Fr., 04.12.2020

Neuer Online-Supermarkt Picnic Geschäft mit Lieferdiensten boomt in der Corona-Krise

Mit schmalen Elektro-Vans liefern die Fahrer des Online-Supermarkts Picnic die Lebensmittel aus, die Kunden per App bestellt haben. Geliefert wird derzeit in der Innenstadt, in Hiltrup und Wolbeck.

Münster - Immer mehr Lieferdienste drängen auf den Lebensmittelmarkt und machen dem stationären Handel das Leben schwer. Seit einigen Wochen ist auch der Online-Supermarkt „Picnic“ in Münster unterwegs. Und es gibt bereits eine interessante Kooperation. Von Karin Höller

Do., 03.12.2020

Klima-Training für Münsters Haushalte Den Alltag etwas klimafreundlicher machen

Klima-Training als Videokonferenz: Caroline König von der städtischen Koordinierungsstelle für Klima und Energie schulte mit einem Expertenteam die ehrenamtlichen Trainer für ihre neue Aufgabe. Nachhaltigkeitsdezernent Matthias Peck begrüßte die Teilnehmer.

Münster - Die Stadt Münster bildet Klima-Trainer und -Trainerinnen aus. Sie helfen anderen Familien oder Haushalten, ihren Alltag klimafreundlicher zu gestalten.


Do., 03.12.2020

Nach der Abberufung aus St. Stephanus Bischof Genn plant offenbar Gespräch mit Pfarrer Laufmöller

Pfarrer Laufmöller soll St. Stephanus verlassen.

Münster - Bischof Genn wird sich am Samstag nach Informationen unserer Zeitung mit Pfarrer Thomas Laufmöller treffen. Das Bistum bestätigt dies allerdings nicht. Genn hatte den Geistlichen am vergangenen Wochenende aus dessen Gemeinde St. Stephanus abberufen. Viele Gläubige setzen sich für den Verbleib Laufmöllers in dessen bisheriger Gemeinde ein. Von Martin Kalitschke


Do., 03.12.2020

Ausbau der B51 Grüne wittern Verrat und kritisieren Lewe und Denstorff

Wegen der Sanierung der Wersebrücke ist die Warendorfer Straße an dieser Stelle derzeit eine Baustelle. Das Land möchte die Straße gerne verbreitern, eine Mehrheit im Rat der Stadt Münster indes lehnt das ab und fordert einen besseren Zugverkehr.

Münster - Die Stadtspitze hegt unverändert Sympathien für einen Ausbau der B 51 zumindest in Teilen. Die Grünen wollen diese Eigenmächtigkeit nicht dulden. Per Brief erreichte den Oberbürgermeister ein Machtwort. Von Klaus Baumeister


Do., 03.12.2020

Prozess im Missbrauchsfall Münster „Die Mutter hat uns nicht geholfen“

Der Hauptbeschuldigte im Missbrauchskomplex Münster verbirgt am Donnerstag sein Gesicht mit einem blauen Aktendeckel.

Münster - Fortsetzung im Missbrauchsprozess: Bei 26 unterschiedlichen Gelegenheiten soll Adrian V. seinen Ziehsohn schwer sexuell missbraucht haben. Als Beamte den Jungen im Mai händeringend suchen, hilft die Mutter des Zehnjährigen aber nicht dabei. Von Dirk Anger


Do., 03.12.2020

Lewe kondoliert nach Amokfahrt „Ganz Münster trauert mit Trier“

Auch die Münsteraner fragten nach der Amokfahrt am Kiepenkerl nach dem „Warum“.

Münster - Die Amokfahrt von Trier hat in Münster ganz besondere Betroffenheit ausgelöst. Die Stadt wurde im April 2018 von einer ähnlichen Schreckenstat erschüttert. Oberbürgermeister Markus Lewe hat jetzt seinem Trierer Amtskollegen das Mitgefühl der Münsteraner ausgesprochen. Von Karin Völker


Do., 03.12.2020

Einsatz gegen LGBT-freie Zone in Polen Stadtpräsident von Lublin unterzeichnet Appell zu Toleranz

Einsatz gegen LGBT-freie Zone in Polen: Stadtpräsident von Lublin unterzeichnet Appell zu Toleranz

Münster - In Polen werden immer mehr Städte und Gemeinden zu sogenannten LGBT-freien Zonen. Münsters Partnerstadt Lublin stellt sich gegen diese Form der Diskriminierung - und bekommt dabei jetzt auch Unterstützung und Solidaritätsbekundungen aus dem Münsterland. 


Do., 03.12.2020

Frau aus Kanal geborgen Polizei sucht nach Vorfall am 10. November Zeugen

Frau aus Kanal geborgen: Polizei sucht nach Vorfall am 10. November Zeugen

Münster - Am 10. November haben Zeugen einen leblosen Körper aus dem Dortmund-Ems-Kanal gezogen. Mittlerweile befindet sich die 80-jährige Frau nicht mehr in Lebensgefahr. Doch die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können. 


Do., 03.12.2020

Corona-Pandemie 94-Jährige in Seniorenheim in Münster gestorben

Corona-Pandemie: 94-Jährige in Seniorenheim in Münster gestorben

Münster - In Münster hat es am Donnerstag erneut einen Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben. Damit sind seit Beginn der Pandemie mittlerweile 32 Menschen in Münster mit oder an Corona gestorben. 


Do., 03.12.2020

Keine Warnungen für Münster Fehlerhafte Auslösung von „Nina“

Keine Warnungen für Münster: Fehlerhafte Auslösung der Warn-App Nina

Münster - Kein Gasaustritt, kein Kampfmittelfund: Die App Nina hat am Donnerstagmorgen fälschlicherweise zwei Warnmeldungen für Münster herausgegeben. 


Do., 03.12.2020

Regenbogenkinder Happy-End: Kita kann umziehen

Die Regenbogenkinder müssen von der Kolpingstraße wegziehen. Aber jetzt finden sie im Hoppengarten eine neue Bleibe.

Münster - Jetzt hat der Jugendausschuss beschlossen, was sich als Lösung schon angedeutet hatte: Die von einer Elterninitiative getragene und von ihrem bisherigen Vermieter gekündigte Kita Regenbogenkinder bekommt eine neue Bleibe am Hoppengarten. Von Karin Völker


Do., 03.12.2020

Debatte um Nachverdichtung Veränderungssperre für zwei Jahre in der Aaseestadt

Debatte um Nachverdichtung: Veränderungssperre für zwei Jahre in der Aaseestadt

Münster - Ist es ein Teilerfolg für die Anwohner – oder nur eine Verschnaufpause? Fest steht: Die Ratsvorlage verhindert in Teilen der Aaseestadt für zwei Jahre Neu- und Umbauten. Die Entscheidung im Rat fällt in der kommenden Woche. Von Klaus Baumeister


Do., 03.12.2020

Fundstück am Rosenplatz „Streng persönliche“ Einladung an Lewe landet im öffentlichen Bücherregal

Ein Zeitdokument hat seinen Weg in das Bücherregal gefunden. Markus Lewe hätte am Festakt zur Verleihung des Karlspreises in Aachen teilnehmen können. Hat er aber nicht, wie der Vermerk „Absage“ unten links dokumentiert.

Stell Dir vor, Du wirst zu einem Festakt mit dem UN-Generalsekretär eingeladen: Würdest Du absagen? Markus Lewe hat abgesagt. Lustig nur: Die Einladung tauchte jetzt im öffentlichen Bücherregal am Rosenplatz auf . . . Von Klaus Baumeister


Do., 03.12.2020

Keine Einigung beim Studierendenwerk Münster Der Chefsessel droht zu verwaisen

Das Studierendenwerk Münster an der Bismarckallee steht womöglich bald ohne Leitung da.

Münster - Die Position an der Spitze des Studierendenwerks ist nicht gerade heiß begehrt – viel Verantwortung, eher bescheidenes Salär. Zweimal wurden in den vergangenen Jahren Geschäftsführer geschasst. Nun verlässt der kommissarische Geschäftsführer Hartwig Schultheiß seinen Posten, ohne dass ein Nachfolger berufen ist. Von Karin Völker


Mi., 02.12.2020

Friedenskrippe aus Polen im Hauptbahnhof aufgestellt Jesus trifft Menschenrechtler

Kamen am Mittwoch zur Eröffnung der Weihnachtskrippe (vordere Reihe, v.l.): Malgorzata Wojcik (Polnische Katholische Mission), Metin Sönmez (stv. Bahnhofsmanager), Weihbischof Dieter Geerlings und Bürgermeisterin Angela Stähler.

Münster - Alle Jahre wieder: Im Hauptbahnhof ist die Friedenskrippe aus Polen aufgestellt worden. Bis 8. Januar thematisiert sie den Kampf um Menschenrechte. Von Martin Kalitschke


Mi., 02.12.2020

Vorschlag der Verwaltung Danziger Freiheit soll Namen verlieren

Heute vor allem ein Verkehrsknotenpunkt: der Bereich Danziger Freiheit/Warendorfer Straße.

Münster - Der wegen seiner NS-Vergangenheit belastete Straßenname Danziger Freiheit soll verschwinden. Das schlägt die Verwaltung in einer Vorlage vor. Zudem sollen sämtliche Straßennamen, die zwischen 1933 und 1939 vergeben wurden, wissenschaftlich überprüft werden. Von Martin Kalitschke


Mi., 02.12.2020

Mordprozess gegen Roxeler „Du hast mich aufgeschlitzt“

Nach einem tödlichen Messerangriff muss sich ein 62-jähriger Geschäftsführer (2.v.l.) aus Münster-Roxel wegen Mordes vor Gericht verantworten. Ihm wird vorgeworfen, am späten Abend des 9. Mai 2020 einen 33-Jährigen erstochen zu haben. Motiv laut Anklage: Der Diplom-Physiker soll sich darüber geärgert haben, dass das spätere Opfer direkt vor seiner Haustür laut telefoniert hat.

Münster - Dritter Verhandlungstag: Im Mordprozess gegen den 62-jährigen Diplom-Physiker, der am 9. Mai in Roxel einen 33-jährigen Münsteraner wegen eines zu lauten Telefonats vor seiner Haustür mit einem Messer ermordet haben soll, sagte unter anderem der Mann aus, mit dem das Opfer zuletzt telefoniert hatte. Von Pjer Biederstädt


Mi., 02.12.2020

Debatte zwischen Schulen und Eltern Ausstattung von Schülern mit Tablet-Computern: „iPads“ für alle – aber wer zahlt?

Die Ausstattung der Schüler mit iPads im Unterricht ist für die Schulen eine Herausforderung.

Münster - Der Tablet-Computer, am besten das iPad von Apple hält im Zuge der Digitalisierung an vielen Schulen Einzug. Voraussetzung ist, dass alle Schüler mit einem Gerät ausgestattet sind. Unter einigen Eltern, die sich zum Kauf verpflichtet sehen, regt sich Widerstand. Von Karin Völker


Mi., 02.12.2020

Zeugen gesucht 19-Jährige wehrt sich gegen Handtaschendieb

Zeugen gesucht: 19-Jährige wehrt sich gegen Handtaschendieb

Münster - Eine 19-jährige Frau hat sich am Dienstagabend erfolgreich gegen einen Handtaschendieb gewehrt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die weitere Hinweise zum Tathergang machen können. 


Mi., 02.12.2020

Experten ziehen Zwischenbilanz Sexueller Missbrauch im Bistum

Falsche Nachsicht mit Tätern, Sprachlosigkeit gegenüber Opfern: Die langen Schatten sexueller Gewalt holen auch das Bistum Münster ein.

Münsterland - Nachsicht mit den Tätern, Sprachlosigkeit gegenüber den Opfern: Eine fünfköpfige Kommission unter Leitung des Historikers Prof. Thomas Großbölting hat erste Ergebnisse ihres vom Bistum Münster in Auftrag gegebenen Gutachtens zum Thema „Sexuelle Gewalt“ vorgelegt. Von Johannes Loy


Mi., 02.12.2020

Impfzentrum in Münster Bis zu 2000 Corona-Impfungen täglich

Impfzentrum in Münster: Bis zu 2000 Corona-Impfungen täglich wären möglich

Münster - Wann starten die Corona-Impfungen? Diese Frage beschäftigt aktuell viele Menschen in Deutschland. Fest steht zumindest schon: Das Impfzentrum in Münster soll kurz vor Weihnachten einsatzbereit sein.


Mi., 02.12.2020

Fast gegen Laternenmast gefahren Radfahrer mit 1,78 Promille gestoppt

Fast gegen Laternenmast gefahren: Radfahrer mit 1,78 Promille gestoppt

Münster - Polizisten haben in der vergangenen Nacht einen Radfahrer in Münster gestoppt. Der Mann fuhr in Schlangenlinien und kollidierte beinahe mit einem Laternenmast.


26 - 50 von 22413 Beiträgen

So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland