Kleine Eulen im Strönfeld
Dach überm Kopf für kecke Käuze

Metelen -

Der Steinkauz ist ein wahrer Nordrhein-Westfale. Auch bei uns ist er heimisch. Damit dies auch noch länger so bleibt, unterstützt die Biologische Station den kleinen Eulenvogel bei der Wohnungssuche und bietet ihm künstliche Eigenheime an. Von Dieter Huge sive Huwe
Donnerstag, 04.03.2021, 18:47 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 04.03.2021, 18:47 Uhr
Steinkäuze sind kaum größer als eine Amsel aber doch auf der Suche nach einer Unterkunft. Weil sowohl natürliche Nisthöhlen in alten Bäumen als auch Plätze in Feldscheunen und Weidehütten immer seltener werden, versucht die Biologische Station, den kecken Käuzen mit Brutröhren ein Dach über dem Kopf anzubieten.
Steinkäuze sind kaum größer als eine Amsel aber doch auf der Suche nach einer Unterkunft. Weil sowohl natürliche Nisthöhlen in alten Bäumen als auch Plätze in Feldscheunen und Weidehütten immer seltener werden, versucht die Biologische Station, den kecken Käuzen mit Brutröhren ein Dach über dem Kopf anzubieten. Foto: Biologische Station Steinfurt
Er ist alles andere als ein komischer Kauz. Der kleine Greifvogel, der da neugierig aus seiner Bruthöhle schaut, kommt vielmehr äußerst sympathisch rüber: Keck, neugierig und durchaus auch selbstbewusst. Im Strönfeld gibt es ihn und einige seiner Artgenossen – Steinkäuze eben, gerade mal amselgroße Eulenvögel, denen es trotz ihres Reviers im Naturschutzgebiet vor allem an einem mangelt: am Dach über dem Kopf. Denn Unterstände fürs Vieh oder auch Feldscheunen gibt es immer weniger in dem Naturparadies, wie Robert Tüllinghoff berichtet.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7850132?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7850132?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker