Sanierung am Mühlenwehr steht an
Stauklappe muss ersetzt werden

Metelen -

Ersetzt werden muss die in die Jahre gekommene Stauklappe am Wehr neben Plagemanns Mühle. Ein Variantenvergleich soll Alternativen in den Blick nehmen: Fließt das Wasser wie bisher über die Oberkante des Wehrs oder aber im Sohlenbereich in den Mühlenkolk ab? Von Dieter Huge sive Huwe
Dienstag, 23.03.2021, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 23.03.2021, 06:00 Uhr
Das Mühlenwehr ist in die Jahre gekommen. Derzeit wägt ein Ingenieurbüro im Auftrag der Gemeinde ab, welche Konstruktion für die Erneuerung der Stauklappe am sinnvollsten ist und welches Material gewählt werden soll.
Das Mühlenwehr ist in die Jahre gekommen. Derzeit wägt ein Ingenieurbüro im Auftrag der Gemeinde ab, welche Konstruktion für die Erneuerung der Stauklappe am sinnvollsten ist und welches Material gewählt werden soll. Foto: Dieter Huge sive Huwe
Das Mühlenwehr ist, seit die Neue Vechte Wasser führt, nur auf den ersten Blick „arbeitslos“ geworden. Gerade bei Hochwasserereignissen wie nach Starkregen oder der Schneeschmelze ist der Stau an Plagemanns Mühle unerlässlich, um der Wassermassen geregelt Herr zu werden. Doch die Anlage ist in die Jahre gekommen. Aktuell läuft eine Untersuchung, wie das Wehr künftig aussehen soll. Bauamtsleiter Stefan Weßling erklärte, dass mehrere Varianten zur Wahl stehen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7880442?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7880442?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker