Mo., 30.10.2017

„Ein direkter Zusammenhang lässt sich kaum herstellen“ Prof. Matthias Pohlig vom Exzellencluster „Religion und Politik“ warnt vor einer Vereinnahmung der Reformation

Matthias Pohlig 

Münster - Die gerade im Jubiläumsjahr 2017 gängige Verknüpfung der Reformation mit guten wie schlechten Phänomenen der Moderne erweist sich bei näherem Hinsehen als hochgradig problematisch – meint der Historiker Prof. Matthias Pohlig im Interview.

Mo., 30.10.2017

Mit Video vom Star aus „Fack ju Göhte 3“ Elyas M‘Barek kommt mit dem Hubschrauber zur Autogrammstunde

Elyas M‘Barek, der Star aus „Fack ju Göhte“, wurde am Montagnachmittag im Cineplex von Hunderten überwiegend weiblichen Fans empfangen.

Münster - Mit dem Hubschrauber kam am Montagnachmittag Schauspieler Elyas M‘Barek zur Autogrammstunde im Cineplex. Dort warteten bereits Hunderte, zumeist weibliche Fans auf den Star. Von Martin Kalitschke


Mo., 30.10.2017

Festival „Mensch. Musik“: Stürmischer Applaus zum Abschluss Schubert zwischen Melancholie und Stärke

Schuberts Unvollendete zum Abschluss (v.l.): Götz Alsmann moderierte, Marion Wood dirigierte.

Münster - Zwei Tage lang Schubert in der Musikhochschule – es hätten zwei Wochen sein können, denn das Oeuvre des Meisters ist so vielfältig, dass Langeweile kaum aufkommen würde. Beim Festival „Mensch. Musik“ mit dem Titel „Schubert reloaded“ ging es noch vielfältiger und bunter zu – „Schubert neu geladen“ oder „nachgeladen“ also. Von Chr. Schulte im Walde


Mo., 30.10.2017

Polizei stellt vermehrt Diebstähle fest BMW-Bande treibt in Münster ihr Unwesen

Die Polizei registrierte zuletzt viele Diebstähle an Fahrzeugen der Marke BMW in Münster.

Münster - Offenbar ist Münster zuletzt in den Fokus einer Bande geraten, die sich unter anderem wohl auf den Diebstahl von BMW-Teilen spezialisiert hat. Das Muster ist auch aus anderen Städten bekannt. Von Björn Meyer


Mo., 30.10.2017

Verkehrsunfall auf der Aldruper Straße Zwei Schwerverletzte in Sprakel

Verkehrsunfall auf der Aldruper Straße: Zwei Schwerverletzte in Sprakel

Münster - Zwei schwer und zwei leicht verletzte Personen forderte ein Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der Aldruper Straße.


Mo., 30.10.2017

Rettungshubschrauber-Einsatz Frontalzusammenstoß: Unfall mit zwei Schwerverletzten bei Sprakel

Rettungshubschrauber-Einsatz: Frontalzusammenstoß: Unfall mit zwei Schwerverletzten bei Sprakel

Münster-Sprakel - Als ein Autofahrer auf der B 219 in Richtung Greven ein Bremsmanöver zu spät erkannte, kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit dem Gegenverkehr.


Mo., 30.10.2017

Raubüberfall auf Schnellimbiss Angestellten mit Messer bedroht

Raubüberfall auf Schnellimbiss: Angestellten mit Messer bedroht

Münster - Ein unbekannter Maskierter raubte am Sonntagabend gegen 21.05 Uhr die Tageseinnahmen in einem Schnellimbiss an der Rothenburg.


Mo., 30.10.2017

Als Münster auf das Gottesgericht wartete Täuferherrschaft, Terror und Tod

Fragmente einer Figur und des zerstörten Taufbrunnens aus der Überwasserkirche in Münster erinnern im Landesmuseum an den Bildersturm der Täufer. Im Hintergrund die Konterfeis der Täufer Jan van Leiden (l.) und Bernd Knipperdolling.

Münster - Der Weg zurück zu den Zeiten der Reformation ist nicht weit. Im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster benötigt der Besucher nur ein paar Treppenstufen und trifft im Raum 1.14 auf Martin Luther und seine Frau Katharina von Bora. Von Johannes Loy


Mo., 30.10.2017

Schwestern von der Göttlichen Vorsehung feiern 175-jähriges Bestehen Bunte Zukunft eines Ordens

Die deutschen Schwestern durften anlässlich der Festivitäten auch internationale Vertreterinnen ihres Ordens begrüßen, unter anderem aus Indonesien. Weltweit hat der Orden 948 Schwestern, vor 50 Jahren waren es fast vier Mal so viele, Die größte der neun Provinzen ist Deutschland.

Münster - Ordensschwestern aus vier Kontinenten treffen sich dieser Tage im Gründungsort Münster. Dabei geht es auch um die zukünftige Ausrichtung des Ordens. Von Björn Meyer


Mo., 30.10.2017

Nach Orkan & Sturmböen Fernverkehr in NRW wird wieder aufgenommen

Nach Orkan & Sturmböen: Fernverkehr in NRW wird wieder aufgenommen

Düsseldorf/Münster - Bahnreisende in Nordrhein-Westfalen können nach dem Orkan Herwart aufatmen: Der Fernverkehr der Deutschen Bahn sei in der Region weitestgehend wieder aufgenommen worden, teilte ein Sprecher der Bahn am Montag mit.  Von dpa, Björn Meyer


Mo., 30.10.2017

Vorbereitung auf Halloween Hexen und Zombies auf den Straßen

Mit Zubehör wie der Totenkopfspinne kann die Halloween-Verkleidung leicht aufgepeppt werden. Wer auf Gummimasken steht, sollte lieber draußen feiern. Unter der Haube wird es ziemlich schnell tierisch warm.

Münster - Die Münsteraner bereiten sich auf Halloween vor. Im Trend sind „halbe Zombie-Gesichter“, die recht preisgünstig mit Schminke aufgetragen werden können. Von Helmut P. Etzkorn


So., 29.10.2017

Weltgebetstag bei Stadt-Kolpingwerken Schlechte Nachrichten aus dem Partnerland Burundi

Zum Weltgebetstag trafen sich die Kolpingfamilien zu einem Gottesdienst in der Kinderhauser Pfarrkirche St. Josef.

Münster-Kinderhaus - Zum Weltgebetstag des Internationalen Kolpingwerkes trafen sich rund 80 Mitglieder der sieben Kolpingfamilien von Münster in der Kirche St. Josef. Der indische Pfarrer Kiran Pentareddy feierte mit ihnen die Heilige Messe. Er ist auch der Präses der Kolpingfamilie. Nach dem Abendessen hielt der 1. Von Reinhold Kringel


So., 29.10.2017

Solidaritätszuschlag als Teil der Einkommensteuer „Wir haben dringendere Probleme“

Johannes Becker ist Hochschulprofessor und Direktor des Instituts für Finanzwissenschaft in Münster.

Münster - Während CDU/CSU, FDP und Grüne bei den Sondierungsgesprächen für eine mögliche Jamaika-Koalition um den Umgang mit dem Solidaritätszuschlag feilschen, spricht sich der münsterische Ökonom Prof. Dr. Johannes Becker dafür aus, den „Soli“ in die Einkommenssteuer zu überführen. Damit würde die derzeitige steuerliche Belastung des Einzelnen so bleiben, wie sie derzeit ist. Von Björn Meyer


So., 29.10.2017

Tiger- und Leoparden-Tage mit Familienprogramm Raubkatzen aus nächster Nähe

Leoparden und Tiger können Besucher des Allwetterzoos an den beiden Feiertagen aus nächster Nähe erleben.

Münster - Unter dem Motto „Tiere hautnah erleben“ erhalten die Besucher des Allwetterzoos am Dienstag und Mittwoch (31. Oktober / ­1. November) faszinierende Einblicke in die Welt der Großkatzen. Dank der sanierten und vergrößerten neuen Außenanlagen können die Tiger und Leoparden aus nächster Nähe beim Spielen, Fressen, Klettern oder Baden beobachtet werden.


So., 29.10.2017

Auszubildende protestieren „Patient geheilt, Psychotherapeut bankrott“

Gegen schlechte Bedingungen und hohe Ausbildungskosten protestierten angehende Psychotherapeuten.

Münster - Hohe Kosten, niedriger Lohn: Psychotherapeuten in Ausbildung demonstrierten am Samstag gegen schlechte Arbeitsbedingungen. Und hatten dabei politische Unterstützer. Von Maximilian den Benken


So., 29.10.2017

94. Jahrestag zur Gründung der Türkei Stadtspitze bleibt Empfang fern

Zum Empfang des türkischen Konsulates im Rathausfestsaal kamen speziell Vertreter türkischer und türkisch-deutscher Vereine sowie von einigen öffentlichen Einrichtungen. Von der Stadt allerdings – fast – niemand.

Münster - Den 94. Jahrestag der Gründung der Republik Türkei durch Atatürk feierte das Konsulat in Münster am Freitagabend mit dem Empfang im Rathausfestsaal. Von Klaus Möllers


So., 29.10.2017

Hilfe für Familien Brückenbauer der Hilfe

Amy winkt fröhlich: Wer die Kleine sieht, ahnt nicht, wie schwer krank sie ist. Ihre Mutter Debbie Grove ist dankbar für die Hilfe von (v.l.) Cordula van Dyk, Katrin Beewerth und Elisabeth Böke.

Münster - Der Bunte Kreis und die Königskinder kümmern sich um Familien mit schwer kranken Kindern. In vielen Fällen arbeiten sie dabei auch gemeinsam. Von Martina Döbbe


So., 29.10.2017

Bahnreisende harren in Münster aus Kurzfristig Endstation

Wer von Münster per Zug Richtung Norden wollte, hatte gestern Nachmittag schlechte Karten.

Münster - Sturmtief Herwart ist weitgehend an Münster vorbeigezogen. dennoch waren die Folgen des Sturms zu spüren – am Hauptbahnhof. Von Björn Meyer


So., 29.10.2017

Münster Sturmfolgen

Sturmtief Herwart hat Münster gestern weitgehend verschont. „Wir waren überrascht, wir hatten mit mehr Einsätzen gerechnet“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr gestern. Lediglich ein paar abgeknickte Bäume, sowie Schäden an Telefonleitungen am Kaldenhofer Weg sowie am Coppenrathsweg verzeichnete die Wehr.


So., 29.10.2017

Independent-Ikone Sóley im Großen Haus Islands leise singende Sonne

Sóley bot ihre blütenweißen Melodien erkältungsbedingt ganz zart dar.

Münster - Die isländische Independent-Ikone Sóley schien am Samstagabend mehr Jugend ins Große Haus zu locken als eine komplette Theatersaison. Ihr Konzert war eine Kooperation des Theaters mit dem Münsterland-Festival, das in diesem Jahr unter dem Motto „Island-Griechenland“ steht. Von Günter Moseler


So., 29.10.2017

Starker Soundtrack zur Arte-Doku über Luther Fetter Sound für den Reformator

Die beiden Sänger Axel Feige und Felicitas Breest begeisterten ebenso wie das Werk des Komponisten George Kochbeck, der bescheiden zwischen den Musikern Platz nahm.

Münster - Eine Binsenweisheit sagt, der evangelischen Kirche mangele es an „Weihrauch“ – also Prunk und Pracht im weitesten Sinne. Die Interpreten des „Luthercode“ schienen unterm nüchternen Gebälk der Erlöserkirche angetreten, um hier Abhilfe zu schaffen. Mit Hall und Streichern, Wort und Gesang, Lichtgewölk und Laser-Show. Wer bräuchte da noch Weihrauch? Von Arndt Zinkant


So., 29.10.2017

The Lee Ellroy Show: Beklemmendes Tanztheater Trauma nach dem Mutter-Mord

Die beiden Protagonisten  bewegen sich durch eine beklemmende Szenerie.

Münster - Das Spiel beginnt als amerikanische Vorstadtidylle. Die Mutter sitzt in der Küche, während der Sohn mit seinem Fahrrad um das Haus saust. Nur die Kulisse wirkt fremdartig. Denn das Gebäude besteht vollständig aus Plexiglas, in dem sich die Protagonisten wie in einem Aquarium bewegen. Von Helmut Jasny


So., 29.10.2017

Roter Teppich für Franz Schubert Vom Klavier-Impromptu bis zum Elektro-Pop

Zwei plaudernde Pianisten im Zeichen Franz Schuberts: Arnulf von Arnim (l.) und Götz Alsmann sinnieren über das Wienerische.

Münster - Der Philosoph Ludwig Wittgenstein notierte einmal: „Der Fleiß der Großen ist, unter andrem, ein Zeichen ihrer Kraft, abgesehen auch von ihrem inneren Reichtum.“ Der Metaphysik-Zertrümmerer des 20. Jahrhunderts verwies auf die Transzendenz der Kunst als Ergebnis schierer physischer Energie. Von Günter Moseler


13926 - 13950 von 17631 Beiträgen

So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region