Samberger Schützen sammeln Müll
Durch den Sturm für die Umwelt

Metelen -

Für ein sauberes Erscheinungsbild ihrer Bauerschaft haben sich die Samberger Schützen am Samstag eingesetzt. Unabhängig von der ausgefallen Müllsammelaktion der Gemeinde haben sich Marcel Meiring, Christian Hösing und Johannes Alteepping mit Säcken und Greifzangen bewaffnet, um die Umwelt ein Stück weit vom Unrat zu befreien. Von Dorothee Zimmer
Sonntag, 14.03.2021, 16:30 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 14.03.2021, 16:30 Uhr
Drei Schützen der Sambergern, die am Samstag in der Samberger Bauernschaft Müll sammeln (v.l.): Marcel Meiring, Christian Hösing und der Vorsitzende Johannes Alteepping.
Drei Schützen der Sambergern, die am Samstag in der Samberger Bauernschaft Müll sammeln (v.l.): Marcel Meiring, Christian Hösing und der Vorsitzende Johannes Alteepping. Foto: Dorothee Zimmer
Christian Hösing und Marcel Meiring stehen stürmische Zeiten bevor. Als die beiden 32-Jährigen am Samstag am späten Vormittag auf dem Mersch eintreffen, um von hier ausgehend in den folgenden fünf bis sechs Stunden herumliegenden Müll an den Seiten der alten B 70 bis zur Umgehungsstraße einzusammeln, weht eine steife Brise. Das stört jedoch nicht weiter: „Solange es trocken bleibt...“ Es ist der Tag, an dem die Gemeinde eigentlich die jährliche Müllsammelaktion durchführen wollte. Doch schon im vergangenen Jahr fiel sie coronabedingt aus, und jetzt widerfuhr ihr aus demselben Grund das Gleiche.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7866809?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7866809?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker