Kolpingfamilie
Schokoladen-Nikoläuse im Eine-Welt-Laden

Metelen -

Die Kolpingfamilie Metelen beteiligt sich wieder an der Aktion „Weihnachtmannfreie Zone“. Dazu werden Schokonikoläuse im Eine-Welt-Laden angeboten.

Montag, 16.11.2020, 06:47 Uhr aktualisiert: 16.11.2020, 06:50 Uhr
Der Eine-Welt-Laden bietet wieder Schoko-Nikoläuse an.
Der Eine-Welt-Laden bietet wieder Schoko-Nikoläuse an. Foto: Birgit Krude

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Kolpingfamilie Metelen wieder an der durch einige christliche Verbände aufgerufenen Aktion „Weihnachtsmannfreie Zone“. „Im Eine-Welt-Laden stehen die ersten Schokoladen-Nikoläuse zum Verkauf bereit“, heißt es in einem Pressetext. Diese unterschieden sich von den üblicherweise verkauften Weihnachtsmännern (auch wenn diese in der Werbung als Nikoläuse angepriesen werden) in der Hinsicht, dass sie tatsächlich den heiligen Mann aus Myra darstellten – erkennbar an Mitra und Hirtenstab.

Der Eine-Welt-Laden ist sonntags von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Da coronabedingt nur zwei Kunden gleichzeitig den Laden betreten dürfen, hat die Kolpingfamilie an vier Terminen einen zusätzlichen „Fensterverkauf“ organisiert. Aus einem Fenster der Oase heraus (Altentagesstätte) werden ebenfalls Schokoaden-Nikoläuse und andere Weihnachtsartikel zum Kauf angeboten. Die Kunden bleiben draußen an der frischen Luft. Es wird darum gebeten, Taschen und Tüten mitzubringen. Diese zusätzlichen Termine sind am 22. November (Sonntag) von 10 bis 12 Uhr, am 26. November (Donnerstag) von 18 bis 20 Uhr, am 29. November (Sonntag) von 10 bis 12 Uhr sowie am 3. Dezember (Donnerstag) von 18 bis 20 Uhr. Die Kolpingfamilie hofft, den Familien den Nikolaustag so versüßen zu können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7679111?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker