Mo., 24.06.2019

Benefizkonzert der Band „All of Us“ Starke Charaktere und Emotionen

Die Sänger der Band „All of Us“ sind ehemalige Patienten der Kinderonkologie.

Münster - Es ist wirkliche eine schöne Geschichte: Früher waren die Mädchen und Jungen, die am Samstag in der Konzerthalle Cloud auftraten, Patienten der Kinderonkologie, also krebskrank. Heute sind sie nicht nur gesund – dank eines Band-Projektes machen sie auch gemeinsam Musik. Gute sogar, wie die Besucher ihres Benefizkonzertes feststellen konnten. Von Julian Alexander Fischer

Mo., 24.06.2019

Hammer Straße feiert Mittsommer Musik, Wein und Geselligkeit

Musiker zogen beim Mittsommerfest an der Hammer Straße von Geschäft zu Geschäft.

Münster - Zugegeben: Die Dimensionen eines Hammer Straßenfestes erreicht der „Mittsommer“ nicht. Doch das soll er auch gar nicht: Es geht um gemütliches Einkaufsflair vor den Geschäften, ein bisschen Musik hier, ein bisschen Kulinarisches da. Am Samstag gab es die achte Auflage der Kaufmannschaft. Von Claus Röttig


Mo., 24.06.2019

Unterricht bei über 30 Grad Wann gibt es für Schüler Hitzefrei?

Unterricht bei über 30 Grad: Wann gibt es für Schüler Hitzefrei?

Münster - In dieser Woche kommt Münster ins Schwitzen. Denn bis zur Wochenmitte kratzen die Temperaturen voraussichtlich an der 40-Grad-Marke. Praktische Frage für alle Kinder, aber sicherlich auch für ihre Eltern: Ab wann bekommen Schüler eigentlich Hitzefrei? 


Mo., 24.06.2019

Familienfest zum 100-jährigen Bestehen der DLRG Einsatz unter Wasser

Beim Familienfest zeigten Taucher der DLRG in einem Container voller Wasser, wie sie arbeiten. Auf diesem Bild schaute ihnen unter anderem ein kleiner Junge zu. Sein Konterfei spiegelte sich in der Scheibe des Containers.

Münster - Mit Hundertjährigen soll man ja im Allgemeinen pfleglich umgehen. Die DLRG setzte am Samstag aber auf Spaß und Action. Beispielsweise mit Demonstrationen ihres Könnens in einem Tauchcontainer. Von Klaus Möllers


Mo., 24.06.2019

Bundesversammlung der katholischen Studentenverbindungen Das Band hält zusammen

Farbe bekannten viele Abordnungen der 125 Studentenverbindungen beim Pontifikalamt im Dom.

Münster - Münster zeigte sich bei der achten Bundesversammlung des Cartellverbandes katholischer Studentenverbindungen von der besten Seite. Rund 2000 Teilnehmer trafen sich in der Stadt. Bayerns Innenminister schlug beim Festkommers klare Töne an. Für Vorortspräsident Justus Beisenkötter war die Rede „jovel. Von Gabriele Hillmoth


So., 23.06.2019

Festival „Münster rockt“ Uni-Professor lässt das Schloss erzittern

Die Band Devil‘s Balls ließ es beim Festival „Münster rockt“ direkt vor dem Universitätsschloss ordentlich krachen.

Münster - Im „normalen“ Leben ist Christopher Deninger Mathematikprofessor. Doch an diesem Wochenende konnten seine Studierenden und alle Interessierten wieder einmal eine andere Seite am Professor Dr. kennenlernen: Deninger ist nämlich der Organisator des Metal-Festivals „Münster rockt“. Von Claus Röttig


So., 23.06.2019

Prinzipalmarktrunde zum Ende der Motorradtage „Ein beeindruckendes Schauspiel“

Rund 900 Biker ließen am Ende der Motorradtage den münsterischen Prinzipalmarkt erzittern.

Normalerweise sind Motorräder auf dem Prinzipalmarkt ja verboten. Doch ein Mal im Jahr dürfen Biker nicht nur Münsters gute Stube befahren – sie sind sogar ausgesprochen willkommen. Bei der 38. Auflage der Motorradtage war die Ausfahrt erneut der Höhepunkt – auch und gerade für Schaulustige. Von Claus Röttig


So., 23.06.2019

„Guter Montag“ Königspaar kutschiert durch die Stadt

Bei einer Kutschfahrt durch die Stadt präsentierten sich am Samstag der „Gute-Montags“-König Felix Duesmann (2.v.r.) und Königin Ulrike Bücker (r.). Begleitet wurden sie von Scheffer Tobias Liesenkötter (l.) sowie den Gildemeistern Christopher Krimphove (2.v.l.) und Bernd Kleimann (3.v.r.).

Es ist gute Tradition, dass die Bäcker und Konditoren der Stadt beim „Guten Montag“ auch einen König und eine Königin küren. Und die präsentieren sich dann auch in bester Tradition bei einer Kutschfahrt den Bürgern. Am Samstag war es für Felix Duesmann und Ulrike Bücker soweit. Von Gabriele Hillmoth


So., 23.06.2019

Fass-Schieber geben den Takt vor Générik Vapeur setzen den Flurstücke-Höhepunkt mit ihrer Fässer-Parade

Blutrot erscheint die Szenerie, als die Parade aus Fässer-Trägern am Samstagabend über den Michaelisplatz Richtung Dom marschiert.

Münster - Wer in Münster am Samstagabend nicht wusste, dass gerade „Flurstücke“-Festivalzeit ist, der hätte dem Bild auch etwas Apokalyptisches abgewinnen können. Dabei waren es „nur“ die Fässerschieber der französischen Gruppe „Générik Vapeur“. Von Petra Noppeney, Gerhard H. Kock


So., 23.06.2019

Punch Agathe nebst skurrilem Gefolge am Aasee Keine Angst vor aufgeblasenen Typen

Auch ein Riesenkasper wie Punch Agathe muss sich mal ausruhen.

Münster - Münsters Radfahrer sind einiges gewöhnt. Die Begegnung mit einem Nilpferd auf dem Radweg gehört nicht dazu. Und so weichen einige am Samstagnachmittag an der Himmelreichallee kreischend auf die Fahrbahn aus, als das Schwergewicht auf der Brücke über der Aa plötzlich die Richtung ändert und zu den Aasee-Treppen stapft. Von Petra Noppeney


So., 23.06.2019

„Fat Facts“ auf der Stubengasse Raffiniertes Schauspiel über Zucker-süßes Leben

Ambivalente Süße: Ása Ástardóttir badet in Zucker und klagt mangelnden für mollige Menschen. Ob die Kinder wissen, welche Herausforderungen das süße „Gift“ für ihr Leben bereithält?

Münster - Aktueller kann eine Arbeit kaum sein. Erst kürzlich stellt sich Deutschlands Landwirtschafsministerin mit einem Nestlé-Manager vor die Kamera, um den Konzern dafür zu loben, dass das Unternehmen freiwillig unter anderem Zucker in seinen Lebensmitteln reduziert. Eine gesetzliche Regulierung lehnt die CDU-Politikerin ab. Das rief einen Shitstorm hervor, Verbraucherschützer laufen Sturm. Von Gerhard H. Kock


So., 23.06.2019

„Hide and See(k)“ von KompleX KapharnaüM im Hansaviertel Hinter die Fassaden geschaut

Auf den Wänden ein Blick hinter die Fassaden: „Hide and See(k)“ stellte Menschen aus dem Hansaviertel vor.

Münster - „Hansaviertel?“ fragen die Neuankömmlinge. „Das ist schön!“, entgegnet eine männliche Stimme. Eine von vielen, die das französische Künstlerkollektiv KompleX KapharnaüM eingesammelt hat, um daraus ein mosaikhaftes Bild des Kiezes zwischen Hauptbahnhof und Hafen zu entwerfen. Von Wolfgang A. Müller


So., 23.06.2019

Gintersdorfer/Klaßen: Institut für unvorhergesehene Zusammenarbeit Dauerschnellproduktionstheater

Bauhaus-Gymnastik: Carlos Gabriel Martínez windet sich um zwei Stühle, die Knut Klaßen entworfen hat.

Münster - Plötzlich habe jemand vor ihm gestanden, schmunzelt Knut Klaßen, und gesagt: „Institut für unvorhergesehene Zusammenarbeit? Hey, hier bin ich!“ Ein gutes Omen für die Partizipationsfreude der Besucher des am ehemaligen Lindenhof errichteten Pavillons. Von Wolfgang A. Müller


So., 23.06.2019

Vor jeder Sitzung Zwetschgen zwitschern „Zungenbrecher – die Geste des Sprechens“ von Friederike Koch und Christof Debler

Die Sitzsäcke wurden zu Lachsäcken: „Zungenbrecher“ am Aasee rührte an alles Allzumenschliche.

Münster - Es gibt solches und solches Lachen. Friederike Koch und Christof Debler sorgen für die menschlichstes Form: ein humanistische Lachen. Über Fehler, Schwächen, Unzulänglichkeiten. Und alle lachen mit. Anrührend, herrlich, verbindend. Von Gerhard H. Kock


So., 23.06.2019

Zwischen Sinatra und Hippie-Idyll Auftakt der „Grünflächenunterhaltung“

Bestes Wetter lud Massen von Besuchern auf die Promenade – ein breiter Musikmix sorgte dafür, dass sie dort verweilten.

Münster - Das Wetter war wie bestellt, und das musikalische Angebot irgendwo von Rock und Pop über 50er-Jahre-Schlager auf der Drehorgel bis zu Dudelsack-Klängen angesiedelt. Kein Wunder, dass es die Münsteraner am Samstag in Massen zur ersten „Grünflächenunterhaltung“ des Jahres auf die Promenade zog. Von Arndt Zinkant


So., 23.06.2019

„Flurstücke“ in Münster mit großer Bandbreite zwischen Feuerwerk und akustischer Intervention Fröhlicher Ausnahmezustand

Am Aasee machten die Besucherinnen und Besucher des Flurstücke-Festivals Bekanntschaft mit einem Nilpferd. Es war aber nicht den Untiefen des Sees entstiegen, sondern zählte zum „Punch-Agathe-Panoptikum“.

Münster - Die Stadt Münster war auf den Beinen, und das bis spät in die Nacht. Die dritte Ausgabe der „Flurstücke“, alle vier Jahre in Münster zu erleben und zu bestaunen, bildete auch diesmal die ganze künstlerische Bandbreite ab und begeisterte rund 30 000 Zuschauer und Zuhörer. Vom Wortbeitrag über minimalistische Akustik-Interventionen bis hin zum tosenden Fässer-Finale. Von unserenRedaktionsmitgliedernGerhard H. Kock,Petra Noppeney undJohannes Loy


So., 23.06.2019

Öffentliche Informationsveranstaltung Südpark: Stadt stellt Planung vor

 

Münster - Sanierung der Speckbrettplätze und des Wasserbeckens, neue Pflanzen und Sitzmöglichkeiten: Was in Zukunft mit dem Südpark alles passieren soll, erläutert die Stadt am Dienstag (25. Juni).


So., 23.06.2019

Themenabend zu archäologischen Ausgrabungen Was Münsters Unterwelt über die Stadtgeschichte verrät

Archäologen machen die Spuren der Geschichte sichtbar – hier der Blick auf eine frühere Grabung am Domplatz.

Münster - Ein Themenabend am Donnerstag (27. Juni) im Stadtarchiv führt in Münsters Unterwelt: Dr. Aurelia Dickers wird aktuelle Ergebnisse archäologischer Untersuchungen vor allem aus der Altstadt vorstellen.


So., 23.06.2019

Eltern zum Anmeldeverfahren Gesamtschulen weiter vorschalten

Eltern zum Anmeldeverfahren: Gesamtschulen weiter vorschalten

Münster - An Münsters Gesamtschulen gibt es viel zu wenig Plätze für die viel zu große Nachfrage. Deshalb beginnt das Anmeldeverfahren auch immer vor den anderen weiterführenden Schulen. Das finden diese nicht wirklich gut – die Stadtelternschaft will aber am Verfahren festhalten. Von Karin Völker


So., 23.06.2019

Kommentar: Das Festival „Flurstücke“ mischt Münster auf Künste halten die Stadt lebendig

 

Münster - Kunst gab es beim Straßenfestival „Flurstücke“ in den vergangenen Tagen reichlich. Doch der Kulturgenuss ist das eine – das Erleben des Stadtraums und seiner (Mit-)Bewohner das andere, was bei diesem Veranstaltungsreigen wichtig ist. Findet unser Autor Gerhard H. Kock in seinem Kommentar. Von Gerhard H. Kock


So., 23.06.2019

Öffentlichkeitsveranstaltung am 10. Juli Bürgerinitiative in Telgte gegen B 51-Ausbau

 

Münster - Wenn es um den Ausbau der Bundesstraße 51 zwischen Münster und Telgte geht, dann ist aus der Großstadt vergleichsweise wenig zu hören. Ganz anders ist Telgte, wo eine Bürgerinitiative die Straße am liebsten so belassen möchte, wie sie derzeit ist. Am 10. Juli gibt es in Telgte eine Öffentlichkeitsveranstaltung.


So., 23.06.2019

Städtischer Dienstleister gab Analyse in Auftrag Schulen erhalten bessere IT-Ausstattung

Die Kinder der Nicolaischule in Wolbeck haben die ersten Tablets schon in Betrieb genommen. Bis Ende des Jahres sollen alle städtischen Grundschulen ausgestattet sein.

Münster - Die IT-Ausstattung an Schulen soll weiter verbessert werden. Dafür will das „citeq@school-Team“ nach einer Umfrage sorgen.


So., 23.06.2019

Caritasverband feiert sein 50-jähriges Bestehen „Für Menschen, für Münster“: Rat und Hilfe – auch online

Thomas Schlickum (l.) und Sebastian Koppers führen als Vorstände die Geschicke des Caritasverbandes der Stadt Münster.

Münster - 50 Jahre Caritasverband für die Stadt Münster – dieses Jubiläum wird in der kommenden Woche gefeiert. Anlass für unsere Redakteurin Karin Völker, mit Caritas-Vorständen über die Arbeit des Verbandes und die Perspektiven zu sprechen. Von Karin Völker


Sa., 22.06.2019

Jugendkirche effata sucht nach neuem Konzept Veränderter Jugendkultur gerecht werden

zweites Bild von Domvikar Holger Ungruhe eingelesen –

Münster - Jugendliche mit zielgruppengerechten Angeboten erreichen: Das ist die Idee hinter der Jugendkirche effata. Doch die Lebenswirklichkeit der jungen Menschen hat sich in den vergangenen Jahren geändert. Zeit für das Bistum, das Konzept aus dem Jahr 2013 zu überarbeiten – mit den Adressaten.


Sa., 22.06.2019

Polizei-Statistik für Münster 33 Minderjährige waren Opfer sexueller Gewalt

Polizei-Statistik für Münster : 33 Minderjährige waren Opfer sexueller Gewalt

Münster - 32 Kinder und ein Jugendlicher wurden im vergangenen Jahr in Münster laut polizeilicher Kriminalstatistik Opfer sexueller Gewalt. Das Dunkelfeld ist vermutlich noch größer, fürchtet die Polizei. Von Martin Kalitschke


1 - 25 von 14139 Beiträgen

Meistgelesen

So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region