultiert wurden. Als alle ihr Können auf den einzelnen Gebieten erprobt hatten, fand der finale Wettkampf zwischen den vier Messdienergruppen und der Leitergruppe statt.

Am gestrigen Donnerstag erkundeten die Kids den Allwetterzoo Münster und am heutigen Freitag dürfen sie den Glockenturm ihrer Gemeinde genauer unter die Lupe nehmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7634103?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker