So., 19.01.2020

Münster 19. Dezember: 1,5 Millionen Briefe am Tag

Münster: 19. Dezember: 1,5 Millionen Briefe am Tag

Das Team der Deutsche Post DHL Group im Briefzentrum Reckenfeld blickt laut DHL-Pressemitteilung auf ein erfolgreiches Jahr zurück und zieht ein positives Fazit nach dem arbeitsintensiven Weihnachtsverkehr.

So., 19.01.2020

Geld, Kreditkarten und Ausweise als Beute Taschendiebe in der City unterwegs

Geld, Kreditkarten und Ausweise als Beute: Taschendiebe in der City unterwegs

Münster - Ob Fahrradkorb oder Handtasche: Am Freitag und Samstag sind bei der Polizei eine ganze Reihe von Taschendiebstählen gemeldet worden. Nur in einem Fall konnte ein Zeuge eine gestohlene Taschen zurückholen.


So., 19.01.2020

Gezielte Kontrollen erfolgreich Polizei erwischt betrunkene Radler und E-Scooter-Fahrer

 

Münster - Alkohol trinken und dann mit Auto, Fahrrad oder E-Scooter nach Hause – das kommt leider immer wieder vor. Auch an diesem Wochenende musste die Polizei wieder eine Reihe von Verstößen melden.


So., 19.01.2020

Künstlerabend der Poetikdozentur: Milo Rau mit Gesprächspartnern in der Studiobühne Suche nach einer gerechteren Welt

Fabian Scheidler, Milo Rau und Ursina Lardi (v. l.)

Münster - Nach drei Vorlesungen im Oktober und November beendete der Schweizer Dramatiker, Autor und Regisseur Milo Rau jetzt seine Poetikdozentur am Germanistischen Institut der WWU mit einem Künstlerabend in der Studiobühne. Ins Gespräch mit ihm kamen Schauspielerin Ursina Lardi und Fabian Scheidler, der Autor des Buches „Das Ende der Megamaschine“. Von Helmut Jasny


So., 19.01.2020

Musikhochschule: Cellistin Julia Wasmund im Konzertexamen Dvořáks Stimmungen in brillanten Bildern eingefangen

Blumen für die Cellistin Julia Wasmund nach ihrem Examenskonzert. Martín Baeza-Rubio und das Hochschulorchester

Münster - Sechs Konzerte für Cello und Orchester mit drei unterschiedlichen Programmen an fünf Tagen! Wo gibt es so etwas? In Münster. Großes Finale: das Konzertexamen von Cellistin Julia Wasmund. Von Chr. Schulte im Walde


So., 19.01.2020

Ludwig Güttler, Volker Stegmann und Friedrich Kircheis in der Apostelkirche Barocke Pracht in Münsters Mitte

Ludwig Güttler, Volker Stegmann und Friedrich Kircheis (v. r.) nehmen in der Apostelkirche

Münster - Ludwig Güttler (76) war wieder einmal in Münster – mit seinem seit 40 Jahren treuen Begleiter Friedrich Kircheis an der Orgel sowie seinem kongenialen Partner an Trompete und Jagdhorn, Volker Stegmann, nicht weniger als stellvertretender Solotrompeter an der Sächsischen Staatskapelle Dresden unter Christian Thielemann. Von Johannes Loy


So., 19.01.2020

Musik-Campus in Münster Stadtforum will Ideen sammeln

Klaus Selle moderiert das Stadtforum.

Münster - In einem Forum am 3. Februar können Ideen eingebracht werden, wie der geplante Musik-Campus in Münster aussehen und welche Rolle ein Haus der Musik im Stadtgefüge einnehmen könnte.


So., 19.01.2020

Unterstützung für Kirchenmusik Lamberti-Stiftung: Ein Terminal sorgt für dauerhaften Wohlklang

Pfarrer Hans-Bernd Köppen zeigt, wie leicht es ist, Stifter zu werden – in der Lambertikirche gibt es dafür eigens ein Terminal für kontaktloses Bezahlen.

Münster - Kirchenmusik ist schön, hat aber ihren Preis. Wenn Konzerte in münsterischen Kirchen dauerhaft eintrittsfrei bleiben sollen, müssen sich die Gemeinden nach neuen Geldquellen umsehen. St. Lamberti setzt auf die eigene Stiftung. Von Lukas Speckmann


Sa., 18.01.2020

Deutsch-britische Freundschaft Im Herzen sind sie Jungs geblieben

Der Brite Nigel Lowey (l.) und der Deutsche Peter Nünning sind seit einem halben Jahrhundert befreundet. Ihre Mütter – das Schwarz-Weiß-Bild zeigt Nünning mit seiner Mutter 1969, als die Freundschaft begann – haben sie dabei unterstützt.

Münster - Am Anfang haben sie sich Briefe geschrieben. Der erste Besuch folgte – viele, viele weitere Treffen gab es dann: Nigel Lowey und Peter G. Nünning sind seit 50 Jahren dick befreundet. Den Brexit finden sie schrecklich, „terrible“. Von Bettina Laerbusch


Sa., 18.01.2020

Pro & Contra Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?

Pro & Contra: Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?

Münster - Soll der Marienplatz an der Ludgerikirche von Stadt und katholischer Kirchengemeinde neu gestaltet werden? Bettina Laerbusch hält den Marienplatz für stark optimierungsbedürftig. Klaus Baumeister findet, eine Neugestaltung wäre Verschwendung von Steuergeld. Unser Pro & Contra: Von Bettina Laerbusch und Klaus Baumeister


Sa., 18.01.2020

Messe „Doglive“ in der Halle Münsterland Digitalisierung ist auch bei den Hunden angekommen

Messe „Doglive“ in der Halle Münsterland: Digitalisierung ist auch bei den Hunden angekommen

Münster - In ein wahres Paradies für Hunde und deren Besitzer hat sich an diesem Wochenende die Halle Münsterland verwandelt. Bei der Hundemesse „Doglive“ gibt es alles, was Mensch und Tier begeistert – und das sowohl analog als auch digital. Von Julian Alexander Fischer


Sa., 18.01.2020

Interview mit dem neuen Kanzler Die Fachhochschule wächst und wächst

Guido Brebaum ist neuer Kanzler der stark gewachsenen FH.

Münster - Für Guido Brebaum, den neuen Kanzler der Fachhochschule Münster, ist das erste Semester im Amt vorüber. Er leitet Verwaltung und Geschäfte einer stark wachsenden Einrichtung. Was macht die FH so attraktiv für Studierende? Von Karin Völker


Sa., 18.01.2020

Sanierung am Hüfferstift und Neubau-Pläne Ein Campus für zwei Hochschulen

Im Innern des Hüfferstifts hat jetzt die Sanierung begonnen. Der städtebauliche Masterplan für den Hüffer-Campus sieht Anbauten an die Hüfferstiftung (auf dem kleinen Bild rechts oben) und separate Gebäudekomplexe vor.

Münster - Der geplante Hüffer-Campus für Universität und Fachhochschule macht Fortschritte: Im Hüfferstift wird jetzt umfangreich saniert – und für die Bebauung des Campus gibt es einen Masterplan. Von Karin Völker


Sa., 18.01.2020

Fernsehgala „Westfalen haut auf die Pauke“ Neue (Narren-) Besen kehren gut

Die Wüste lebt: Die Atacama-Tänzerinnen der Suttroper Karnevalsgesellschaft begeisterten mit ihrem Schautanz.

Münster - Neue Tanzformationen und Büttredner, die man in Münster noch nicht kennt: Die WDR-Fernsehgala „Westfalen haut auf die Pauke“ präsentiert sich „runderneuert“, und auch das Bühnenbild wurde ausgetauscht. Von Helmut P. Etzkorn


Fr., 17.01.2020

200 Gäste beim „Women-in-Business-Dinner“ Geballte Frauen-Kompetenz im Rathaus

In guter Gesellschaft ist Dr. Sandra von Möller. Sie trug sich im Beisein von Bürgermeisterin Karin Reismann ins Goldene Buch der Stadt ein und nahm einen Schluck aus dem Goldenen Hahn.

Münster - Die Wertschätzung des Unternehmerinnen-Netzwerks Frauen u(U)nternehmen geht inzwischen weit über das Münsterland hinaus. Beim 16. Women-in-Business-Dinner im Rathausfestsaal mit rund 200 Gästen ging die Vizepräsidentin der IHK Köln, Dr. Sandra von Möller, auf die Bedeutung von Frauen in der Wirtschaft und Innovationen im Allgemeinen ein. Von Karin Höller


Fr., 17.01.2020

WiB-Dinner-Festrednerin Dr. Sandra von Möller Viel Herzblut für soziale Projekte

Dr. Sandra von Möller

Münster - Dr. Sandra von Möller, Unternehmerin und Vizepräsidentin der Industrie und Handelskammer Köln, übernimmt große Verantwortung im sozialen Bereich und macht sich für Frauen in Führungspositionen stark.


Fr., 17.01.2020

UN zeichnet Klostergarten der Kapuziner aus Eine Naturoase für alle

Impression aus dem Klostergarten des Kapuzinerklosters, der wegen seiner biologischen Vielfalt ausgezeichnet wird.

Münster - Der Garten des Kapuzinerklosters ist eine öffentliche Naturoase mitten in der Stadt. Das von Kapuzinern und Naturschutzbund gestaltete grüne Fleckchen Erde birgt eine besondere biologische Vielfalt. Für die Auszeichnung durch die UN gibt es aber noch weitere Gründe.


Fr., 17.01.2020

Neuer Schornstein Zwangspause für „Ratskeller“: Stadt saniert Abluftkanal

Am 24. Januar öffnet der „Ratskeller“ wieder.

Münster - Ein gutes Jahr betreibt Christoph Hartig den „Ratskeller“ in Münster. Doch jetzt ist er zu einer Zwangspause verdonnert. Denn die Stadt muss einen unsicheren Schornstein sanieren. Von Dirk Anger


Fr., 17.01.2020

Zwei Tote im Geistviertel gefunden 41-Jähriger tötet 23-jährige Freundin und sich selbst

Zwei Tote im Geistviertel gefunden: 41-Jähriger tötet 23-jährige Freundin und sich selbst

Münster - Schrecklicher Fund in einer WG im Geistviertel: Nach ersten Ermittlungsergebnissen hat dort ein 41 Jahre alter Mann seine 23-jährige Partnerin erstochen und sich dann selbst getötet. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei Münster am Freitag gemeinsam mit. 


Fr., 17.01.2020

„Himmlische Nacht der Tenöre“ in der Friedenskapelle Reise ins Mutterland der großen Opern

Drei Operntenöre und vier Streicherinnen gestalten in der Friedenskapelle einen Konzertabend.

Münster - Temperament und Leidenschaft: Mit diesen Begriffen ist Italien untrennbar verbunden. Und kaum irgendwo anders kommt das besser zur Geltung als in der Oper. Das beweisen auch drei Opernsolisten aus Bulgarien und ein Instrumentalensemble am Sonntag (19. Januar) bei der „Himmlischen Nacht der Tenöre“ in der Friedenskapelle.


Fr., 17.01.2020

Eltern hatten Kind als vermisst gemeldet Dreijährige fährt versehentlich mit dem Bus zur Schule

Eine Dreijährige stieg versehentlich in einen Schulbus – und landete in der Schule statt in der Kita.

Münster - Eine Dreijährige stieg am Freitagmorgen versehentlich in einen Schulbus – und fuhr davon. Die Eltern meldeten ihre Tochter als vermisst. Doch dann nahm alles einen glücklichen Ausgang.


Fr., 17.01.2020

Neujahrsempfang im Stadtmuseum Die neue Frau in den 1920er-Jahren

Diese neue Frau der Weimarer Republik malte Carl Busch 1926: „Junge Dame im blauen Kleid“.

Münster - Zum Neujahrsempfang 2020 lädt das Stadtmuseum zu einer Zeitreise in die 1920er-Jahre in. Am Sonntag (19. Januar) werden „Frauen-Literatur“ und Chansons aus den „Goldenen Zwanzigern“ vorgestellt. Interessierte sind willkommen.


Fr., 17.01.2020

Premiere von Heinrich Manns „Untertan“ Gespenstischer Kaiserwalzer auf der Bühne des Borchert-Theaters

Die Studentenverbindung der Neuteutonen ist für Diederich Heßling sehr hilfreich.

Münster - Heinrich Mann porträtiert in seinem Roman „Der Untertan“ einen kaisertreuen Karrieristen. Das Wolfgang-Borchert-Theater zeigt jetzt eine Bühnenversion, die über den historischen Rahmen hinausweist. Von Harald Suerland


Fr., 17.01.2020

Münster-Premiere des Lindenberg-Films Udo-Fans feiern Steffi Stephan

Im Film wird Steffi Stephan von Schauspieler Max von der Groeben (r.) gespielt, Lindenberg (neben ihm) von Jan Bülow.

Münster - Fast 500 Zuschauer waren am Donnerstagabend bei der Münster-Premiere des Spielfilms „Lindenberg! Mach dein Ding“ dabei. Auch Steffi Stephan, Jovel-Chef und Panikorchester-Mitglied, saß im Publikum. Nach der Premiere stand er den Zuschauern Rede und Antwort. Von Martin Kalitschke


76 - 100 von 17713 Beiträgen

So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region