So., 25.02.2018

Gardeturnier der närrischen Männerballett-Teams „Pappnasen“ holen sich den Pokal

Gewagte Sprünge im Kostüm: Bei der sechsten Auflage des närrischen Männerballett-Events der KG Schlossgeister am Samstagabend in der Stadthalle Hiltrup begeisterten neun Teams mit kreativen Tänzen und viel Humor; im Bild die „Hornys“ aus Bocholt.

Münster - Bei der sechsten Auflage des „Tofftes Seegers Schwofturnieres“ der KG Schlossgeister in der Stadthalle Hiltrup begeisterten die Männerballett-Teams mit kreativ-humorvollen Tanzshows. Von Helmut P. Etzkorn

So., 25.02.2018

Infomesse für Schüler Karriereplanung von A bis Z

Von A wie Agentur für Arbeit bis Z wie Zollamt reichten die Informationsangebote bei der Messe „Horizon“ in der Halle Münsterland. 4000 Besucher informierten sich.

Münster - Rund 4000 Besucher sahen sich bei der Messe „Horizon“ in der Halle Münsterland um. Schüler informierten sich an über 80 Infoständen über ihre mögliche weitere Karriereplanung nach dem Abi. Prüfungsängste, Bewerbungstipps oder Auslandseinsätze waren Themen. Von Maria Conlan


So., 25.02.2018

Denkmal mit Funktion Die Schloss-Sanierung stockt

Also doch: Die Sanierung der immer unansehnlicheren Schloss-Fassade bleibt weiter in der Rubrik unendliche Geschichten. Viele Jahre, so hieß es, kam die immer drängendere Instandsetzung wegen fehlenden Geldes nicht in Schwung, nun erweist sich die Restaurierung selbst als schwierig. Zwischendurch knirschte es lange zwischen Baubehörde und Denkmalschutz, der sich nun durchgesetzt hat.


So., 25.02.2018

Frank-Markus Barwasser in der Aula am Aasee: „Weg von hier“ Pelzig hält sich weiter wacker

Frank Markus Barwasser bot als Erwin Pelzig in die Aasee-Aula Analysen zur Zeit.

Münster - „Am besten nur noch weg von hier aus der Wirklichkeit, weil alles zu furchtbar ist!“ Das empfiehlt Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig. Wer ihn bisher aus der Talk-Show „Pelzig hält sich“ im Fernsehen kannte, konnte den 58-jährigen Franken am Samstag live in der Aula am Aasee erleben. Von Klaus Möllers


So., 25.02.2018

„Lasst uns KreAktiv werden“ Kunstprojekt für ältere Menschen

Die drei Studentinnen (v.l.) Stefanie Weßels, Nina Altena und Linda Schmidt organisieren ein Kunstprojekt für Senioren mit dem Seniorenbüro Mauritz.

Münster - Ein Kunstkursus mit wissenschaftlicher Begleitung wird im Pfarrheim St. Mauritz angeboten: Drei Studentinnen der Fachhochschule haben das Projekt initiiert. Von Lukas Speckmann


So., 25.02.2018

Gottesdienst im Dom Friedrich Ostermann ist seit 60 Jahren Priester

Viele Hände schüttelte Friedrich Ostermann (r.) beim Empfang anlässlich seines 60-jährigen Priesterjubiläums, das im Priesterseminar Borromäum gefeiert wurde.

Münster - 60 Jahre ist Friedrich Ostermann als Priester im Amt, viele Begegnungen mit Menschen prägen seinen Weg. Am Sonntag wurde seine Lebensleistung im Dom gewürdigt. Von Gabriele Hillmoth


So., 25.02.2018

Angels in America“ von Peter Eötvös in Münster Der Ehemann liebt heimlich Männer

Moment der Erkenntnis: Harper (Kristi Anna Isene) erfährt von Prior (Christian Miedl), dass auch ihr Ehemann homosexuell ist.

Münster - Anwalt Roy Cohn, dessen reales Vorbild einst am Aufstieg Donald Trumps beteiligt war, erfährt in der Oper „Angels in America“ von seinem Arzt: „Sie haben Aids.“ Das ist ein besonderer Moment in der Aufführung – wenn Suzanne McLeod als Arzt plötzlich die Stimme erhebt und ganz sanft das Todesurteil ausspricht. Von unseremRedaktionsmitgliedHarald Suerland


So., 25.02.2018

Tanztheater „Hold On“ liefert feine Bilder Starkes Stück mit vielen Stöcken

Jason Franklin hat den Stock, und Elizabeth D.­ Towles muss springen.

Münster - Am Ende ist der Despot besiegt. Eine junge Frau hat ihm energisch, aber doch sanft den Bambusstock aus den Händen genommen. Da sitzen die beiden still im Scheinwerferkegel. Das Publikum versteht diese finale Botschaft des Tanzabends von James Wilton unter dem Titel „Hold On“. Die Friedfertigkeit siegt. Donnernder Applaus im Kleinen Haus. Von unseremRedaktionsmitgliedJohannes Loy


So., 25.02.2018

Die Hölderlin-Lesung „Friedensfeier“ Hymnen an das Göttliche

Lasen Hölderlin: (v. l.) Jiayu Ni, Günter Rohkämper-Hegel, Barbara Kemmler und Carsten Bender.

Münster - Fünf Monate ist es her, dass sich die Theatergruppe Gloster mit Hölderlin an einen der größten, aber auch schwierigsten Lyriker der deutschen Literatur wagte. Dabei war das nur eine Art Vorspiel. Von Helmut Jasny


So., 25.02.2018

Tuğsal Moğuls „Der kleine Spatz vom Bosporus“ Sämtliche Töchter aus „Anatevka“

Christiane Hagedorn spielt und singt die Geschichte der Selma – sowie ihrer deutschen Mutter Gudrun und ihres türkischen Vaters Memet.

Münster - „Niemand hält den kleinen Spatz auf, wenn er fliegen will“, sagt Selma und fängt zu singen an. Es sind die Lieder der türkischen Sängerin Sezen Aksu, die ihrer Reise die Richtung geben. Und diese Reise führt Selma erst von Ostberlin nach Westberlin und dann weiter nach Istanbul. Dort hofft sie ihren Vater zu finden, einen türkischen Gastarbeiter, der ohne sie in seine Heimat zurückgekehrt ist. Von Helmut Jasny


So., 25.02.2018

„Boybands forever“ in der Halle Münsterland Tolle Typen mit frischen Songs

Die Boys   (v. l.) Christopher Haul, Robbie Culley, Josh Randall, David Lei Brandt und Luke Walsh.

Münster - In punkto Kreischfaktor hat sich seit seit 20 Jahren nichts geändert: Wenn eine echte Boyband auf der Bühne steht, rasten die weiblichen Fans reihenweise aus. Selten hat die Halle Münsterland wohl solche Ausflippattacken erlebt wie am Freitagabend. „Boybands forever“ heißt die Show, bei der zwar nicht die Stars von „Take That“, „Backstreet Boys“ oder „NSYNC“ auf der Bühne stehen. Von unseremMitarbeiterMarkus Möhl


So., 25.02.2018

Parken auf dem schmalen Düesbergweg Düesbergweg gilt als der Spiegelkiller

Ziemlich dicht fahren auf dem Düesbergweg Pkw und Lkw an den geparkten Fahrzeugen vorbei.

Münster - Der Anwohner ist gerade zum Düesbergweg gezogen und hat schon drei Spiegel eingebüßt. Die Polizei kennt den Engpass. Von Gabriele Hillmoth


Sa., 24.02.2018

Diagnose anhand von Gemälden Die Mona Lisa sollte dringend mal zum Arzt

Prof. Hermann Haller ist Preisträger der Stiftung Herzzen­trum Münster.

Münster - Hermann Haller hat Kunstgeschichte studiert, bevor er ein berühmter Arzt wurde. Bei der „Stiftung Herzzentrum Münster“ hielt er nun einen Vortrag über Krankheiten auf Gemälden. Von Lukas Speckmann


Sa., 24.02.2018

Neues Angebot für pflegende Angehörige Für die, die nur an andere denken

Sie wollen pflegenden Angehörigen Wege aufzeigen (v.r.): Renate Ostendorf, Martina Nötzold und Gabriele Markerth.

Münster - Das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe will denen helfen, die sich sonst fast rund um die Uhr um andere kümmern. Von Björn Meyer


Sa., 24.02.2018

Stadt weiht neues Kolleg ein Weiterbildung unter einem Dach

Das neue Weiterbildungskolleg der Stadt ist fertig. Darüber freuen sich (v.l.) Helmut Börgmann, Schulleiter des Abendgymnasiums, Oberbürgermeister Markus Lewe, Schuldezernent Thomas Paal und Martin Klüsener, Leiter der Abendrealschule.

Münster - Das Abendgymnasium und die Abendrealschule bilden nun zusammen das städtische Weiterbildungskolleg. Sein neues Gebäude hat die Stadt an der Uppenkampstiege eingeweiht. Von Karin Völker


Sa., 24.02.2018

Interview zum Hansaviertel „Der Kiez ist gefährdet“

Susanne Schöneich organisiert den Protest gegen das geplante Fällen von zwei Platanen.

Münster - Praktisch über Nacht ist die 27-jährige Susanne Schöneich zur Galionsfigur des Widerstandes gegen das geplante Fällen von Bäumen am Hansaring geworden. Im Interview erklärt sie, warum der Unmut im Viertel so groß sind. Von Klaus Baumeister


Sa., 24.02.2018

Russische Filmtage Düstere Allegorien – skurriler Humor

Der Film „Arrhythmia“ eröffnet die Russischen Filmtage in Münster.

Münster - Einen facettenreichen Einblick in das aktuelle russische Filmschaffen bietet auch in diesem Jahr wieder die Filmauswahl der Russischen Filmtage, die vom 4. bis 25. März im münsterschen Schlosstheater zu sehen ist. Die Filme werden vom 3. bis 31. März auch im Kino des Filmmuseums Düsseldorf gezeigt.


Fr., 23.02.2018

Proben für Katholikentagsoratorium „Pax“ Friedenssehnsucht in Musik

Details des Oratoriums „Pax“ stimmen Domkapellmeister Alexander Lauer (l.) und Komponist Roland Kunz bei den Probentagen auf der Jugendburg in Gemen ab.

Münster - Eigens für den Katholikentag hat die Dommusik ein Oratorium in Auftrag gegeben. Der Titel des Werkes: „Pax“. Um sich einzusingen, die Noten zu lernen, haben sich die Chöre der Dommusik zu Proben auf der Jugendburg Gemen getroffen. Mit dabei war Komponist Roland Kunz aus Saarlouis.


Fr., 23.02.2018

Verkehrsplanung Hier sollte man als Radfahrer lieber nicht stehen bleiben

Hier bitte nicht stehen!

Münster - Um an einer Kreuzung in Münster links abzubiegen, stehen Radfahrer oft gleich zweimal an einer roten Ampel. Das Abbiegen in zwei Zügen soll zu mehr Sicherheit führen. Es sei denn, man steht plötzlich mitten im Verkehr. Von Klaus Baumeister


Fr., 23.02.2018

Zusammenstoß mit Auto Radfahrer in Roxel schwer verletzt

 

Münster-Roxel - Schwer verletzt wurde ein 56-jähriger Fahrradfahrer aus Senden am Freitagnachmittag in Roxel. Er kollidierte mit dem Auto einer 62-jährigen Münsteranerin.


Fr., 23.02.2018

Münsters gute Stube Wir öffnen Wege zu verborgenen Orten am Prinzipalmarkt

Ein touristischer Anziehungspunkt, beliebte Einkaufsstraße und ein Platz für Feste ist der Prinzipalmarkt, der mit seinen Giebelhäusern in historischem Stil glänzt.

Münster - Münsters gute Stube gehört zu den meist fotografierten Motiven in Münster. Im Rahmen einer Serie unserer Zeitung öffnen wir in Kooperation mit den Geschäftsleuten des Prinzipalmarkts Türen zu Orten, die der Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich sind. Es geht in historische Kellergewölbe, Werkstätten und auf Dachterrassen. Von Karin Höller


Fr., 23.02.2018

Prinzipalmarkt Gute Stube mit bewegter Geschichte

Beim Wiederaufbau: Diese Aufnahme vom Prinzipalmarkt entstand im September 1949 – links im Hintergrund Ruinenreste des Rathauses.

Münster - Im Zweiten Weltkrieg wurde der Prinzipalmarkt völlig zerstört. Aus den Ruinen wurden die Gebäude im „altmünsterischen Baustil“ wiederhergestellt – mit strengen Vorgaben. Nur ein Kapitel in der bewegten Geschichte von Münsters „guter Stube“.


Fr., 23.02.2018

Kunst am Rand Kinderhaus wirkt inspirierend

Kurator Jochen Koeniger (4.v.l.) lud Künstler, die Interesse haben, sich dieses Jahr bei „Kunst am Rand zu beteiligen, zu einer Begehung der Kinderhauser Spielorte ein. Alle liegen im grünen Rand von Kinderhaus.

Münster-Kinderhaus - Kunst am Rand: An vier Spielorten wird in diesem Jahr vom 10. Juni bis zum 30. September Kunst präsentiert: Pastors Garten hinter dem Pfarrhaus, Westfalia Kinderhaus, die Waldschule Kinderhaus und Gut Kinderhaus werden zu Ausstellungsflächen. Von Katrin Jünemann


7951 - 7975 von 13670 Beiträgen

So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region