Sa., 03.02.2018

Kunstakademie Kunst ist Arbeit: Videoimpressionen vom Rundgang 2018

Kunstakademie: Kunst ist Arbeit: Videoimpressionen vom Rundgang 2018

Münster - Bis zum Sonntag (4. Februar) jeweils von 10 Uhr bis 20 Uhr öffnet die Kunstakademie auf dem Leonardo-Campus ihre Türen zum jährlichen Rundgang, bei dem die Studierenden der 14 künstlerischen Klassen einen umfassenden Einblick in ihre Arbeit geben Von Cengiz Sentürk und Gerhard H. Kock


Sa., 03.02.2018

Reifenkiller Streugranulat sorgt für platte Fahrradreifen

Cengiz Cesur hat schon aus unzähligen Fahrradreifen spitze Granulatteilchen geholt.

Münster - Los ging es mit dem ersten Schneefall im Dezember. Seitdem holen Fahrradhändler häufig kleine Splitter aus den Reifen der Leezen. Schuld ist wohl ein Streumittel. Von Karin Völker


Sa., 03.02.2018

Aufstellung für den Hiltruper Karnevalsumzug Hiltrup stellt seinen bislang größten Umzug auf die Beine

Münster-Hiltrup - Die Narren los sind. Am Samstag stellt Hiltrup den bislang größten Karnevalsumzug seiner Geschichte auf die Beine – passend zum zehnjährigen Bestehen der Karnevalsgesellschaft Hiltrup (KGH), die für die Organisation zuständig ist. Start ist um 14.11 Uhr auf der Marktallee. Von Michael Grottendieck


Sa., 03.02.2018

Besserer Brandschutz für Katholikentag Große Defizite an Schulen

Für den Katholikentag müssen einige Schulräume in Münster mit Rauchmeldern ausgerüstet werden.

Münster - Münsters Schulen weisen unterschiedliche Standards beim Brandschutz auf. Die Defizite sind im Vorfeld des Katholikentages aufgefallen, weil im Mai 9000 Besucher in Schulen übernachten sollen. In einigen Bildungseinrichtungen fehlen allerdings Rettungspläne und ausgeschilderte Rettungswege. Von Ralf Repöhler


Fr., 02.02.2018

Gottesdienst und Empfang im Rathaus Ulf Schlien ist Superintendent: „Freundlicher, berührender Empfang“

Superintendent Ulf Schlien wurde im Rathaus-Festsaal von zahlreichen Gästen aus Kirchen, Politik und Gesellschaft empfangen.

Münster - Groß war die Freude, als Pfarrer Ulf Schlien als neuer Superintendent eingeführt wurde. Nach langer Übergangszeit hat der Evangelische Kirchenkreis wieder einen leitenden Geistlichen. Von Lukas Speckmann


Fr., 02.02.2018

B 51-Baustelle Nadelöhr an Umgehungsstraße wird etwas geweitet

Auto an Auto und zwei Fahrbahnen – abgesperrt und leer. Die Spur Richtung Autobahn (auf dem Foto links) wird jetzt freigegeben, die Richtung Wolbecker Straße bleibt gesperrt. Grund: Arbeiten an der Rampe und im Brückenbereich.

Münster - Es ist Licht am Ende des Tunnels (in diesem Fall besser: vor der Brücke) zu sehen, wenn auch nur ein zartes: Die Umgehungsstraßen-Rampe stadtauswärts, also kurz vor der Wolbecker-Straßen-Brücke in Richtung Mondstraße und Wolbeck, soll Ende Februar freigegeben werden. Und auch ein anderes Nadelöhr wird beseitigt. Von Bettina Laerbusch


Fr., 02.02.2018

Ausbau der Roxeler Autobahnrasthöfe Protest und Wut im Bauch

Besorgte Minen beim Blick auf die Ausbaupläne: Der Vorstand der Bürgerinitiative um Theodora Bockem-Rohleder (M.) geht mit den Planungen für die Roxeler Autobahrasthöfe hart ins Gericht.

Münster-Roxel - Die Bürgerinitiative „Landschaftsschutz Roxel“ hat sich an die münsterische Regierungspräsidentin gewandt: Der Initiativkreis fordert die Ansetzung eines weiteren Info-Abends zu den umstrittenen Erweiterungsplänen für die Autobahnrasthöfe Münsterland-Ost und -West. Von Thomas Schubert


Fr., 02.02.2018

Pro und Contra Sollten Schulen nach Personen benannt werden?

Pro und Contra: Sollten Schulen nach Personen benannt werden?

Münster - Die Gesamtschule Münster Ost hat sich umbenannt. War das wirklich notwendig? Müssen Schulen zwingend Namen von vorbildhaften Personen tragen? Ein Pro und Contra. Von Martin Kalitschke und Karin Völker


Fr., 02.02.2018

Gastronomie-Branche Warum das Kneipensterben kein Ende nimmt

Leere Kneipen

Münster - Das Kneipensterben nimmt kein Ende. Renate Dölling vom Hotel- und Gaststättenverband erklärt im Interview, warum so viele traditionelle Gastronomiebetriebe schließen müssen und was Gäste heutzutage erwarten.


Fr., 02.02.2018

Münstercamp 2018 Konferenz ohne Agenda und Hierarchie

Ganz unterschiedliche Themen konnten die Teilnehmer des Münstercamps in den Sessions anbieten.

Münster - Sie kommen von überall und haben Interesse an allem Möglichem. Beim Münstercamp brüten die Teilnehmer am Freitag und Samstag über neuen Entwicklungen, Aufgaben und vor allem Lösungen. Schon jetzt steht fest: Mitte Februar 2019 gibt es eine Neuauflage. Von Björn Meyer


Fr., 02.02.2018

Fürstenberghaus Neue Radparkplätze an der Aa

Am Jesuitengang will die Universität ein Fahrradparkhaus errichten. Die Bauarbeiten beginnen im Mai.

Münster - Ein Fahrradparkhaus soll ab Mai am Fürstenberghaus gebaut werden. Doch der Uni ist klar, dass der Neubau angesichts der Fahrradflut rund um das Gebäude den Parkplatz-Bedarf nicht vollständig decken kann. Von Karin Völker


Fr., 02.02.2018

Falschgeld unterwegs Polizei Münster warnt vor „falschen Fünfzigern“

Falschgeld unterwegs: Polizei Münster warnt vor „falschen Fünfzigern“

Münster - Falschgeld im Umlauf: Die Polizei warnt vor falschen 50-Euro-Scheinen, die in Münster vermehrt aufgetaucht sind. Die falschen Banknoten lassen sich mit einem einfachen Test erkennen.


Fr., 02.02.2018

Baustelle Geänderte Verkehrsführung auf der Grevener Straße ab Montag

Baustelle: Geänderte Verkehrsführung auf der Grevener Straße ab Montag

Münster - Für den Bau einer Mittelinsel an der Grevener Straße wird der Verkehr ab Montag umgeleitet. Drei Wochen lang müssen Autofahrer andere Wege nehmen. Von pd


Fr., 02.02.2018

Musikparade Stars der Blasmusik in der Halle Münsterland

Auch die Fans der Dudelsackmusik sollen bei den beiden Auftritten der Stars der Blasmusik in der Halle Münsterland am 17. Februar auf ihre Kosten kommen.

Münster - Die Blasmusik-Musikparade kommt mit neuen Orchestern und neuer Show in die Halle Münsterland. Am 17. Februar (Samstag) präsentieren mehrere Hundert Künstler um 14.30 und 19.30 Uhr das nach Veranstalter-Angaben europaweit einzigartige Livemusik-Spektakel der Blasmusik.


Fr., 02.02.2018

Analyse Warum sich CDU und Grüne in Münster fremd wurden

Differenzen: Zwischen Grünen (Otto Reiners, l.) und CDU (Stefan Weber, r.) knirscht es in Münsters Ratsbündnis.

Münster - Mit großen Hoffnungen war das schwarz-grüne Ratsbündnis vor Jahren in Münster gestartet. Die Entscheidung zur Zentralen Ausländerbehörde macht deutlich: Es kriselt heftig. Die Koalitionspartner müssen erkennen: Gute Stimmung allein genügt nicht. Von Klaus Baumeister


Fr., 02.02.2018

Baumbergebahn Züge werden durch Busse ersetzt

Für gut fünf Monate gibt es auf der Baumberge-Bahn starke Einschränkungen. Wegen Bauarbeiten fallen die Züge zwischen Roxel und Münster komplett aus.

Havixbeck - Auf der Baumbergebahn fallen wegen umfangreicher Bauarbeiten ab dem 19. Februar (Montag) die Züge zwischen Roxel und Münster Hauptbahnhof aus. Es wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Von Ansgar Kreuz


Fr., 02.02.2018

„Entführung“ im Hörsaal Aktion von Amnesty international

Dr. Willi Mutschler ließ sich von Mitgliedern der Hochschulgruppe von Amnesty international während seiner Vorlesung „entführen“ und machte so auf das Schicksal verschwundener Wissenschaftler aufmerksam.. .

Münster - Ein Dozent der Uni wird mitten in seiner Vorlesung gekidnappt, es wird gemutmaßt, dass seine Einstellung der Grund ist. Die inszenierte Aktion der Hochschulgruppe von Amnesty International löst Betroffenheit aus. Von Karin Völker


Fr., 02.02.2018

Ausländerbehörde abgelehnt Bedauern in Gremmendorf

Die Bezirksregierung bleibt nach Münsters Entscheidung zur Zentralen Ausländerbehörde mit der Erstaufnahmeeinrichtung auf dem Gelände der York-Kaserne.

Münster - Immer noch im Dornröschenschlaf! Nach der Entscheidung zur Zentralen Ausländerbehörde herrscht in Gremmendorf gedrückte Stimmung. Die einhellige Meinung: „Es ist für Gremmendorf schade, dass mit so einem großen und auch schönen Gelände nichts passiert.“ Von Björn Meyer


Fr., 02.02.2018

Projekte von Bezirksregierung und Villa ten Hompel Wissen über den Holocaust wachhalten

Wollen die Erinnerung  an den Holocaust wachhalten (v.l.): Wolfgang Weber (Bezirksregierung), Peter Schilling (Erinnerungs­pate), Dr. Christoph Spieker (Villa ten Hompel), Judith Neuwald-Tasbach (Jüdische Gemeinde Gelsenkirchen), Ulrike Schneider-Müller (Bezirksregierung), Matthias Ester (Erinnerungspate), Daniel Gollmann (Historiker), Kim Keen (Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium) und Katrin Schlicher (Sonderpädagogin).

Münster - 73 Jahre liegt das Ende der NS-Diktatur mittlerweile zurück. Die Zahl der Zeitzeugen, die vom Horror des Holocaust berichten können, wird immer kleiner. Doch wer hält die Erinnerung aufrecht, wenn es die Generation der Menschen, die damals Opfer waren, nicht mehr geben wird? Von Martin Kalitschke


Do., 01.02.2018

Gastronomiebetriebe geben auf Das Kneipensterben geht weiter

Gastronomiebetriebe geben auf: Das Kneipensterben geht weiter

Münster - In den vergangenen Jahren haben viele traditionelle Gastronomiebetriebe in Münster und in den Stadtteilen aufgegeben. Dabei liegt es nicht immer nur an der fehlenden Nachfolge, auch die zunehmende Dokumentationsflut erschwert den Gastronomen die Arbeit. Von Gabriele Hillmoth


8651 - 8675 von 13998 Beiträgen

So funktioniert die MZ-News-App

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung