Sa., 17.08.2019

Interview mit Uni-Professor Otto Klemm Klimaforscher: Es wird noch heißer werden

Otto Klemm ist Professor für Klimatologie am Institut für Landschaftsökologie der WWU Münster.

Münster - Der münsterische Klimatologe Prof. Dr. Otto Klemm hält es nicht für ausgeschlossen, dass die Temperaturen in Münster in den kommenden 20 Jahren bis auf 42 oder 45 Grad steigen könnten. Die Politik ermahnt er, die Energiewende deutlich schneller umzusetzen. Von Martin Kalitschke

Sa., 17.08.2019

Breites Angebot bei „Münster Mittendrin“ Von bodenfestem Handwerk bis zu künstlicher Intelligenz

Künstliche Intelligenz begrüßt die Besucher im „Toyota Mobility Loft“ auf der Stubengasse. Das Männchen hört auf den Namen „Kirobo“.

Münster - Das Angebot beim Stadtfest „Münster Mittendrin“ ist breit – und abwechslungsreich. Das Handwerk stellt sich vor, aber auch künstliche Intelligenz lockt viele Besucher an. Und auch für ernste Themen ist Platz. Von Martin Kalitschke


Sa., 17.08.2019

Blindenfußball-Training bei Borussia Münster Auf Torjagd nur nach Gehör

Blind den Ball zu treffen, ist nicht so einfach. Das wissen die Jungs von der C-Jugend der Borussia Münster nach ihrem ersten Blindenfußball-Training auch. Mit verdunkelten Skibrillen und Kopfschützern aus Schaumstoff versuchten neun Fußballer, die Tore zu treffen.

Münster - Gar nicht so einfach: Mit verdunkelter Skibrille und Schaumstoff-Kopfschützern spielten die Jungs von Borussia Münster Fußball. Einen Sieger gab es trotzdem. Von Anna Girke


Sa., 17.08.2019

Redaktionsgespräch WWU-Rektor Johannes Wessels: „Wir sind keine Reise-Uni“

Der Rektor der Universität Münster, Prof. Dr. Johannes Wessels (r.), hier mit Dr. Norbert Tiemann, dem Chefredakteur unserer Zeitung, besuchte die Redaktion.

Münster - Das Wintersemester steht vor der Tür und damit 5000 bis 6000 Studienanfänger allein an der Universität. Deren Rektor wünscht sich in Münster schnelleren Wohnungsbau – ein Thema des Gesprächs, das Wessels bei seinem Redaktionsbesuch im Medienhaus Aschendorff zur Sprache brachte. Von Karin Völker


Sa., 17.08.2019

Abschied nach 37 Jahren Friseur aus Tunesien geht in Rente

Das Ehepaar Salmane verabschiedet sich heute von seiner Kundschaft. Chedley Salmane war nach eigener Einschätzung der erste südländische Friseur in Münster. Enkel Max freut sich, dass der Opa demnächst mehr Zeit für ihn haben wird.

Münster - Chedley Salmane legt die Schere aus der Hand und geht in Rente. Er sei damals der erste südländische Friseur in Münster gewesen, vermutet der 65-Jährige. Aber auf ihn wartet schon ein neuer Job. Von Gabriele Hillmoth


Sa., 17.08.2019

Ausstellung über das Johannes-Hospiz Qualität geht vor Quantität des Lebens

In der Bezirksregierung am Domplatz wird die Arbeit des Johannes-Hospizes anhand von Porträts ehemaliger Bewohner und der Mitarbeiter der Einrichtung veranschaulicht.

Münster - „Nicht dem Leben mehr Tage geben, sondern den Tagen mehr Leben“: Das war der Leitspruch der Hospizbegründerin Cicely Saunders. Im Johannes-Hospiz in Münster-Mauritz wird seit 20 Jahren nach diesem Maßstab gearbeitet. Eine neue Ausstellung in der Bezirksregierung am Domplatz stellt diese Arbeit nun anhand der Lebens-Geschichten von Bewohnern und Mitarbeitern vor.


Fr., 16.08.2019

Skatenight Flirten auf Rollen

Skatenight: Flirten auf Rollen

Münster - Flirten mal anders: Bei der „Flirt-Pyjama-Night” wurde am Freitagabend beim Skaten angebändelt. Als wäre das noch nicht genug, war auch noch ein spezielles Outfit gefragt. Die Bilder.


Fr., 16.08.2019

60 Jahres Konzertbüro Schoneberg Ingeborg Schoneberg: „Konzerte brauchen einen repräsentativen Rahmen"

Ingeborg Schoneberg hat das Konzertbüro lange Zeit geleitet

Münster - Klassische Konzerte, Pop- und Rock-Events in der Halle Münsterland sowie Veranstaltungen in mehreren deutschen Großstädten: Das Konzertbüro Schoneberg ist vielfältig aktiv. Wie das alles vor 60 Jahren begann, erzählt die zeitweilige Chefin Ingeborg Schoneberg unserem Redaktionsmitglied Harald Suerland. Von Harald Suerland


Fr., 16.08.2019

Besonderer Gewinn für eine Clique VIP für einen Stadtfest-Tag

Gewannen ein VIP-Paket (v.l.): Annika Ahlers, Selina Pöppelmann und Kathrin Deckenbrock.

Münster - Annika Ahlers, Selina Pöppelmann und Kathrin Deckenbrock haben zusammen mit zwei Freunden einen ganz besonderen Preis gewonnen: Einen Tag lang sind sie VIP beim Stadtfest „Münster Mittendrin“. Von Martin Kalitschke


Fr., 16.08.2019

Johannes Wessels im Gespräch Unirektor kritisiert: Zu wenig Wohnheimplätze

Johannes Wessels im Gespräch: Unirektor kritisiert: Zu wenig Wohnheimplätze

Münster - Wenn in Kürze wieder rund 6000 Erstsemester ihr Studium an der Universität Münster beginnen, steht die schwierige Wohnungssituation wieder ganz oben im Fokus der Aufmerksamkeit. „Es gibt deutlich zu wenige Wohnheimplätze in den Häusern des Studierendenwerks“, kritisierte der Rektor der Universität Münster, Prof. Dr. Johannes Wessels, im Gespräch mit der Redaktion unserer Zeitung. Von Karin Völker


Fr., 16.08.2019

20 Jahre Erntedank auf Gut Kinderhaus Erntedankfest auf Gut Kinderhaus

20 Jahre Erntedank auf Gut Kinderhaus: Erntedankfest auf Gut Kinderhaus

20 Jahre gibt es das Erntedankfest auf Gut Kinderhaus am Max-Klemens-Kanal. Das Jubiläum wird am 15. September (Sonntag) von 10 bis 17 Uhr gefeiert. Nach dem Gottesdienst um 10 Uhr werden ab 11 Uhr Stände und Spielstationen eröffnet. Um 12 Uhr beginnt das Bühnenprogramm in der Hofscheune.


Fr., 16.08.2019

Gloster-Festival: „Alles im L(a)ot(se), Herr Brecht?“ Mit List die Weisheit verbreiten

Carsten Bender musste den Brecht-Abend im Rieselfeldhof alleine bestreiten.

Münster - „Stellen Sie sich einen 75-jährigen freien Historiker vor“, sagt Carsten Bender und zeigt auf sich. Das ist nicht leicht, fehlen ihm zu diesem Alter doch noch Jahrzehnte. Aber der Geschichtswissenschaftler Thomas Kleinknecht, der den Vortrag „Alles im L(a)ot(se), Herr Brecht“ hätte halten sollen, war erkrankt. Von Helmut Jasny


Fr., 16.08.2019

Sanierung der Schlossgräfte Zeitzeugen erinnern sich: Schlossgraben wurde schon zwei Mal ausgebaggert

Der Grund der idyllischen Schlossgräfte ist voll mit Schlamm. Sie wurde im vergangenen Jahrhundert bereits zwei Mal ausgebaggert.       

Münster - Die verschlammte Schlossgräfte soll demnächst saniert werden. Ob das schon jemals geschehen ist, weiß im Schloss niemand aus der Universitäts-verwaltung, wie kürzlich berichtet. Alteingesessene Münsteraner können sich sehr wohl erinnern. Von Karin Völker


Fr., 16.08.2019

Stadtwerke kritisieren Pläne des Verkehrsministers „Das kann nicht die Lösung sein“

Schon jetzt teilen sich Busse und Radfahrer manche Spur. Geht es nach Verkehrsminister Scheuer, könnten in Zukunft auch Autos mit mindestens drei Insassen auf Busspuren fahren dürfen.

Münster - E-Scooter und Autos mit mindestens drei Insassen könnten nach einem Vorschlag von Verkehrsminister Andreas Scheuer demnächst Busspuren benutzen dürfen. Die Meinung der Stadtwerke Münster dazu fällt eindeutig aus. Von Björn Meyer


Fr., 16.08.2019

Vermisstensuche Seit zwei Wochen keine Spur von Agnes Elisabeth M.

Vermisstensuche: Seit zwei Wochen keine Spur von Agnes Elisabeth M.

Münster - Vor zwei Wochen wurde sie zuletzt gesehen, noch immer gibt es keine Spur: Agnes Elisabeth M. aus Münster-Kinderhaus gilt weiter als vermisst. Angehörige bitten jetzt mit einer Aktion um Hilfe bei der Suche. Von Karin Völker


Fr., 16.08.2019

Spendenprojekt beim Volksbank-Münster-Marathon Hilfe für Mädchen in Vietnam

Schauspielerin Nina Vorbrodt zählt zu den Unterstützern von „Plan International“. Die Organisation wird in diesem Jahr vom Münster-Marathon unterstützt.

Münster - Sexuelle Belästigung, Diskriminierung und Gewalt: Eine Hilfsorganisation setzt sich für mehr Sicherheit für Mädchen in Vietnam ein. Dafür sammelt das Organisationsteam des Volksbank-Münster-Marathons in diesem Jahr bei der Spendenaktion im Zuge der Laufveranstaltung.


Fr., 16.08.2019

Laurin Kux kocht bei Ackermann Beim Kochen den Stern im Blick

Beate und Norbert Ackermann (l.) freuen sich, dass Laurin Kux mit seinen kreativen Ideen bei ihnen kocht.

Münster - Laurin Kux bekam für seine Kochkunst in Hamburg einen Stern. Mit seiner Familie kehrte der 29-Jährige in die münsterische Heimat zurück und sorgt bei Ackermann für ungewöhnliche Geschmackserlebnisse. Das Kochtalent, das Gemüse im eigenen Garten erntet, hat durchaus wieder einen Stern im Blick. Von Gabriele Hillmoth


1 - 25 von 15133 Beiträgen

So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung