Mo., 05.02.2018

Rathaus-Koalition Schwarz-Grün in Münster macht weiter

Wollen weitermachen: Stefan Weber (CDU, l.) und Otto Reiners (Grüne) am Montagabend im Rathaus.

Münster - Die CDU hat sich am Montagabend mit großer Mehrheit für eine Fortsetzung des schwarz-grünen Rathausbündnisses ausgesprochen. Nach der Abstimmung über die Ansiedlung einer Zentralen Ausländerbehörde – die CDU war dafür, die Grünen dagegen – war das Bündnis in eine schwere Krise geraten. Von Martin Kalitschke

Mo., 05.02.2018

Interessengemeinschaft Fahrradstadt Münster Kritik an „jahrzehntelanger verkehrspolitischer Fehlplanung“

Gehwege werden oft von Pkw zugeparkt.

Münster - „Das Ergebnis jahrzehntelangen verkehrspolitischer Fehlplanung seitens Behörden und Politik erstickt den Lebensraum Stadt.“ Mit dieser These kritisiert die Interessengemeinschaft Fahrradstadt Münster, dass Gehwege, Kurven, abgesenkte Bordsteine und Rettungswege zum Parken von Pkw genutzt und Gehwege – gerade in den Innenstadtquartieren – von Fahrrädern zugestellt werden.


Mo., 05.02.2018

Platz für Vier-Sterne-Hotel wird geschaffen Mercure-Hotel: Der Abriss ist fast abgeschlossen

Bis Ende kommender Woche soll der Rückbau des Mercure-Hotels abgeschlossen sein. 

Münster - Es ist nicht mehr viel übrig vom Mercure-Hotel an der Herwarthstraße. Bis Ende kommender Woche soll der Rückbau abgeschlossen sein, teilte am Montag Holger Römer mit. Von Martin Kalitschke


Mo., 05.02.2018

Karneval in Wolbeck 2018 JVA und heiße Rhythmen beim ZiBoMo

64 Fußgruppen und Wagen ziehen beim ZiBoMo durch Wolbeck.

Münster-Wolbeck - Rund 16.000 Zuschauer jubelten am Montag den 64 prächtig ausstaffierten Wagen und Fußgruppen zu, die durch den historischen Ortskern von Wolbeck zogen. Mit fantasievollen Wagen und viel Lokalkolorit begeisterten die Akteure das Publikum. [Mit Video und Fotos] Von Iris Sauer-Waltermann


Mo., 05.02.2018

Defizite im Teutoburger-Wald-Netz Eurobahn wird abgemahnt

Defizite im Teutoburger-Wald-Netz: Eurobahn wird abgemahnt

Verspätungen und Zugausfälle im Teutoburger-Wald-Netz, obendrein eine miserable Fahrgast-Information: Den Auftraggebern des Zweckverbandes Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) reicht es. Am Mittwoch wird die Eurobahn offiziell abgemahnt. So etwas gab es noch nie. Von Elmar Ries


Mo., 05.02.2018

Kirche im Kino 300 Firmlinge beim Firm-Film-Festival

Rund 300 Firmlinge aus dem Stadtdekanat Münster kamen mit ihren Katecheten ins Cineplex zum Firmfilmfestival.

Münster - Witzig, traurig, ernst – die filmische Bandbreite, die den knapp 300 Firmlingen aus dem Stadtdekanat Münster präsentiert wurde, war groß. Beim Firm-Film-Festival ließen sie sich mit ihren Katecheten zum Nachdenken anregen.


Mo., 05.02.2018

Verein Indro zieht Bilanz Weniger Notfälle bei Drogenabhängigen

Eine stabile Nutzung des Drogenkonsumraums zeigt die Jahresdokumentation des Drogenhilfevereins Indro.

Münster - Die Jahresdokumentation des Drogenhilfevereins Indro zeigt eine stabile Nutzung des Drogenkonsumraums. Über 13 000 Konsumvorgänge fanden nicht in öffentlichen Bereichen statt, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Insbesondere in den Wintermonaten sei der Drogenkonsumraum intensiv genutzt worden.


Mo., 05.02.2018

Lutz Görner und Nadia Singer im Rathaus Dreivierteltakt ohne Tänzer

Lutz Görner moderierte das Konzert, Nadia Singer nahm am Flügel Platz.

Münster - Kraftvoll, technisch sicher und jede Klangfarbe auskostend beendete Nadia Singer mit „La Valse“ von Maurice Ravel am Sonntag das moderierte Konzert im Rathausfestsaal. Die Zuhörer feierten die junge Pianistin und Moderator Lutz Görner mit großem Beifall, der zu Beginn launig sagte: „Es gibt nur ein Problem: Sie müssen heute Abend Lust auf Konzertwalzer haben. Wir haben nichts anderes!“ Von Heike Eickhoff


Mo., 05.02.2018

Formation Akatsuki zeigte „All In One Show“ Wie von Magneten gelenkte Späne

Der Hip-Hop gab den Rhythmus vor bei diesem Tanzabend im Kleinen Haus.

Münster - „Wusste ich nicht, dass man das Trinken nicht mit rein nehmen darf“, rief die junge Frau ihrem Freund nach, der beleidigt aus dem Kleinen Haus stürzte. Das gehört eben zur Rest-Etikette des bürgerlichen Theaters: In diesen (noch) halbwegs heiligen Hallen der Kunst ist Essen und Trinken während der Aufführungen (noch) ein Sakrileg. Von Günter Moseler


Mo., 05.02.2018

Bloch-Ensemble im Erbdrostenhof Romantisch bis monumental

Musizierten im Erbdrostenhof: (v. l.) Byol Kang (Violine), Boris Kusnezow (Klavier), Sarah Christian (Violine), Lena Eckels (Viola), Burak Marlali (Kontrabass) und Anastasia Kobekina (Violoncello)

Münster - Die Komponisten Ernest Bloch und Felix Weingartner lebten um die vorletzte Jahrhundertwende. Blochs ausdrucksstarker Kompositionsstil vermochte seine Schweizer Zeitgenossen anfangs nicht so zu überzeugen, doch in den USA fand er ein Publikum, das seinen fortschrittlichen Werken aufgeschlossen gegenüberstand. Von Ulrich Coppel


Mo., 05.02.2018

Ball der Bälle in Handorf Simone Wendland nun Ehrenratsfrau

Neue Ratsfrau der Turmuhlen ist Simone Wendland; links neben ihr Präsident Werner Hähnel van Schrick.

Münster-Handorf - Die Karnevalsgesellschaft Turmuhlen besteht seit 30 Jahren und ernannte am Samstag beim Ball der Bälle die CDU-Landtagsabgeordnete Simone Wendland zur Ratsfrau. Von Helmut Etzkorn


Mo., 05.02.2018

Kosmetika im Wert von 2000 Euro entwendet Praktikantin stiehlt Ware

Kosmetika im Wert von 2000 Euro entwendet: Praktikantin stiehlt Ware

Münster - Eine 16-Jährige missbrauchte in den vergangenen Wochen das Vertrauen ihrer Praktikumsstelle in einem Laden an der Ludgeristraße und entwendete Waren im Wert von über 2000 Euro.


Mo., 05.02.2018

Aufstellung für den ZiBoMo-Karnevalsumzug In Wolbeck geht Montag der Ziegenbock voran

Münster-Wolbeck - Auch die vielen Baustellen im Ortskern können den ZiBoMo-Lindwurm nicht aufhalten, der mit 64 Wagen und Fußgruppen am Montag (5. Februar) an der Hiltruper Straße pünktlich um 14.11 Uhr startet. Von Martina Schönwälder


Mo., 05.02.2018

Vorfahrt missachtet Fünf Verletzte bei schwerem Unfall

Symbolbild 

Münster-Roxel - In Roxel kam es am späten Sonntagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall. Fünf Menschen wurden dabei verletzt. Von Anna Spliethoff


Mo., 05.02.2018

Skate-Projekt Nach Afghanistan und dem Westjordanland will sich Titus Dittmann in Syrien engagieren

Skateboardfahren mit Kindern in Syrien: Titus Dittmann plant ein neues Projekt.

Münster - Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen nach Syrien. „Im Zusammenhang mit den laufenden militärischen Operationen der türkischen Streitkräfte in Nordsyrien kommt es in Teilen des Kantons Afrin zu Kampfhandlungen. Auch aus anderen Teilen Nordost-Syriens werden Kampfhandlungen gemeldet“, heißt es auf der Internetseite des Amtes. Von Marion Fenner


Mo., 05.02.2018

„Medieval Combat”: Qualifikation für die WM Kampf mit Schwert und Rüstung

Nach mittelalterlichem Vorbild ging es in der Paintball-Halle in Roxel zu: Denn die Eisenliga hatte zum Qualifikationsturnier im „Medieval Combat“ eingeladen, dem Kampf mit Schwert und Rüstung.

Münster-Roxel - Männer und auch so manche Frau in Vollplattenrüstung, ganz gleich den ritterlichen Vorbildern, maßen sich im Schwertkampf. Grund für das Spektakel der besonderen Art war das Qualifikationsturnier der Eisenliga für die Weltmeisterschaft gleich zweier internationaler Verbände. Von Claus Röttig


So., 04.02.2018

DJK-Aktionen während des Katholikentags Werte in Bewegung

Gemeinsam mit dem DJK-Maskottchen Carli freuen sich (v.l.) Dr. Jochen Reidegeld (stellvertretender Generalvikar), Dr. Stefan Vesper (ZdK-Generalsekretär), Gisela Bienk (Vorsitzende DJK-Sportverband Münster) sowie Sara Terhorst und Jonas Bexten (beide DJK-Sportjugend) auf die Angebote, die der DJK-Sportverband für den Katholikentag ersonnen hat.

Münster - Anlässlich des Katholikentags hat der DJK-Sportverband der Diözese Münster eine Reihe von Aktionen ersonnen, die die Verantwortlichen nun Dr. Stefan Vesper, ZdK-Generalsekretär, vorstellten. Von Björn Meyer


So., 04.02.2018

Karl Marx’ münsterischer Freund Historiker Karl Ditt referierte im Landesmuseum über Joseph Weydemeyer

Dr. Karl Ditt forscht zur Arbeitergeschichte.

Münster - Ich musste noch nie Stühle schleppen“, bemerkte lächelnd Professor Malte Thießen, der Leiter des LWL-Instituts für westfälische Regionalgeschichte, und stellte fleißig Stühle mit auf. Mehr als 100 Geschichtsinteressierte kamen ins Auditorium des Landesmuseums, um den Historiker Dr. Karl Ditt zu hören. Er referierte anlässlich des 200. Geburtstags des Politikers und Publizisten Joseph Weydemeyer (2. Von Maria Conlan


So., 04.02.2018

Musizieren ganz ohne Druck Vielfältiges Jahreskonzert der Musikschule

Gute Laune und hoher Anspruch zeigten sich schon bei der ersten Vorstellung, dem Projekt „Jekiss“, beim Konzert des Jahres der Westfälischen Schule für Musik.

Münster - Es war eine Herausforderung für die frischgebackene Leiterin der Westfälischen Schule für Musik: Gleich an ihrem dritten Tag nach Amtsübernahme sollte Friedrun Vollmer die Moderation des Konzerts des Jahres übernehmen. Das bedeutete drei Stunden Musik auf der Bühne des Großen Hauses mit rund 300 Beteiligten und allem, was die Musikschule ausmacht. Von Claus Röttig


So., 04.02.2018

Schnaufen im Diskurs-Parcours Mächtig Spaß und Spott im Jubiläumsprogramm von „Kappe App“ bei Lappe

Die Kappe hat nur Ulrich Sprenger auf. Mitleidig bestaunen ihn dafür (v.l.) Manni Kehr, Cornelia Kabbaj, Michael Tumbrinck, Björn Schimpf, Marcello Lang, Michael Holz und Matthias Menne.

Münster - Nur ein Kölner würde bei Karneval ohne Narrenkappe und Blaskapellen-Tusch den Untergang des Abendlandes heraufdämmern sehen. Das diesjährige Karnevalsensemble „Kappe App“ zelebrierte zum 25-jährigen Jubiläum dagegen mit Lust und Laune den subversiven Abdrift: statt Tusch die kalte Dusche für die Realpolitik, statt pompösen Blödsinn die flotte Pointe. Von Günter Moseler


So., 04.02.2018

Zusammenarbeit von LWL und Stadt Gleiche Ziele in der IT

Stadtrat Wolfgang Heuer befürwortet eine engere Zusammenarbeit von Stadt und LWL in Sachen IT.

Münster - Stadt und LWL verfolgen nach eigenen Angaben die gleichen Ziele im Bereich der Informationstechnologie. Deshalb wollen sie jetzt enger zusammenarbeiten.


So., 04.02.2018

Lewe kapituliert in Wolbeck Hippenmajor jagt Oberbürgermeister die närrische Amtsgewalt ab

Hippenmajor Andreas II. und Jugendhippenmajorin Leah I. (2. und 4.v.r.) sind am Ziel: Sie haben Oberbürgermeister Markus Lewe den Amtsschlüssel abgejagt und regieren das närrische Wolbeck mit den Adjutanten Frank Krause (l.) und Martin Graß (r.) sowie Jugendhippenmajors-Adjutantin Mara Bruns (3.v.r)

Münster-Wolbeck - Chancenlos: Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe musste sich am Sonntag auch in Wolbeck den Gegebenheiten geschlagen geben: Mit närrischer List und Tücke gelang es Hippenmajor Andreas II. Westenberg, dem Stadtoberhaupt die Amtsgewalt über das Wigbold abzujagen. Von Iris Sauer-Waltermann


8626 - 8650 von 14008 Beiträgen

Meistgelesen

So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region