Fr., 06.01.2017

Videoserie: Martje Saljé Die Türmerin ist begeistert von der täglichen Zeitreise

Türmerin Martje Saljé zeigt Filmemacher Simon Jöcker ihren Arbeitsplatz.

Münster - Normalerweise empfängt Martje Saljé an ihrem Arbeitsplatz keinen Besuch. Nicht mal der Pizzabote darf die 300 Stufen zur Türmerstube erklimmen. Zu gefährlich wendelt sich die Treppe nach oben, meint die Versicherung. Aber für Filmemacher Simon Jöcker macht die Türmerin eine Ausnahme. Von Jan Hullmann

Mi., 04.01.2017

Münster Verspätete Preisverleihung

Die Verleihung des „MTZ-MPI-Award“ beginnt am heutigen Mittwoch um 16 Uhr im Auditorium des Max-Planck-Instituts für molekulare Biomedizin.


Mi., 04.01.2017

Münster Drei Fragen an: Nabu-Vogelexperte Peter Hlubek

Peter Hlubek

Macht es Sinn, die Vögel ganzjährig zu füttern, damit es wieder mehr gefiederte Freunde gibt?


Fr., 30.12.2016

Münster Kameras in Bussen haben sich bewährt

Seit 2006 rüsten die Stadtwerke ihre Busse sukzessive mit Überwachungskameras aus. „Wir liegen inzwischen bei 80 Prozent“, so Unternehmenssprecherin Daniela van der Pütten. Die Bilder werden 72 Stunden lang gespeichert und im Falle von Straftaten als Beweismaterial von der Polizei – „und nur von der Polizei“ – ausgewertet.


Mi., 28.12.2016

Wenn Frauen sich bedroht fühlen Im Notfall nach Luisa fragen

Münster - Mit der Frage „Ist Luisa da?“ startet der Frauennotruf eine neue Kampagne, mit der Frauen sich Hilfe holen können, wenn sie sich in Kneipen oder Gaststätten bedroht oder belästigt fühlen. Von Martina Döbbe


Mo., 19.12.2016

Overberg-Kolleg verabschiedet Absolventen Abitur auf dem zweiten Bildungsweg

Für 29 Abiturienten endete jetzt der Unterricht im Overberg-Kolleg.

Münster - „Lass dich Überraschen“ – unter diesem Motto verabschiedete das Overberg-Kolleg kurz vor Weihnachten 29 Abiturienten. Drei Jahre lang hatten die Studierenden die Schulbank gedrückt, um ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg zu erwerben, heißt es in einer Pressemitteilung.


So., 18.12.2016

Krimi-Kritik Abstruse Beziehungen in Wilsberg-Folge „In Treu und Glauben″

Krimi-Kritik : Abstruse Beziehungen in Wilsberg-Folge „In Treu und Glauben″

Traugespräche im Kirchenschiff, private Ermittlungen im Beichtstuhl: Das gibt’s wohl nur in Münster-Krimis. Für den Regisseur der jüngsten Wilsberg-Folge waren die hübschen Klischeebilder offenkundig wichtiger als Realitätsnähe.  Von Harald Suerland


Di., 13.12.2016

Knapper Wohnraum Sagen Sie uns Ihre Meinung

Suchen Sie auch schon lange ein eigenes Haus oder wollen Sie eine Wohnung in Münster kaufen und finden keine? Dann können Sie am heutigen Dienstag ­Redakteur Helmut P. Etzkorn von 12 bis 13 Uhr unter Telefon 0251/690-718 anrufen. Oder schicken Sie uns eine Mail mit dem Stichwort „Haus“: redaktion.ms@­zeitungsgruppe­muenster.de


Di., 06.12.2016

Nanotechnologie in der Medizin Nanoteilchen helfen bei Krebsdiagnose

Tumorzellen sicher und schneller identifizieren, damit sich Krebs erst gar nicht ausbreiten kann: das ist eine der großen Herausforderungen in der Medizin. Mithilfe von Nanotechnologie ist man dabei auf vielversprechendem Wege, erklärt Prof. Harald Fuchs: Es sei mittlerweile möglich, aus einzelnen Nanoteilchen chemische Strukturen nach Maß zu „schneidern“.


Di., 29.11.2016

24 Kläppchen zur Krimi-Serie Online-Adventskalender für Fans des Münster-Tatorts

24 Kläppchen zur Krimi-Serie : Online-Adventskalender für Fans des Münster-Tatorts

Münster - Advent, Advent... Auf den Spuren von Münsters Lieblingsermittlern können sich im Dezember täglich die Fans von TV-Kriminalhauptkommissar Frank Thiel und Rechtsmediziner Professor Dr. Karl-Friedrich Boerne begeben. Bis zum Heiligabend können auf einer Fanseite zum Münster-Tatort 24 Kläppchen geöffnet werden. Von Mirko Ludwig


Sa., 26.11.2016

Weiter Weg von der Hammer Straße zum Prinzipalmarkt Poker um Preußen und Politik

Christoph Strässer

Münster - Ein SPD-Bundestagsabgeordneter als Preußen-Präsident. Die Personalie Christoph Strässer ist ein Novum in der Geschichte des münsterischen Traditionsclubs. Der erfahrene und gut vernetzte Sozialdemokrat wurde geholt, um das konfliktträchtige Verhältnis zwischen Politik und Preußen zu verbessern. Von Klaus Baumeister


Fr., 25.11.2016

Weihnachsmarkt Münster Beschicker müssen nun auch für Flächen vor den Hütten zahlen

Münsters größter Weihnachtsmarkt rund ums Rathaus wird von der Halle Münsterland betrieben. Für ihn gelten strengere Richtlinien als die privat betriebenen Märkte. So ist in diesem Jahr die Berechnungsgrundlage angepasst worden.


Mo., 21.11.2016

Machtkampf bei Preußen Münster Fabian Roberg und Walther Seinsch haben sich nichts mehr zu sagen

Geschiedene Leute: Aufsichtsrats-Vorsitzender Fabian Roberg (l.) und Präsidiumsmitglied Walther Seinsch.

Münster - Der Traditionsclub steht vor einer Zerreißprobe. Zwischen Fabian Roberg und Walther Seinsch geht nichts mehr. Und im aktuellen Aufsichtsrat dürfte es zwei Lager geben. Es droht eine Schlammschlacht.  Von Alexander Heflik


Mo., 21.11.2016

Gauck-Nachfolger gesucht SPD schickt Roland Kaiser zur Wahl des Bundespräsidenten

Roland Kaiser (l) und Frank-Walter Steinmeier verbindet schon seit längerem ein freundschaftliches Verhältnis.

Roland Kaiser ist seit langen Jahren SPD-Mitglied und soll jetzt im Februar den Gauck-Nachfolger mitwählen. Von dpa


Sa., 19.11.2016

Bahnhof „Missverständnis“: Aufbauten kommen weg

Auch von unten gut zu sehen:  Diese Lüftungsvorrichtungen auf dem Dach des neuen Empfangsgebäudes sollen wieder, soweit möglich, zurückgebaut werden, versichert die Bahn.

münstER - So soll es nicht bleiben. Die Lüftungsaufbauten auf dem Bahnhof erregen die Gemüter. Von Martin Kalitschke


Fr., 11.11.2016

Münster Contra:Schulden mit Maß

Klar, jeder Kämmerer muss vor Schulden warnen. Aber Schulden sind – richtig verstanden – die etwas dunkle Seite einer florierenden Wirtschaft. Sie sind Anleihen auf die Zukunft. Sie helfen beim Aufbau. Darum ist es wichtig, nachzusehen, ob Schuldenmacher Geld bloß verfrühstücken oder ob sie es sinnvoll anlegen.


Fr., 11.11.2016

Info-Veranstaltung für Lehrer Auftakt zum WN-Medienprojekt "Klasse!"

Viele Partner an einem Tisch: Die Projektbeteiligten von "Klasse!" waren am Donnerstag beim Auftakt dabei.

Münster - „Klasse, dass es wieder losgeht“ – auch in diesem Schuljahr wird in den Schulen in der Region wieder Zeitung gelesen. Am Donnerstag fand im Medienhaus Aschendorff der Auftakt zum schon traditionellen Klasse!-Projekt statt. Von Marion Fenner


Mi., 09.11.2016

Münster Trauriges Phänomen

Feige, hinterhältig, unwürdig – die Verfasser anonym bleibender Hassmails und beleidigender Botschaften haben kein Verständnis verdient. Wer sich so Gehör verschaffen will, stellt sich ins Abseits. Wenn aber Kommunalpolitiker zunehmend anonyme Post bekommen, bleibt die Frage, wie man mit diesem traurigen Phänomen umgehen soll. Papierkorb oder Löschtaste?


Mi., 09.11.2016

Münster CDU in NRW fordert Sicherheitskonzept

Um die zunehmende Gewalt und Übergriffe gegen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes sowie Kommunalpolitiker einzudämmen, schlägt die CDU-Landtagsfraktion ein ganzheitliches Sicherheitskonzept vor. „Mit unserem Antrag an die Landesregierung fordern wir bessere Schutzmaßnahmen für die Landesverwaltung und ein entsprechendes Modul für die NRW-Kommunen“, erläutert der münsterische CDU-Abgeordnete Prof.


Do., 20.10.2016

Ara-Nachwuchs im Allwetterzoo Münster Schlupferfolg in der Papageien-WG

Ara-Nachwuchs im Allwetterzoo Münster : Schlupferfolg in der Papageien-WG

Erstmalig schlüpfte im Allwetterzoo im Juni ein Küken bei den Hellroten Aras. Nun können Besucher das drei Monate alte Ara-Küken in der begehbaren Papageien-Voliere hautnah erleben.


Mi., 19.10.2016

Die Flucht aus Syrien, Teil 6 Deutschland – kein Wintermärchen

Die Flucht aus Syrien, Teil 6 : Deutschland – kein Wintermärchen

Münster - Ein DRK-Team war vor Ort und kümmerte sich um die Erstversorgung vor allem der Kinder, die besonders anfällig für Krankheiten waren. Sie brachten meinen Sohn Muhammed weg, um sein Bein zu versorgen, das ihm Soldaten in Serbien gebrochen hatten. Von Asmaa Aleid


Di., 18.10.2016

Fedor im Allwetterzoo Der Neue in der Tiger-WG lebt sich langsam ein

Fedor auf der Außenanlage: Seit etwa acht Wochen darf der Tiger, der Anfang Juli neu in den Allwetterzoo Münster kam, raus.

Münster - Seit dreieinhalb Monaten lebt der Tiger Fedor im Allwetterzoo. Nach einigen Wochen im Haus darf er inzwischen auch auf die Außenanlage. So langsam gewöhnt er sich an die neue Umgebung - aber seine WG-Kameradin, Tigerin Nely, durfte er noch nicht treffen. Ein Besuch im Zoo. Von Gunnar A. Pier


Di., 18.10.2016

Asmaa Aleid über die schwierige Lage von Flüchtlingen Die Hürden des Neuanfangs

Asmaa Aleid lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Münster. Die Familie ist über mehrer Etappen aus dem syrischen Homs geflohen.

Münster - Asmaa Aleid ist mit ihrem Mann und ihren vier Kindern aus der syrischen Stadt Homs geflohen. In sieben Folgen hat sie hier ihr Schicksal erzählt. Zum Schluss appelliert sie mit viel Herz dafür, den Flüchtlingen und vor allem ihren Kindern, einen Neuanfang zu ermöglichen. Von Asmaa Aleid


24201 - 24225 von 24374 Beiträgen

So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region