Geheimniskrämerei im Blasorchester
Ein kleines Lebenszeichen in Coronazeiten

Metelen -

Die Musiker des Blasorchesters üben sich derzeit in Geheimniskrämerei. Die Musik kommt dabei aber nicht zu kurz – im Gegenteil. Denn die Mitglieder um Dirigent Dirk Brünenborg haben eine Möglichkeit gefunden, wie sie trotz Corona musizieren können. Von Martin Fahlbusch
Montag, 14.12.2020, 06:02 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 14.12.2020, 06:02 Uhr
Die Vorbereitungen für ein Spezialprojekt des Blasorchesters laufen auf Hochtouren. Zu viel wollen die Musiker aber noch nicht verraten.
Die Vorbereitungen für ein Spezialprojekt des Blasorchesters laufen auf Hochtouren. Zu viel wollen die Musiker aber noch nicht verraten. Foto: Martin Fahlbusch

Das Corona-Virus macht es möglich: Die Mitglieder des Blasorchesters Metelen (BOM) fungieren derzeit als Geheimnisträger. Natürlich hat die verordnete Verschwiegenheit etwas mit Musik zu tun. Und sie steht in Zusammenhang mit einem audio-visuellen Spezialprojekt, das die Bläser- und Schlagwerkgemeinschaft in Zeiten der Pandemie ausgeklügelt hat.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7722119?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7722119?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker