Mo., 06.11.2017

Kundgebung auf dem Domplatz Heimatgefühle in ganz Europa

Eigene Ideen einbringen – das ließen sich viele Teilnehmer der „Pulse of Europe“-Demonstration nicht zwei Mal sagen.

Münster - Die Zahl der Teilnehmer an der Kundgebung der Bürgerbewegung „Pulse of Europe“ hat zwar etwas abgenommen, trotzdem möchte die Gruppe weiter am Ball bleiben. Erneut kam „Pulse of Europe“ am Sonntag zur Kundgebung auf dem Domplatz zusammen. Gastredner sprachen über Heimat. Von Andreas Hasenkamp

Mo., 06.11.2017

Allwetterzoo Münster Wie der Zoo bedrohte Arten retten will

Artenschutz, Forschung und Umweltbildung sind die Schwerpunkte der des neuen Zoo-Kurators Dr. Philip Wagner und Tierärztin Dr. Imke Lüders, die sich besonders in der Wildtier-Reproduktion einen Namen gemacht hat.

Münster - Der Zoo will mehr als ein Tierpark sein. Es soll auch gezeigt werden, warum rund um den Globus Arten bedroht sind – und wie man sie retten kann, betont der neue Zoo-Kurator Philip Wagner. Von Helmut P. Etzkorn


So., 05.11.2017

Sinfonieorchester und Konzertchor das erste Mal im Landesmuseum Europa spannend umspannt

Sinfonieorchester und Konzertchor Münster boten im ausverkauften LWL-Museum für Kunst und Kultur einen Einblick in die sinfonische Musik aus Island und Griechenland.

Münster - Island und Griechenland: Viel weiter voneinander entfernt geht’s in Europa kaum. Das Sinfonieorchester und der Konzertchor Münster boten im ausverkauften Landesmuseum einen Einblick in die sinfonische Musik der beiden Länder. Von Brigitte Heeke


So., 05.11.2017

Benefizkonzert im Jovel Yvonne Mwale reißt alle mit

Yvonne Mwale gibt am 17. November im Jovel ein Benefizkonzert – sehr zur Freude von Seidou Karidio, Vorsitzender des Vereins Afrika-Kooperative.

Münster - Es geht um die Schulbildung von Kindern in Ghana und im Niger bei einem Benefizkonzert am 17. November im Jovel. Die Sängerin und Komponistin Yvonne Mwale legt sich für den guten Zweck mit ihrer Stimme ins Zeug. Von Maria Meik


So., 05.11.2017

Hilfseinsatz Facharzt aus Münster hilft in Gaza

Dr. Walid Ayad untersucht einen seiner kleinen Patienten.

Münster - Der münsterische Facharzt Dr. Walid Ayad war zwei Wochen lang im Westjordanland und in Gaza. Dort untersuchte er 354 Kinder – und operierte mehr als 100. Von Claudia Kramer-Santel


Mo., 06.11.2017

Tanzgruppenvorstellung der Schlossgeister Im närrischen Bermuda-Dreieck

Die Schlossgeister-Amazonen bekommen es in ihrem Schautanz am Sonntagnachmittag in der Stadthalle Hiltrup mit dem „Fluch des Bermuda-Dreiecks“ zu tun. Für die rund 500 Besucher das Highlight der dreistündigen Tanzshow.

Münster - Mit ihrem neuen Schautanz „Der Fluch des Bermuda-Dreiecks“ begeisterte das 1. Münstersche Amazonentanzkorps der Schlossgeister bei der Vorstellung des aktuellen Programms für die kommende Session am Sonntagnachmittag in der Stadthalle Hiltrup. Von Helmut P. Etzkorn


So., 05.11.2017

Titanick zieht die Tour-Bilanz 2017 „Alice on the Run“ ist ein Renner

Massen wollten beim größten Straßentheater-Festival in Aurillac „Alice“ aus Münster sehen.

Münster - Münsters Theater Titanick hat seine Tournee 2017 beendet mit 29 Open Air Inszenierungen vor 45 000 Zuschauern in Spanien, Frankreich, Niederlande und Deutschland.


So., 05.11.2017

Thema Integration US-Delegation zu Besuch in Münster

Deutsche und Amerikaner vor der City Hall in Los Angeles

Münster - Eine Delegation aus den USA wird am Montag Münster besuchen. Die Besucher wollen sich über die Integrationsarbeit informieren.


So., 05.11.2017

Sammlung für den Volksbund „Frieden ist nicht selbstverständlich“

Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft sammelten am Samstag Geld für die Arbeit des Volksbundes.

Münster - Prominente waren am Samstag mit Spendendosen in der Innenstadt unterwegs, um Geld für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge zu sammeln. Von Claus Röttig


So., 12.11.2017

„Baroque Blues“ bei Schoneberg Fetziger Brasilianer namens Bach

Münster - Was hat Johann Sebastian Bach mit dem Tango zu tun? Oder Georg Friedrich Händel mit dem Blues? Vordergründig erst einmal nichts. Auf den zweiten Blick dann aber schon – jedenfalls für Eckart Runge und Jacques Ammon. Wenn die beiden Musiker wie jetzt beim Schoneberg-Konzert der fast schon aristokratischen Barockmusik fetzige Klänge von George Gershwin und Astor Piazzolla an die Seite stellen, hat das schon Sinn. Von unseremMitarbeiterChristoph Schulte im Walde


So., 05.11.2017

Aufregend zeitgemäß: Shakespeares „Kaufmann von Venedig“ in Münster Hass ist eine komische Sache

Der Richter (Sandra Bezler, l.) hat in Anwesenheit des Dogen (Carola von Seckendorff) Recht gesprochen: Shylock (Christoph Rinke) darf das Fleisch Antonios (Christian Bo Salle) herausschneiden. Aber nicht sein Blut vergießen.

Münster - „Wenn ihr uns stecht, bluten wir nicht? Wenn ihr uns kitzelt, lachen wir nicht?“ Die Rede des ­Juden Shylock ist eine ­Text-Ikone des Theaters. Weil sie nicht nur erklärt, warum jemand die gleichen Rechte für sich beansprucht wie seine Unterdrücker. Sondern auch deutlich macht, woraus er seine schreck­lichen Rachegelüste nährt. Von unseremRedaktionsmitgliedHarald Suerland


So., 12.11.2017

Sophie Rois las Ingeborg Bachmanns „Probleme, Probleme“ Beatrix liebt lieber sich selbst

Sophie Rois als Beatrix könnte auch in einem Wiener Kaffeehaus sitzen.

Münster - „Grauenvoll“ ist das alles, „kompliziert“ und „eine Belastung“. Gemeint ist das Leben. Speziell dann, wenn es sich vormittags abspielt. Zu einer Zeit also, in der es im Bett doch viel schöner ist. Zumindest sieht das Beatrix so, die Protagonistin aus Ingeborg Bachmanns Erzählung „Probleme, Probleme“, mit der die Schauspielerin Sophie Rois in der Weverinck-Reihe „Meister des Wortes“ auftrat. Von unseremMitarbeiterHelmut Jasny


So., 05.11.2017

Vogelfreunde vermissen Schwärme Kraniche meiden das Münsterland

Die Kraniche treten ihre Reise in den Süden im Vergleich zu anderen Zugvögeln erst spät an. Solange Felder und Gewässer noch ausreichend Futter bieten, bleiben viele Tiere in Deutschland.

Münster-Coerde - Weite Felder, ein kleines Wäldchen und der rote Glanz der untergehenden Abendsonne – fast ist das Landschaftsbild perfekt. Lediglich ein paar Vögel am Horizont fehlen für die makellose Abendidylle in den Rieselfeldern. Von Franziska Eickholt


So., 05.11.2017

Messe-Bilanz 12.500 Besucher bei „Zimt und Sterne“

Baumkuchen am Spieß: Konditormeister Heinz Kleine zeigt in der Backarena bei der Messe „Zimt und Sterne“, wie der süße Adventsgenuss gelingen kann.

Münster - Lukullische Genüsse für die Adventszeit standen bei der Messe „Zimt und Sterne“ im Mittelpunkt. 12.500 Besucher kamen am Wochenende in die Halle Münsterland. Nicht alle waren zufrieden. Von Helmut P. Etzkorn


So., 05.11.2017

Veranstaltung im Rathaus „Märchenwochen“ feiern den 25. Geburtstag

25 Jahre Märchenwochen: An der Festveranstaltung im Rathaus waren neben den Märchenerzählern (v.l.) Jürgen Janning, Christel Bücksteeg, Christiane Willms und Ursula Thomas (2.v.r.) auch Pianist Marcus Fischer (3.v.r.) Barbara Stober (M.) und Rob Wietschut dabei.

Münster - Die „Münsterschen Märchenwochen“ gibt es seit einem Vierteljahrhundert. Das wurde im Rathaus-Festsaal gebührend gefeiert. Von Maria Conlan


So., 05.11.2017

Studie des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ Muslime geben der Europäische Union gute Noten

Studie des Exzellenzclusters „Religion und Politik“: Muslime geben der Europäische Union gute Noten

Münster - Muslime in Europa sehen die Europäische Union (EU) nach einer Studie des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ positiver als alle anderen Bevölkerungsgruppen in Europa.


So., 05.11.2017

WWU für Chancengleichheit ausgezeichnet An der Uni Münster wird Gleichstellung gelebt

Patricia Göbel (l.) mit Maike Tietjens

Münster - Die Initiative „Total E-Qualitay Deutschland“ (TEQ) hat die Universität Münster (WWU) zum dritten Mal mit dem „Total-E-Quality“-Prädikat ausgezeichnet. Besonderheit bei dieser Ehrung für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie Vielfalt im Beruf: Die WWU erhält erstmals das Zusatzzertifikat für „Diversity“. 


So., 05.11.2017

Gut behütet zum Großereignis Limitierte Auflage des Stadthelmes mit Aufdruck „Katholikentag 2018“ im Verkauf

Christian Meyer und Leona Blesenkemper vom Katholikentagsbüro des Bistums Münster freuen sich über die neuen Katholikentags-Fahrradhelme.

Münster - Mehr Sicherheit im Straßenverkehr: Das ist den Verantwortlichen des Katholikentages im Bistum Münster ein Anliegen. Denn wenn im kommenden Jahr das kirchliche Großereignis vom 9. bis zum 13. Mai in Münster stattfindet, wird der ein oder andere sicherlich per Drahtesel in die Domstadt radeln. Ab sofort gibt es deshalb Fahrradhelme mit dem Aufdruck „Katholikentag 2018“.


Sa., 04.11.2017

Pro & Contra Skulptur-Projekte: Soll der Eisenman-Brunnen in Münster bleiben?

Pro & Contra: Skulptur-Projekte: Soll der Eisenman-Brunnen in Münster bleiben?

Der Eisenman-Brunnen sollte nur während der Skulptur-Projekte an der Promenade stehen – und dann verschwinden. Macht eine dauerhafte Installation Sinn? Von Martin Kalitschke, Lukas Speckmann


Sa., 04.11.2017

Bundesbank-Vorstand wird Ehrendoktorwürde verliehen „Einer unserer Besten“

Aus den Händen von Prof. Dr. Theresia Theurl, Dekanin der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, bekam Prof. Dr. Andreas Dombret die Urkunde zur Ehrendoktorwürde überreicht.

Münster - Einst war er Student an der WWU, heute ist er einer der führenden Banker Deutschlands. Für seine Verdienste wurde Prof. Dr. Andreas Dombret nun die Ehrendoktorwürde verliehen. Mit im Gepäck hatte Dombret eine Forderung an die Politik. Von Björn Meyer


Sa., 04.11.2017

Interview mit Soul-Sänger Seven „Am Abgrund ist die Aussicht schön“

Seven kennen viele aus der Tauschkonzert-Sendung „Sing meinen Song“. Jetzt kommt mit der Soul- und Funk-Sänger mit seiner erfolgreichen Tour nach Münster..

Münster - Richtig bekannt wurde der Soul- und Funk-Sänger Seven in Deutschland erst durch die Vox-Sendung „Sing meinen Song“. Jetzt ist der 39-Jährige auf Tour und präsentiert sein Konzeptalbum „4Colors“ am Mittwochabend im Jovel. Wir haben mit ihm gesprochen. Von Carsten Vogel


Sa., 04.11.2017

Spendenaktion 2017 Leben im Takt der Dialyse: Förderverein hilft nierenkranken Kindern

Dreimal in der Woche muss Berivan Yüksel zur Dialyse in das Nierenzentrum für Kinder und Jugendliche an der Waldeyerstraße. Die Zwölfjährige ist eines von vielen schwer nierenkranken Kindern, die hier behandelt werden.

Münster - Es ist ein Leben mit Schmerzen, Verzicht und Einsamkeit, zu dem Kinder mit chronischen Nierenerkrankungen gezwungen werden: wenn die Dialyse und Medikamenteneinnahmen den Tag takten und der kleine Körper von Organausfall und Medikament-Folgen gezeichnet ist.  Von Karin Höller


So., 05.11.2017

Gedenken an im Konzentrationslager Ermordete Stolpersteine erinnern an Familie

Nachfahre Horst Lübke hielt eine kurze Rede, in der er betonte, wie wichtig das „Kümmern“ auch um Geschichte sei. Währenddessen setzte Gunter Demnig die Steine ein.

Münster - Persönlich ist Horst Lübke seinen im Konzentrationslager ermordeten Verwandten nicht begegnet. Dafür ist er zu jung. Aber sie seien immer Teil seiner Familiengeschichte gewesen, sagte der Metelener am Freitag, als zum zweiten Mal „Stolpersteine“ zum Gedenken an Opfer der Familie in den Gehweg eingesetzt wurden. Von Klaus Möllers


7601 - 7625 von 11383 Beiträgen

So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region