Benedikt Volkery ist der einzige Erzieher in der Kita St. Josef
„Jeder Tag ist aufs Neue spannend“

Metelen -

In seinem Job ist Benedikt Volkery ein Exot. Der 24-jährige Ochtruper arbeitet als Erzieher in der Kita St. Josef in Metelen. Im Team ist er der einzige Mann. Er möchte dazu beitragen, dass mit dem Rollenklischee „Kitajobs sind nur etwas für Frauen“ aufgeräumt wird. Von Irmgard Tappe
Montag, 19.04.2021, 06:30 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 19.04.2021, 06:30 Uhr
Benedikt Volkery ist Erzieher im Familienzentrum St. Josef. Ein Exot möchte man sagen. Denn in dieser Einrichtung ist er der einzige Mann unter 16 Erzieherinnen.
Benedikt Volkery ist Erzieher im Familienzentrum St. Josef. Ein Exot möchte man sagen. Denn in dieser Einrichtung ist er der einzige Mann unter 16 Erzieherinnen. Foto: Irmgard Tappe
Das Mäusenest im Gebäude des Familienzentrums St. Josef ist leer. An diesem sonnigen Morgen haben die Kleinen draußen auf dem Gelände jede Menge Spaß. Jana, Lina und Ida rühren kräftig im Inhalt ihrer Kochtöpfe. Aus Sand, Blättern und Gras möchten sie eine Mahlzeit zubereiten. „Ich koche was für meine Mama“, verrät Jana. „Für Benedikt kochen wir aber auch was“, sind sich die drei Mädchen einig. Benedikt Volkery ist Erzieher im Familienzentrum St. Josef. Ein Exot möchte man sagen. Denn in dieser Einrichtung ist er der einzige Mann unter 16 Erzieherinnen. Ihn stört das keineswegs. „Wir sind ein gutes Team.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7922804?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7922804?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F
Nachrichten-Ticker