Fr., 19.05.2017

Smartphone-Sucht Welche Auswirkungen hat es, wenn wir alle paar Minuten aufs Handy starren?

Es ist längst ein Zwang bei vielen jungen Leuten, alle paar Minuten auf dem Smartphone oder Tablet nach neuen Nachrichten zu schauen.

Münster - Alle 18 Minuten starren viele Handy-Nutzer aufs Smartphone. Über den digitalen Burnout und Strategien, der Smartphone-Sucht beizukommen, sprach Informatik-Professor Alexander Markowetz beim Sucht-Aktionstag der Universität Münster. Von Karin Höller

Fr., 19.05.2017

Tarife für Busfahrer CDU und Grüne lehnen Änderungen ab

Die Fahrer der Stadtbusse werden unterschiedlich bezahlt. Das findet die SPD ungerecht. Nach dem Ratsbeschluss bleibt es aber bei den verschiedenen Tarifen..

Münster - Die einen beklagten „Lohn-Dumping bei einem städtischen Tochterunternehmen“, die anderen warnten vor einem politischen Beschluss „am Rande der Legalität“. Von Klaus Baumeister


Fr., 19.05.2017

Mordprozess gegen afghanischen Ehemann fortgesetzt „Es war alles voller Blut“

 

Münster - Vor dem Landgericht ist der Prozess gegen einen 56-jährigen Mann aus Afghanistan fortgesetzt worden, der seine von ihm getrennt lebende Ehefrau ermordet haben soll. Neben Polizisten sagten auch Nachbarn aus. Von Sascha Jordan Heller, Markus Kampmann


Fr., 19.05.2017

Rudolph Herzog von Croÿ löst Heinz Fiege an der Spitze des Fördervereins ab Wechsel im Pferdemuseum

von links: Michael Stoffregen-Büller, früherer Geschäftsführer und Initiator des Museums, den neuen Vorstandsvorsitzenden Rudolph Herzog von Croÿ, Heinz Fiege und den zweiten Vorsitzenden Hendrik Snoek.

Münster - Nach 25 Jahren gab es im Verein zur Förderung des Westfälischen Pferdemuseums einen Wechsel in der Führungsspitze: Heinz Fiege trat nach einem Vierteljahrhundert engagierter Vereinstätigkeit von seinem Posten als Vorstandsvorsitzender zurück, berichtet der Verein in einer Pressemitteilung. Als sein Nachfolger wurde Rudolph Herzog von Croÿ gewählt.


Do., 18.05.2017

Maike Kloss zeigte in der Torhaus-Galerie ihre Tango-Bilder: „Kirschblütenköniginnenküsse“ Ein Gehen in Lebensfreude

Lebensfroh sind die Gemälde der münsterischen Künstlerin Maike Kloss, die in der Torhaus-Galerie eine Auswahl ihrer aktuellen Arbeiten zeigt.

Münster - Vom Komponisten Enrique Santos Discépolo ist der Satz überliefert: „Der Tango ist ein trauriger Gedanke, den man tanzen kann.“ Ein seliger auch, wie die Bilder von Maike Kloss zeigen. Die münsterische Künstlerin stellt ihre aktuellen Arbeiten in der Ausstellung „Kirschblütenköniginnenküsse“ in der Torhaus-Galerie des Stadtheimatbundes aus. Von Gerhard H. Kock


Do., 18.05.2017

Auf der Suche nach dem Glück Die uralte Sehnsucht nach Glück

Annemete Hein am Keybord und E-Piano und Schauspieler Norbert Kauschitz suchten im „Klingenden Markus-Kirchgarten“ nach dem Glück.

Münster-Kinderhaus - Eine philosophisch-musikalische Reise auf der „Suche nach dem Glück“ haben Annemete Hein, Kirchenmusikerin der Markus-Gemeinde, und Norbert Kauschitz vom Theater in der Kreide organisiert. Von Katrin Jünemann


Do., 18.05.2017

Wirtschaftsförderungs-Gesellschaften Hochschulen sind wichtigste Treiber

Der geschäftsführende  DVWE-Vorstand mit (v.l.) Dr. Thomas Robbers und Oberbürgermeister Markus Lewe

Münster - Oberbürgermeister Markus Lewe hat die Jahrestagung des deutschen Verbandes der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften (DVWE) eröffnet. Mehr als 70 Akteure aus dem gesamten Bundesgebiet beschäftigten sich hier mit aktuellen Herausforderungen und Fragestellungen der Wirtschafts-, Struktur- und Standortförderung.


Do., 18.05.2017

Personalmangel behindert Umsetzung Neues Baulandprogramm für Münster festgezurrt

Mehr Neubauten sind das Ziel der Stadt Münster.

Münster - Gegen die Stimmen der SPD-Fraktion hat der Rat der Stadt Münster am Mittwochabend das Baulandprogramm für die Jahre 2017 bis 2025 beschlossen. Es sieht vor, dass durchgehend genügend Bauland vorhanden sein muss, um 2000 Wohnungen im Jahr errichten zu können. Von Klaus Baumeister


Do., 18.05.2017

Party im Juridicum Kurzfristiger Wechsel beim Juwi-Fest – der Stimmung tut es keinen Abbruch

Party im Juridicum : Kurzfristiger Wechsel beim Juwi-Fest – der Stimmung tut es keinen Abbruch

Münster - Beim Start des Juwi-Festes, Party-Höhepunkt des Sommers nicht nur für Jura- und BWL-Studierende, im Juridicum der Universität hingen zwar graue Wolken am Himmel, aber es war trocken. Mehrere Tausend Besucher feierten nach Kräften – da machte es auch nichts, dass kurzfristig der Top-Act gewechselt werden musste.


Do., 18.05.2017

Debüt des Westfälischen Bach-Collegiums in der Erlöserkirche Kantaten zum Reformationsfest

Lothar Wiedmann

Münster - Der münsterische Cembalist, Dirigent und Chorleiter Lothar Wiedmann hat ein neues Ensemble gegründet.


Do., 18.05.2017

Heftige Reaktionen auf Post Facebook-Eintrag sorgt für Eklat

Frank Baumann (CDU)

Münster - Erstmals hat ein während einer Ratssitzung geposteter Facebook-Eintrag für einen Eklat gesorgt. Die Reaktionen waren so heftig, dass sich der Autor, der CDU-Ratsherr Frank Baumann (CDU), dafür entschuldigte. Von Klaus Baumeister


Do., 18.05.2017

Kommentar: Wenn Facebook eine Sitzung sprengt Digitale Schnellschüsse

Bei Ausschuss- und Ratssitzungen ist es inzwischen üblich, dass Kommunalpolitiker per Smartphone Fotos posten, die dann auch gleich von den anderen Politikern geteilt und kommentiert werden – sozusagen als Arbeitsnachweis. Das ist nicht weiter schlimm, allenfalls eine Unsitte, denn die Betreffenden können schnell die eigentliche Arbeit aus den Augen verlieren. Von Klaus Baumeister


Do., 18.05.2017

Live-Übertragung Rat vertagt Beschluss

Live-Übertragungen aus dem Rat wird es vorerst nicht geben: Der Rat setzte das Thema in seiner jüngsten Sitzung ab.

Münster - Überraschend wurde das Ratspapier zur Live-Übertragung von Ratssitzungen am Mittwochabend im Rat von der Tagesordnung gesetzt. Die Stadtverwaltung möchte vorab einige Fragen klären.


Do., 18.05.2017

Streit um ausgefallene Ampeln vor Verwaltungsgericht Fast zwei Millionen Euro für Bahnwärter

Ampelausfall am Bahnübergang an der Warendorfer Straße

Münster - Über 1,5 Millionen Euro soll der Landesbetrieb Straßen an die DB Netz AG zahlen. Geld, das von der Bahn-Tochter zur Sicherung defekter Bahnübergänge und Ampelanlagen ausgegeben wurde – für Bahnwärter. Vor dem Verwaltungsgericht schienen diese Forderungen am Donnerstag allerdings auf wackligen Beinen zu stehen. Von Günter Benning


Do., 18.05.2017

Betrieb startet am 9. Juni im „Wolbecker Hof“ Neues „Flowers Hotel“ mit 100 Betten wird eröffnet

Das „Flowers Hotels“ an der Wolbecker Straße 16A  soll am 9. Juni eröffnet werden.

Münster - Gerade erst hat Investor Hamayon Safi angekündigt, im Norden der Stadt am Johann-Krane-Weg ein neues Hotel für sechs Millionen Euro errichten zu wollen, da steht schon eine weitere Hotel-Eröffnung an: Am 9. Juni wird das „Flowers Hotel“ an der Wolbecker Straße 16A eröffnet.


Do., 18.05.2017

Bauprojekt auf dem Zentralfriedhof im Zeitplan  Begegnungszentrum feiert Richtfest

Heben des Richtkranzes mit Dr. Ralf Hammecke (3.v.l., Friedhofsverwaltung), den Pfarrern Reinhard Witt (4.v.l.) und Dr. Hans-Werner Dierkes (3.v.r.) , Architekt Wolfgang Ubbenhorst (2.v.r.) und Bauleiter Christian Medding (r.).

Münster - Strahlende Gesichter beim Richtfest für das neue Verwaltungs- und Begegnungszentrum auf dem Zentralfriedhof. Mit vereinten Kräften wurde der Richtkranz von den katholischen und evangelischen Pfarrern Dr. Hans-Werner Dierkes und Reinhard Witt in Position gebracht und der symbolisch letzte Nagel eingeschlagen.


Do., 18.05.2017

CDU stimmt dafür – GAL dagegen Neuer Anlauf für Planung der Eschstraße

Die Anliegerstraße soll ausgebaut werden.

Münster-Wolbeck - Man stelle sich vor, das schwarz-grüne Ratsbündnis ist unterschiedlicher Meinung – und niemand merkt es. Genau das geschah am Mittwochabend im Rat. Von Klaus Baumeister


Do., 18.05.2017

Zahl der Sportabzeichen Münster landesweit auf Rang fünf

Für den Stadtsportbund Münster nahmen Thorsten Imsieke und Christa Lindfeld (4. u. 5. v.l.) die Auszeichnung entgegen durch (v.l.) Bernhard Schwank vom Sportministerium NRW, Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen und LSB-Vizepräsidentin Michaela Engelmeier.

Münster - Münster zeigt sich im Landesvergleich sportlich: 4043 Sportabzeichen wurden 2016 in der Westfalenmetropole verliehen. Damit belegt Münster den fünften Platz.


Do., 18.05.2017

Benefiz-Golfturnier für das Prostatazentrum am UKM Zum Abschlag bereit

Alles im Griff: die Organisatoren des Benefiz-Golfturniers (v.l.) Horst Mannefeld (Golfclub Aldruper Heide), Christiane Bothe (Geschäftsführerin Förderverein), Schirmherr Steffi Stephan, Heinz-Dieter Recktenwald und Reinhard Werner (beide Golfclub Aldruper Heide).

Münster - Schirmherr Steffi Stephan, gerade 70 Jahre alt geworden, freut sich, denn am 27. Mai (Samstag) ist es wieder so weit: Golferinnen und Golfer treten auf Einladung des Fördervereins des Prostatazentrums am Universitätsklinikum Münster bereits zum vierten Mal in Folge im Golfclub Aldruper Heide in Greven an.


Do., 18.05.2017

Idee des Stammzellforschers wanderte nach Bayern ab, er nicht Schöler ist und bleibt in Münster

Hans Schöler bei der Konferenz des „Kompetenzzentrums Stammzellforschung NRW“ in der Halle Münsterland, die am Mittwoch zu Ende ging. 

Münster - Seine Idee des Arzneimittelforschungsinstituts „Care“ wanderte wegen ausgebliebener Fördermittel aus NRW nach Bayern ab – der renommierte Stammzellforscher selbst arbeitet weiter in Münster. Von Karin Völker


Do., 18.05.2017

Absage wegen Erkrankung KID OK rockt statt Alex Clare das Juwi-Fest

Alex Clare kann wegen einer Ohrinfektion nicht beim Juwi-Fest auftreten. Dafür kommt nun KID OK.

Münster - Das Line-up des Juwi-Festes hat sich kurzfristig geändert: Alex Clare ist erkrankt und kann deshalb bei dem Groß-Event am Juridicum am heutigen Donnerstag nicht auftreten. Ersatz ist aber gefunden. Von Markus Kampmann


Do., 18.05.2017

Kaya Yanar plaudert in Münster über Alltagstücken, Politik und ESC Er kommt aus dem Staunen nicht heraus

Rollt mit den Augen und kaspert sich durch viele deutsche Dialekte: Kaya Yanar, Türke mit Wohnsitz Schweiz.

Münster - Die Gladiatoren der Neuzeit heißen Comedians und verwandeln Stadthallen in Arenen. Anstelle von Trommelwirbeln krachen Mega-Boxen wie eine Raketenabschussrampe. Kaya Yanars neue Show „Planet Deutschland“ dagegen beginnt fast kammermusikalisch.  Von Günter Moseler


Do., 18.05.2017

Hörsaal-Slam der ASten am kommenden Montag Münsters beliebteste Vorlesung

Leonie Warnke ist eine der Slammerinnen, die im H1 auftreten werden.

Münster - „Münsters beliebteste Vorlesung“ geht am Montag in die vierte Runde. Sechs Bühnenpoeten aus dem ganzen Bundesgebiet kämpfen beim Hörsaal-Slam 4.0 um den Titel „Master of Arts im Fachbereich WortSport”. Wer sich am Ende die Trophäe sichert, entscheidet einzig und allein das Publikum. Der Eintritt ist kostenlos.


15126 - 15150 von 15758 Beiträgen

So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland