So., 18.08.2019

Werner Richter sammelt echte Feuerwehrfahrzeuge Eigener Löschzug in der Garage

Werner Richter hat in Nienberge-Häger einen eigenen Löschzug. Die Fahrzeuge wurden von Freiwilligen Feuerwehren ausrangiert.

MÜNSTER-NIENBERGE - Viele rote Autos deuten oft auf einen Feuerwehreinsatz hin. Für Werner Richter aus Nienberge sind sie Schaustücke. In seiner Garage steht mittlerweile ein ganzer Löschzug: ausrangierte, aber voll ausgerüstete Fahrzeuge, die bei Feuerwehren aussortiert wurden. Von Claus Röttig

So., 18.08.2019

Vermisstensuche 78-jährige Mara-Theresia M. aus Münster vermisst

Vermisstensuche: 78-jährige Mara-Theresia M. aus Münster vermisst

Münster - Die Polizei Münster sucht mit einem Bild nach der 78-jährigen Mara-Theresia M., die seit Samstagabend vermisst wird. Die bisherige Suche auch mit Einsatz eines Polizeihubschraubers blieb ohne Erfolg.


So., 18.08.2019

Schützenfest des Orts- und Schützenvereins Gremmendorf Rosi Jolink besteigt den Thron

Schützenfest des Orts- und Schützenvereins Gremmendorf: Rosi Jolink besteigt den Thron

Münster-Gremmendorf - Rosi Jolink heißt die neue Königin des Orts- und Schützenvereins Gremmendorf. Und sie ist eine Regentin sozusagen „von Gottes Gnaden“ – denn der Wettergott spielte bei den Feierlichkeiten am Wochenende fast bis zum Ende mit. Von Claus Röttig


So., 18.08.2019

Annemieke Hendriks beleuchtete die kommerzielle Tomatenproduktion Allerlei Mythen in den Einkaufstüten

Annemieke Hendriks in der Gartenakademie

Münster - „Die Deutschen sind so romantisch“, flachst Annemieke Hendriks. „Sie lieben Märchen. Besonders, was Nahrung betrifft.“ In Wilm Weppelmanns Gartenakademie räumte die niederländische Journalistin und Autorin des Buches „Tomaten: Die wahre Identität unseres Frischgemüses“ mit einigen hartnäckigen Mythen um eine schier omnipräsente Frucht auf. Von Wolfgang A. Müller


So., 18.08.2019

Rebel Dance Company feiert 45-Jähriges mit der Produktion „Zaubersee“ auf dem Germania-Campus Tanz-Enthusiasmus seit Generationen

Die Mitglieder der Rebel Dance Company wollen auch zum Jubiläum ihre Lust am Tanzen ausleben.

Münster - Zum 45-jährigen Bestehen kommt Molière zu Wort: „Nichts ist dem Menschen so unentbehrlich wie der Tanz.“ Und das Zitat könnte nicht passender sein für die Rebel Dance Company. RDC ist eine der ältesten und somit beständigsten freien Tanzgruppen Deutschlands. Und das liegt an Günther Rebel, dem scheinbar ewig jungen Grandseigneur der münsterischen Tanzszene. Von Gerhard H. Kock


So., 18.08.2019

Glosters Mikrokulturfestival am Rieselwärterhäuschen 19 Elisabeth Hauptmann und ihr Leitstern Brecht

Julia von Sell las bei Wind und Wetter in den Rieselfeldern aus Texten der Schriftstellerin Elisabeth Hauptmann.

Münster - Große Künstler verfallen gern der Pose des unwiderstehlichen Don Juan – „viel Weib, viel Ehr!“. Speziell Dichter sind anfällig, ihr Selbstbewusstsein fürs geschliffene Wort setzt sie eher selten ins Bild über die Reichweite ihrer Ausstrahlung. Von Günter Moseler


So., 18.08.2019

Containertour von „Apokalypse Münsterland“ startet VR-Brille auf! Kultur in 3D

Durch eine VR-Brille werden Kulturgüter erlebbar.

Münster - Die Story klingt zugegebenermaßen etwas seltsam: Weil die Menschheit in der Zukunft ihre Kultur verloren hat, gilt es, das kulturelle Erbe in der Gegenwart zu sichern. Das Ergebnis: 28 Exponate aus Museen im Münsterland wurden in 3D digital nachmodelliert. Ab Freitag (23. August) gehen sie per Container auf Tour durch das Münsterland.


So., 18.08.2019

53-jähriger Fahrradfahrer verletzt Sprinter flüchtet nach Unfall an der Hammer Straße

53-jähriger Fahrradfahrer verletzt : Sprinter flüchtet nach Unfall an der Hammer Straße

Münster - Ein 53-jähriger Fahrradfahrer ist am Samstagnachmittag gegen 16.50 Uhr an der Hammer Straße leicht verletzt worden, nachdem ein Sprinterfahrer an der Einmündung zur Goebenstraße den Vorrang des Radfahrers missachtete. 


So., 18.08.2019

Paulinum erfolgreich bei „Umwelt macht Schule“ Svenja Schulze ehrt münsterische Schülerinnen

Svenja Schulze (3.v.l.) zeigte am Samstag Schülerinnen des münsterischen Gymnasiums Paulinum in Berlin aus.

Berlin/Münster - Feierlicher Abschluss des Projekts „Umwelt macht Schule“ für Schülerinnen des Gymnasiums Paulinum: Bundesumweltministerin Svenja Schulze überreichte ihnen und ihrem Lehrer Frank Bacher am Samstag in Berlin die Urkunde zum dritten Platz in dem bundesweiten Projekt „Umwelt macht Schule“. 


So., 18.08.2019

Batterieforschungszentrum Im Hansa-Business-Park entsteht Zukunft

Batterieforschungszentrum : Im Hansa-Business-Park entsteht Zukunft

Münster-Amelsbüren - Wochenlang hallte das Donnergrollen einiger Ministerpräsidenten nach. Sie mochten sich partout nicht damit abfinden, dass Münster den Zuschlag für die „Forschungsfertigung Batteriezelle“ (FFB) erhalten hatte. Bei der Wirtschaftsförderung Münster, die den Hansa-Business-Parks betreibt, hat man es mit Gelassenheit gesehen. Von Michael Grottendieck


So., 18.08.2019

Pro & Contra Sollte beim Stadtfest „Münster Mittendrin“ länger Musik gespielt werden dürfen?

Pro & Contra: Sollte beim Stadtfest „Münster Mittendrin“ länger Musik gespielt werden dürfen?

Münster - Sollte beim Stadtfest „Münster Mittendrin“ länger Musik gespielt werden dürfen als derzeit vorgesehen? Darf einmal im Jahr die Nacht zum Tag gemacht werden oder ist ein Lärm-Marathon für die Anwohner nicht akzeptabel? Björn Meyer und Karin Völker wägen die Vor- und Nachteile ab. Von Björn Meyer und Karin Völker


So., 18.08.2019

Ehemaliger Pastor ist nun Gastronom Entschleunigung im Genuss-Bus

Michel Malcin hat einen Bus aus dem Jahr 1960 in eine Café-Lounge umgebaut.

Münster - Das wohl ungewöhnlichste gastronomische Angebot auf dem Stadtfest befindet sich in einem fast 60 Jahre alten Linienbus, der früher durch Berlin fuhr. „Doppellecker“ heißt die Café-Lounge am Harsewinkelplatz, um die sich ein ehemaliger evangelischer Pastor kümmert. Von Martin Kalitschke


Sa., 17.08.2019

Interview mit Uni-Professor Otto Klemm Klimaforscher: Es wird noch heißer werden

Otto Klemm ist Professor für Klimatologie am Institut für Landschaftsökologie der WWU Münster.

Münster - Der münsterische Klimatologe Prof. Dr. Otto Klemm hält es nicht für ausgeschlossen, dass die Temperaturen in Münster in den kommenden 20 Jahren bis auf 42 oder 45 Grad steigen könnten. Die Politik ermahnt er, die Energiewende deutlich schneller umzusetzen. Von Martin Kalitschke


Sa., 17.08.2019

Blindenfußball-Training bei Borussia Münster Auf Torjagd nur nach Gehör

Blind den Ball zu treffen, ist nicht so einfach. Das wissen die Jungs von der C-Jugend der Borussia Münster nach ihrem ersten Blindenfußball-Training auch. Mit verdunkelten Skibrillen und Kopfschützern aus Schaumstoff versuchten neun Fußballer, die Tore zu treffen.

Münster - Gar nicht so einfach: Mit verdunkelter Skibrille und Schaumstoff-Kopfschützern spielten die Jungs von Borussia Münster Fußball. Einen Sieger gab es trotzdem. Von Anna Girke


Sa., 17.08.2019

Redaktionsgespräch WWU-Rektor Johannes Wessels: „Wir sind keine Reise-Uni“

Der Rektor der Universität Münster, Prof. Dr. Johannes Wessels (r.), hier mit Dr. Norbert Tiemann, dem Chefredakteur unserer Zeitung, besuchte die Redaktion.

Münster - Das Wintersemester steht vor der Tür und damit 5000 bis 6000 Studienanfänger allein an der Universität. Deren Rektor wünscht sich in Münster schnelleren Wohnungsbau – ein Thema des Gesprächs, das Wessels bei seinem Redaktionsbesuch im Medienhaus Aschendorff zur Sprache brachte. Von Karin Völker


Sa., 17.08.2019

Abschied nach 37 Jahren Friseur aus Tunesien geht in Rente

Das Ehepaar Salmane verabschiedet sich heute von seiner Kundschaft. Chedley Salmane war nach eigener Einschätzung der erste südländische Friseur in Münster. Enkel Max freut sich, dass der Opa demnächst mehr Zeit für ihn haben wird.

Münster - Chedley Salmane legt die Schere aus der Hand und geht in Rente. Er sei damals der erste südländische Friseur in Münster gewesen, vermutet der 65-Jährige. Aber auf ihn wartet schon ein neuer Job. Von Gabriele Hillmoth


Sa., 17.08.2019

Ausstellung über das Johannes-Hospiz Qualität geht vor Quantität des Lebens

In der Bezirksregierung am Domplatz wird die Arbeit des Johannes-Hospizes anhand von Porträts ehemaliger Bewohner und der Mitarbeiter der Einrichtung veranschaulicht.

Münster - „Nicht dem Leben mehr Tage geben, sondern den Tagen mehr Leben“: Das war der Leitspruch der Hospizbegründerin Cicely Saunders. Im Johannes-Hospiz in Münster-Mauritz wird seit 20 Jahren nach diesem Maßstab gearbeitet. Eine neue Ausstellung in der Bezirksregierung am Domplatz stellt diese Arbeit nun anhand der Lebens-Geschichten von Bewohnern und Mitarbeitern vor.


Fr., 16.08.2019

Skatenight Flirten auf Rollen

Skatenight: Flirten auf Rollen

Münster - Flirten mal anders: Bei der „Flirt-Pyjama-Night” wurde am Freitagabend beim Skaten angebändelt. Als wäre das noch nicht genug, war auch noch ein spezielles Outfit gefragt. Die Bilder.


Fr., 16.08.2019

60 Jahres Konzertbüro Schoneberg Ingeborg Schoneberg: „Konzerte brauchen einen repräsentativen Rahmen"

Ingeborg Schoneberg hat das Konzertbüro lange Zeit geleitet

Münster - Klassische Konzerte, Pop- und Rock-Events in der Halle Münsterland sowie Veranstaltungen in mehreren deutschen Großstädten: Das Konzertbüro Schoneberg ist vielfältig aktiv. Wie das alles vor 60 Jahren begann, erzählt die zeitweilige Chefin Ingeborg Schoneberg unserem Redaktionsmitglied Harald Suerland. Von Harald Suerland


Fr., 16.08.2019

Besonderer Gewinn für eine Clique VIP für einen Stadtfest-Tag

Gewannen ein VIP-Paket (v.l.): Annika Ahlers, Selina Pöppelmann und Kathrin Deckenbrock.

Münster - Annika Ahlers, Selina Pöppelmann und Kathrin Deckenbrock haben zusammen mit zwei Freunden einen ganz besonderen Preis gewonnen: Einen Tag lang sind sie VIP beim Stadtfest „Münster Mittendrin“. Von Martin Kalitschke


Fr., 16.08.2019

Johannes Wessels im Gespräch Unirektor kritisiert: Zu wenig Wohnheimplätze

Johannes Wessels im Gespräch: Unirektor kritisiert: Zu wenig Wohnheimplätze

Münster - Wenn in Kürze wieder rund 6000 Erstsemester ihr Studium an der Universität Münster beginnen, steht die schwierige Wohnungssituation wieder ganz oben im Fokus der Aufmerksamkeit. „Es gibt deutlich zu wenige Wohnheimplätze in den Häusern des Studierendenwerks“, kritisierte der Rektor der Universität Münster, Prof. Dr. Johannes Wessels, im Gespräch mit der Redaktion unserer Zeitung. Von Karin Völker


1 - 25 von 15147 Beiträgen

So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region